SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte-Demografie-Anlageklassen: Was bewirkt die Demografie in der Geldanlage?

26. April 2012 von um 17:35 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline 1989 e.K..Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-Fonds-Anleger-StandPunkte-Demografie-Anlageklassen: Was bewirkt die Demografie in der Geldanlage? Bundeskanzlerin Angela Merkel macht ernst. Sie warnte davor, die Auswirkungen des demographischen Wandels in Deutschland zu unterschätzen. „Das Thema Demografie verdient allerhöchste Aufmerksamkeit“, sagte sie auf einer Demografie-Tagung im Kanzleramt. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline 1989 e.K., sieht darin einen überfälligern Schritt, wie er im aktuellen StandPunkt ausführt. „Der Wandel der Demografie wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, auf Finanzen, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Kultur.“ Entsprechend gespannt ist Bennewirtz auf die „Demografie-Strategie“, die das Kabinett Ende April beschließen soll.

Liebe FondsBlogger, Demografie fängt bei uns selbst an. FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer, die ab Rentenbeginn statistisch noch mehr als 20 Lebensjahre vor sich haben, sollten überlegen, ihr Geld länger und rentabler arbeiten zu lassen. Demografie, so eine Definition, ist ein weltweit langfristig wirkender Trend, ein so genannter Megatrend, der sich maßgeblich auf die Geldanlage auswirkt. Während in der Analyse Indien und einige Staaten Afrikas aufgrund ihres positiven Bevölkerungswachstums und ihrer jungen Bevölkerungsstruktur von der demografischen Dividende profitieren sollten, wirkt er sich in anderen Ländern wachstumshemmend aus. FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer denken zu Recht an die Industriestaaten, aber auch andere aufstrebende Staaten wie China und einige Staaten Osteuropas. Die demografische Zeitenwende wird auch an den Kapitalmärkten und damit in der Geldanlage langfristig spürbar sein. Eine Analyse der US-Märkte seit 1960 zeigt, dass es einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Arbeitsmarkt und den Aktienmärkten dort gibt. FondsIdeen, die ihre Definition aus dem Megatrend Demografie ableiten, lassen sich besonders effektiv durch Sondervermögen abbilden:  FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer sollten als Geldanlage zum Thema Demografie Sondervermögen bevorzugen, die global investieren und sich auf Branchen spezialisieren, die von der demografischen Zeitenwende profitieren. Anschaulich für FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer: Die durchschnittliche fernere Lebenserwartung bei Renteneintritt im Alter von 65 lag in Japan 1950 noch bei 11 Jahren – heute bei 22 Jahren. Bis 2050 dürfte sie auf 24 Jahre angestiegen sein. In der Schweiz dürfte sie dann bei 23,7 und in Deutschland bei knapp 22 Jahren liegen. Auch in den heutigen Schwellenländern wie Südkorea oder China wird der dritte Lebensabschnitt länger: In Südkorea 21,6 Jahre und in China bei 18,7 Jahre. Der „Lebensabend“ ist bereits ein vollgültiger Lebensabschnitt.

Um die Versorgungslücke in der Altersvorsorge zu stopfen, muss neben der betrieblichen Altersvorsorge die private Kapitalanlage eine möglichst hohe Rendite erwirtschaften. Das Geld darf sich nicht auf dem Sparbuch oder in Anleihen bester Bonität ausruhen, die nach Inflation und Steuern keinen Wertzuwachs erwarten lassen. Die Realrenditen für diese Anlageformen waren Ende 2011 in vielen Ländern sogar negativ. Da eine höhere Renditeerwartung mit höheren Kursrisiken verbunden ist, rückt die Anlagedauer ins Blickfeld. Dabei gilt die Definition: Je länger das Geld arbeiten kann, desto eher kann in schwankungsreichere Anlageformen investiert werden, da der Anleger zwischenzeitliche Kursverluste aussitzen kann. Es besteht die Gefahr, dass wir länger leben, als unser erwirtschaftetes Vermögen ausreicht. Es stellt sich die Frage, ob dieses „Langlebigkeitsrisiko“ höher bewertet werden muss als die Anlagerisiken gesetzlich überwachter Sondervermögen. Zukunftssicherung heißt das Gebot der Stunde für die Anleger von heute. Bei der Fonds Auswahl bzw. Anlageentscheidung weist die SJB FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer darauf hin, globale demografische Entwicklungen auch als Investmentchance zu nutzen. Eine weitere Fonds Idee, die sich daraus ableitet, heißt daher: Globaler investieren. Teile des Geldes sollten da angelegt werden, wo das Wachstum heute und morgen entsteht. Das ist im einfachsten Fall ein global anlegendes Sondervermögen, etwa ein internationaler Aktienfonds. Die SJB weist FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer auch auf Investitionen in Regionen mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial hin, in denen sich die demografische Entwicklung am vorteilhaftesten auswirken dürfte, Auch Unternehmen, die ihren Sitz noch in den alternden Ländern haben, deren Absatzmärkte sich aber zu großen Teilen in den aufstrebenden Ländern befinden, sind eine Fonds Idee wert.

SJB FondsSkyline. Fazit. Was bewirkt die Demografie in der Geldanlage?

Die globalen demografischen Trends werden zu einer Veränderung der Nachfragestruktur und auch zu globalen Nachfrageverschiebungen führen. Damit rücken etwas Biotechnologie- und Pharmawerte in den Fokus, die bei einer älter werdenden Bevölkerung gewinnen. Ebenso Energie- und Rohstoffwerte, die bei steigender Nachfrage immer knapper werden. Da die aufstrebenden Staaten typischerweise von Verstädterung und starkem Wirtschaftswachstum geprägt sind, können auch Investitionen in Infrastruktur und Transport eine Investmentchance darstellen. Für FondsInvestoren, die Ruhe in ihr Fonds Depot bringen wollen, ohne auf Chancen zu verzichten, empfiehlt die SJB zwei Fonds, die sich ergänzen: Den defensiveren Invesco Balanced-Risk Allocation Fund (WKN A1CV2R, ISIN LU0482498176) mit Domizil in Luxemburg, und den offensiveren, auf Technologie spezialisierten  DNB Fund – TMT Absolute Return A EUR (WKN A1CWC1, ISIN LU0547714526), ebenfalls mit Domizil in Luxemburg.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an. Ihr persönlicher SJB FondsBerater wünscht Ihnen einen schönen Unruhestand! Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.