SJB-Bennewirtz-Fonds-Investorenfrage: Gibt der Facebook Börsengang Technologiefonds einen Schub?

24. Mai 2012 von um 15:00 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Facebook-Technologiefonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert!  Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Gibt der Facebook Börsengang Technologiefonds einen Schub? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger haben es längst bemerkt: Nach der ersten Euphorie um den Facebook Börsengang ist sehr schnell Ernüchterung eingekehrt. Allein am letzten Montag rutschte die Facebook Aktie an der Nasdaq um über 10,0 Prozent ab und notiert längst deutlich unter ihrem Ausgabepreis. Ihre Werbung. Hier?Nachdem die Aktie derart stark überzeichnet war und auch den Höchstpreis ihrer Angebotsspanne ausreizte, ist dies für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger eine herbe Enttäuschung. „Was sind die Folgen für Technologiefonds?“ fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, können sie noch von der vergangenen Euphorie um den Facebook Börsengang profitieren?“ FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, untersucht in seiner Analyse genau diese Frage und stellt FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger einen langfristig erfolgreichen Technologiefonds vor, der auch ohne die Geschehnisse um die Facebook Aktie überzeugen kann.

FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger erfuhren zu Beginn der neuen Handelswoche von der Achterbahnfahrt der Facebook Aktie, die noch keinesfalls beendet ist. Nachdem sich die Facebook Aktie beim von Technik-Pannen begleiteten Börsengang am Freitag nur durch Stützungskäufe der Emissionsbanken hauchdünn über dem Ausgabekurs von 38 US-Dollar gehalten hatte, rauschte sie am Montag in die Tiefe. Mit einem Minus von rund elf Prozent ging Facebook schließlich aus dem Handel, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger bemerkten. Doch damit nicht genug: Am Dienstag rutschten die in Frankfurt gelisteten Facebook Aktien um rund weitere fünf Prozent ab. Bei Kursen um die 33,0 US-Dollar haben FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, die bei der Zeichnung einige der begehrten Facebook Aktien ergattern konnten, bereits Kursverluste von über -13,0 Prozent zu beklagen.

Doch eines bleibt erhalten: Durch den alle Rekorde sprengenden Börsengang von Facebook ist die Technologiebranche wieder ins Visier der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger gerückt. Und ganz unabhängig davon, wie die weitere Kursentwicklung des neuen Schwergewichts an der US-Technologiebörse Nasdaq verlaufen wird, ist der Technologie Sektor ein wichtiger Baustein jedes breit gestreuten FondsDepots. Denn die Firmen aus dem Technologiebereich können sich derzeit über stabile Gewinne freuen, was deren Aktien in einer Zeit extrem niedriger Zinsen umso attraktiver macht. Marktexperten sprechen davon, dass in den vergangenen Jahren von Unternehmen tendenziell zu wenig in den Technologie- und Ausrüstungsbereich investiert wurde. Dies sorgt bei FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger für Kurspotenzial in der Zukunft, zumal der Sektor einige neue strukturelle Wachstumstreiber aufweist. In erster Linie ist hier das mobile Internet zu nennen, dessen Entwicklung zwar noch am Anfang steht, das aber der gesamten Technologiebranche einen Wachstumsschub verleihen dürfte.

Einer der langfristig erfolgreichsten Technologie-Fonds am Markt ist der DNB Technology Fund (WKN A0MWAN, ISIN LU0302296495), der sich für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger auf internationale Aktien aus den Sektoren Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT) spezialisiert hat. Basiswährung ist der Euro, der Fonds wurde am 16. August 2007 aufgelegt. Die Benchmark des DNB Technology setzt sich aus dem MSCI Technology (66 Prozent), dem MSCI Media (12 Prozent) und dem MSCI Telecom (22 Prozent) zusammen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sollten wissen: Das aktuelle FondsVolumen liegt bei 37,03 Millionen Euro. DNB FondsManager Anders Tandberg-Johansen hat eine über zehnjährige Erfahrung im Technologiebereich aufzuweisen und gehört zu dem DNB-Team aus Oslo, das auch den DNB TMT Absolute Return Fund (WKN A1CWC1, ISIN LU0547714526) managt und aktuell mehr als 1 Milliarde Euro für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger im TMT-Sektor verwaltet. Wer den DNB Technology als Sparer, Privatanleger und Teil der FondsInvestoren seit Auflage in seinem Depot hält, kann sich derzeit über eine kumulierte Wertentwicklung von +52,0 Prozent freuen. Und dies in einer Zeit, in der der internationale Aktienindex MSCI World bestenfalls seitwärts gelaufen ist und überhaupt keine positive Performance für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger generieren konnte. Kein Wunder also, dass die Ratingagentur Morningstar den Fonds von DNB mit der Höchstnote von fünf Sternen bewertet. Welche Strategie fährt der erfolgreiche Technologiefonds?

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger sei gesagt: Der DNB Technology investiert in Aktien von internationalen Unternehmen aus den Sektoren Technologie, Medien und Telekommunikation. Es handelt sich um einen Long-only-Aktienfonds, der im Gegensatz zu dem vom selben Expertenteam gemanagten DNB TMT Absolute Return keine Shortpositionen bei Technologieaktien eingeht. Damit ist ihm die Möglichkeit versagt, beispielsweise an einem weiteren Kursverfall der Facebook Aktie zu partizipieren. Die Anlagestrategie von FondsManager Tandberg-Johansen für seine FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger basiert auf ausgeprägten “Bottom-up”-Analysen der Einzelwerte. Dabei versucht er, unabhängig von einem Land oder Index genau die Aktien zu ermitteln, die für die Zukunft das größte Wertsteigerungspotenzial aufweisen. Offensichtlich mit Erfolg, wie FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger leicht feststellen können. Damit ist der Fonds ein klarer Kauf im Technologiesektor, egal, ob sich die Facebook Aktie zu einem Highflyer oder eher zu einem Absturzkandidaten entwickelt.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investoren neben der Frage – Gibt der Facebook Börsengang Technologiefonds einen Schub? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!
Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>