SJB-Bennewirtz-Fonds-Investorenfrage: Welchen Effekt haben die Quartalszahlen von Daimler an der Börse?

30. April 2012 von um 19:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Was Investoren, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Welchen Effekt haben die Quartalszahlen von Daimler an der Börse? Nachdem Volkswagen mit Sitz in Wolfsburg bereits „glänzende“ Quartalszahlen für die ersten drei Monats des Geschäftsjahrs 2012 an Investoren, Anleger und FondsSparer gemeldet hat, zog Daimler jetzt nach Der Luxusautomobilbauer mit Sitz in Stuttgart meldete in seinen Quartalszahlen für FondsSparer, Anleger und Investoren ein Umsatzplus von neun Prozent. Ihre Werbung. Hier?Das operative Ergebnis (Earnings before Interest and Taxes – Ebit) von Daimler stiegt gemäß den Angaben der Quartalszahlen um fünf Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Diese Quartalszahlen lagen über dem, was Anleger, FondsSparer und Analysten von Daimler erwartet hatten. Zum Vergleich: Konkurrent Volkswagen hatte in seinen Quartalszahlen ein Ebit von 3,2 Milliarden Euro an Investoren, Anleger und FondsSparer zu melden. Das entspricht einem Plus von 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline 1989 e.K. zeigt als Dienstleistung für Anleger, Investoren und FondsSparer die Kernaussagen der Quartalszahlen von Daimler und ihre Wirkung für die Börse auf.

Daimler Chef Dieter Zetsche zeigt sich bei der Präsentation der Quartalszahlen seines Unternehmens an Anleger, Investoren und FondsSparer zufrieden:Wir liegen im Plan, sowohl unsere Ziele in diesem Jahr als auch unsere mittelfristigen Ziele zu erreichen“, so Zetsche. Der Gesamtumsatz von Daimler stieg laut den für Investoren, Anleger und FondsSparer vorliegenden Quartalszahlen auf 27,0 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 9,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der operative Gewinn machte einen Satz um 5,0 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Nach Abzug von Zinsen und Steuern blieben für die Investoren, FondsSparer und Anleger 1,4 Milliarden Euro übrig. Laut den Daimler Quartalszahlen ist das ein Zuwachs von 20,0 Prozent.

Als Ertragsperlen der Quartalszahlen erwiesen sich aus Sicht der FondsSparer, Anleger und Investoren für Daimler wieder einmal die PKW-Sparte Mercedes Benz und Daimer Trucks. Rund 338.000 Fahrzeuge brachte Mercedes im ersten Quartal 2012 weltweit unter die Anleger, FondsSparer und Investoren. Bei den LKW waren es rund 108.000 Fahrzeuge. Schwächer lief das Geschäft für Daimler in den Bereichen Transporter und Busse. Bei den Nutzfahrzeugen mittlerer Größe sacke vor allem das Europageschäft ab. Bei den Bussen lief es für Daimler auch in Wachstumsmärkten wie Lateinamerika weniger positiv wie die Quartalszahlen zeigen.

Grundsätzlich spielen Schwellenländer für die Geschäftsentwicklung von Daimler weiter eine große Rolle. Das gab Daimler Finanzvorstand Bodo Uebber in einer Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen für Anleger, FondsSparer und Investoren bekannt. Vor allem in China sei die Nachfrage nach PKW aus dem Premium und Luxus Segment, zu denen die Modelle von Daimler mit Sicherheit zählen, weiter ungebrochen. Wegen dieser Nachfrage sei die PKW-Produktion nach den Worten von Uebber „hervorragend“ ausgelastet. Auch andere Aspekte aus der Region der Schwellenländer spielen aus Sicht der FondsSparer, Investoren und Anleger direkt oder indirekt in die Quartalszahlen von Daimler rein.

So sind hohe Investitionen für ein neues Werk in Ungarn ein großer Kostenposten im operativen Geschäft von Daimler, das sich in den vorliegenden Quartalszahlen widerspiegelt. Gleichzeitig machten Gerüchte über den bevorstehenden Ausstieg des Großaktionärs Abu Dhabi aus dem Daimler Konzern die Runde unter Investoren, Finanzchef Uebber dementierte am Rande der Vorstellung der Quartalszahlen Meldungen an FondsSparer und Anleger, dass es bereits Gespräche zwischen Daimler und Abu Dhabi in diese Richtung gegeben hätte.

Positives gab es in den Quartalszahlen von EADS zu berichten. Anfang des Jahres kündigte Daimler für viele Investoren, Anleger und FondsSparer überraschend an, sich von einem 7,5 Prozent schweren Anteil Beteiligung an dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern zu trennen. Im ersten Quartal spülte diese Beteiligung rund 133,0 Millionen Euro in die Kasse von Daimler. Das ist ein sattes Plus von 80,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ermutigt durch die jüngsten Quartalszahlen bestätigte Konzernchef Zetsche für Anleger, FondsSparer und Investoren noch einmal die Gewinnprognose von Daimler für das Gesamtjahr 2012. Danach soll der um Sondereffekte bereinigte Gewinn für Anleger, FondsSparer und Investoren in diesem Jahr bei rund neun Milliarden Euro liegen.

Die Ergebnisse, die Daimler für FondsSparer, Anleger und Investoren in den neuen Quartalszahlen vorgelegt hat, haben an der Börse ein zweigeteiltes Echo gefunden. Einerseits wurden viele Analysten von der positiven Entwicklung bei Daimler überrascht. Teilweise hatten sie sogar mit einem leichten Gewinnrückgang gerechnet. Andererseits gaben die Quartalszahlen keinen großen Ausschlag beim Kurs der Daimler Aktie. Bis Freitagmittag verbilligten sich die Aktien des Automobilherstellers um 1,7 Prozent. Der Deutsche Aktienindex (Dax) stand dagegen 0,2 Prozent im Plus. Investoren, FondsSparer und Anleger sahen sich zusammen mit der SJB bestätigt, die im satten Kursplus von acht Prozent in den drei Handelstagen vor Bekanntgabe der Quartalszahlen schon eine Vorwegnahme der guten Geschäftszahlen von Daimler gesehen hatten.

Im Dax 30 gehört Daimler zu den Schwergewichten. Die Aktie ist zwischen 5,0 und 6,0 Prozent im deutschen Börsenindex gewichtet. Entsprechend ist sie integrierter Bestandteil von Aktienfonds, die sich für ihre FondsSparer, Anleger und Investoren in diesem Segment bewegen. Dazu zählen laut SJB Datenbank die Frankfurter Fonds DWS Investa (ISIN: DE0008474008; WKN: 847400) der DWS, der Fondak (ISIN: DE0008471012; WKN: 847101) der Allianz Global Investors (AGI) oder der UniFonds (ISIN: DE0008491002; WKN 849100) von Union Investment.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Auch wenn sich Analysten in Bezug auf die positiven Quartalszahlen von Daimler überrascht geben, viel Neues gab es für Anleger, Investoren und FondsSparer über Daimler nicht zu erfahren. Grundsätzlich ist das Unternehmen für die mittelfristige Zukunft gut ausgestellt und wird Investoren, FondsSparer und Anleger entsprechender Aktienfonds solide Erträge liefern. Bei der Entwicklung von neuen Technologien, die nach dem Verbrennungsmotor kommen, warten FondsSparer, Anleger und Investoren aus Sicht der SJB bei Daimler immer noch auf ein entsprechendes Leuchtturmprojekt wie bei anderen deutschen Automobilherstellern auch.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investor neben der Frage – Welchen Effekt haben die Quartalszahlen von Daimler an der Börse? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.