SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Wer wird neuer FondsManager beim Fidelity European Growth?

17. Mai 2012 von um 15:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Was Investoren, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Wer wird neuer FondsManager beim Fidelity European Growth? Mit einem FondsVolumen von rund 7,1 Milliarden Euro ist der Fidelity European Growth Fund A (EUR) (ISIN: LU0048578792; WKN: 973270) ein echtes Schwergewicht im FondsMarkt. Wenn hier Veränderungen anstehen, ist das allemal eine wichtige Meldung, die für viele Anleger von Interesse ist. Und Neues gibt’s Einiges: Ab 1. Juli 2012 übernimmt Matt Siddle das FondsManagement des Fidelity European Growth Fund. Der bisherige FondsManager Alexander Scurlock wird andere Aufgaben innerhalb des Investmentteams des Fonds übernehmen, heißt es in einer aktuellen Wertpapiermitteilung der FondsGesellschaft Fidelity mit Sitz in Boston. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989, liefert exklusive Hintergründe für den FondsManager Wechsel an der Spitze eines der größten Aktienfonds Europas.

Der Fidelity European Growth Fund A wurde am 1. Oktober 1990 aufgelegt. Der aktiv verwaltete Aktienfonds investiert vor allem in europäische Aktienwerte aus Industrienationen in Europa. Derzeit hält der Fonds sogar einen Anteil von 7,0 Prozent an US-Aktien, deren Unternehmen schwerpunktmäßig in Europa aktiv sind.

Seit Auflage hat der Fonds für seine FondsSparer und Anleger per 31. März 2012 eine Rendite p.a. von 9,73 Prozent geliefert. Das bedeutet, aus einer Einmalanlage von 10.000 Euro sind seit FondsAuflage 73.574,23 Euro geworden. Kein Wunder, dass die Nachfrage der Investoren nach diesem Aktienfonds entsprechend hoch ist. Auch das hat zum aktuellen starken FondsVolumen von 7,1 Milliarden Euro beigetragen. Dieses Vermögen macht den Fidelity European Growth Fund A zu einem der größten Aktienfonds Europas.

Jetzt steht bei dem prominenten Schwerpunkt am FondsMarkt ein wichtiger Wechsel an. Der derzeitige FondsManager Alexander Scurlock übergibt zum 1. Juli 2012 seine Aufgaben an seinen Nachfolger Matt Siddle. Scurlock war seit 1. Januar 2007 als FondsManager für den Fidelity European Growth Fund A verantwortlich.

Mit der Übergabe an Matt Siddle legt Scurlock den Aktienfonds aus Sicht der Anleger in sehr erfahrene Hände. Seit 1999 ist Siddle bei Fidelity. Begonnen hat er als Research-Analyst, bevor er zum Director of Research befördert wurde.Von 2004 bis 2006 war er Assistant Portfolio Manager des Fidelity European Growth Fund. Im Jahr 2007 wurde er zum FondsManager des Fidelity European Larger Companies Fund (ISIN: LU0119124278; WKN: 722635) ernannt. Wie Scurlock bringt auch Siddle das Selbstverständnis eines präzisen Stockpickers mit. Dabei vertritt Siddle gleichzeitig klare Überzeugungen. Im Zentrum seiner Anlagephilosophie steht die Idee von „Qualität zu einem attraktiven Preis“. Damit präsentiert sich Siddle für seine Investoren und Anleger als echter Value-Investor.

Gerade in den derzeit volatilen Kapitalmärkten würde sich dieser traditionelle Ansatz langfristig durchsetzen. „Im aktuellen Umfeld kommt es aus meiner Sicht darauf an, in Qualitätsunternehmen anzulegen, die den Schwankungen die Stirn bieten können“, erklärt der FondsManager. „In Phasen, in denen es Unternehmen schwerfällt, an die nötigen Finanzmittel heranzukommen, ist es besonders wichtig, Titel mit solider Finanzkraft und starkem Cashflow im Portfolio zu haben.“

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Manchmal ist es nicht einfach, schwere FondsFlaggschiffe durch unruhige Börsengewässer zu steuern. Seit Ausbruch der Subprime-Krise Mitte 2007 sind die Kapitalmärkte praktisch dauerhaft in Bewegung, paradoxerweise beruhigt durch die eine oder andere milliardenschwere Liquiditätsschwemme aus den USA oder Europa. In diesen Zeiten das Ruder fest in der Hand zu halten und den Kiel in der Fahrrinne zu halten, ist aus Sicht der Anleger ein sinnvoller Weg. Wenn Matt Siddle mit dem FondsSchwergewicht Fidelity European Growth Fund nach gleich gearteten Investments sucht – günstig bewertete Qualitätstitel und gesunde Finanzsubstanz – dann liegt der richtige Kurs an.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investoren neben der Frage – Wer wird neuer FondsManager beim Fidelity European Growth?

– vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.