SJB-Bennewirtz-Fonds-Investorenfrage: Wie ist der Stand der Abwicklung beim TMW Immobilien Weltfonds?

14. Juni 2012 von um 15:00 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-TMW-Weltfonds? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage zu Investmentfonds heute: Wie ist der Stand der Abwicklung beim TMW Immobilien Weltfonds? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Nun ist es ein gutes Jahr her, dass die Abwicklung des TMW Immobilien Weltfonds (ISIN DE000A0DJ328, WKN A0DJ32) von TMW Pramerica beschlossen wurde. Am 31. Mai 2011 hat die FondsGesellschaft die Verwaltung des Immobilien Sondervermögens gekündigt und daraufhin mit der Liquidation des FondsVermögens begonnen. Wie ist der aktuelle Stand mit Blick auf diese Immobilienverkäufe, fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, sind weitere Erfolge und neue Verkaufsabschlüsse zu verzeichnen? Die SJB FondsSkyline mit ihrem Geschäftsführer Gerd Bennewirtz geht dieser Frage nach und fasst für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger des TMW Immobilien Weltfonds nochmals prägnant zusammen, welche erfolgreichen Verkaufsaktionen dem Fonds im laufenden Jahr 2012 bereits geglückt sind.

Der erste Coup des Jahres 2012 gelang dem TMW Immobilien Weltfonds in Santiago de Chile. Dort konnte für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger das Gebäude „Felix de Amesti“ veräußert werden, das in der Avenida Apoquindo im renommierten Stadtteil „Las Condes“ liegt. Damit befindet sich die Immobilie im Zentrum der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile und ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssen wissen: Das Objekt ist durch die sich unmittelbar vor dem Haus befindende Haltestelle „Escuela Militar – Los Dominicos“ direkt an das U-Bahn-Netz von Santiago angeschlossen. Der Stadtteil Las Condes befindet sich im nordöstlichen Stadtzentrum von Santiago und zählt zu den beliebtesten Wohn- und Einkaufsgebieten der Hauptstadt.

Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger noch interessiert: Felix de Amesti ist ein kombiniertes Büro- und Einzelhandelsgebäude und hat als Hauptmieter die Firma „Paz Servicios Profesionales Sedgmann“. Die Nutzfläche liegt bei 22.330 Quadratmetern, das Baujahr ist 2010. Und was für viele FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger am wichtigsten ist: Das Objekt wurde für rund 2,14 Mio. UF von Chilena Consolidada Seguros de Vida S.A., einer Chilenischen Versicherungsgesellschaft (Mitglied der Zurich Finance Service), erworben. Damit bleibt dem TMW Immobilien Weltfonds ein kräftiges Plus, da der letzte gutachterlich festgestellte Verkehrswert des Gebäudes bei 1,8 Millionen UF lag. Die Bruttowertsteigerung liegt bei ca. 19 Prozent, kalkulieren FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, die Nettogesamtverzinsung der Investition für den TMW Immobilien Weltfonds beträgt ca. 14 Prozent.

„Doch was bedeutet das Kürzel „UF“?“ fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, „ist die chilenische Währung nicht der Peso (Kürzel: CLP)?“ Allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger sei gesagt: Die Unidad de Fomento (Abkürzung: UF) ist eine in Chile verwendete Rechnungswährung, deren Wechselkurs zum Peso permanent an den Inflationsindex IPC angepasst wird. Dadurch bleibt der Wert einer Unidad de Fomento im Zeitverlauf konstant, während er nominell gegenüber dem Peso üblicherweise aufwertet. Also ein Stabilitätsgarant für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger!

Wie sieht es mit weiteren Verkäufen des TMW Immobilien Weltfonds für seine FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aus? Am 20. April ist vom TMW Immobilien Weltfonds bekannt gegeben worden, dass das 8.821 m² große Bürogebäude „85 Fleet Street“ in London ebenfalls verkauft werden konnte. TMW Pramerica berichtet, dass die lange Vermarktungszeit von fast neun Monaten durch die Euro- und Staatsschuldenkrise negativ beeinflusst wurde. Schließlich habe nach mehreren Bieterrunden ein Privatinvestor aus Russland das höchste Gebot abgegeben, erfuhren FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger. Das Erfreuliche daran: Der Bruttoverkaufspreis des Gebäudes in Höhe von 70,0 Millionen britischen Pfund (GBP) liegt leicht über dem derzeitigen Verkehrswert von 68,09 Millionen GBP. Weniger gut für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger: Es müssen noch Mietausfallkosten in Höhe von 1,22 Millionen GBP für den 10%igen Leerstand im Objekt abgezogen werden. Hinzu kommen für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger nach Berichten des TMW Immobilien Weltfonds Kosten für die vorzeitige Rückzahlung der Finanzierung in Höhe von 1,76 Millionen GBP und 0,39 Millionen GBP Verkaufsnebenkosten für Makler und Notar. Die Konsequenz für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger: Nach Abzug der Nebenkosten ist der Erlös etwas geringer als der Wertansatz der Immobilie im FondsVermögen.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Es bleibt dabei: Für Juli 2012 ist die nächste Ausschüttung des TMW Immobilien Weltfonds vorgesehen. Allerdings muss der nach Abzug der Finanzierung verbleibende Nettoverkaufserlös der Londoner Büroimmobilie vollständig für die Rückzahlung fälliger Immobilien-Darlehen des TMW eingesetzt werden. Deshalb bedarf es weiterer Objektverkäufe, um für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger eine Ausschüttung in attraktiver Höhe zu garantieren. Sobald diese in „trockenen Tüchern“ sind, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, werden wir Sie natürlich informieren. Von großem Interesse ist in diesem Kontext auch der 2. Abwicklungsreport, den TMW Pramerica Anfang Juli 2012 veröffentlichen wird. Hier legt die FondsGesellschaft detailliert und nachvollziehbar Rechenschaft über die Verwendung aller Verkaufserlöse seit Januar 2012 ab. Die beiden jeweils über Verkehrswert realisierten Verkäufe der Immobilien in Santiago und London sind ein guter Anfang für die Immobilienverkäufe des TMW Immobilien Weltfonds, die im Jahresverlauf weiter an Fahrt gewinnen dürften. Spätestens beim nächsten größeren Immobilienverkauf ist mit Erträgen zu rechnen, die als Substanzausschüttung an FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger weitergegeben werden können. Wir werden Sie auch weiterhin über alle Neuerungen im TMW Immobilien Weltfonds auf dem laufenden halten, liebe FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger. Vergessen Sie nicht, hierzu immer mal wieder auf den Seiten des SJB Blog vorbeizuschauen!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.