SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Welche Fonds suchen die Superaktie?

13. August 2012 von um 13:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Was Investoren, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Welche Fonds suchen die Superaktie? FondsManager von Aktienfonds mit Schwerpunkt Nebenwerte haben gut lachen. Während der Rest der Zunft nach massiven Mittelabflüssen der Anleger und Investoren teilweise extrem ausgeblutet ist, können sich die Nebenwerte Spezialisten über mehr Kapital freuen. FondsSparer und Investoren scheinen darauf zu vertrauen, dass die FondsMacher bei der Suche nach der „Superaktie“ tatsächlich fündig werden. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline 1989 e.K., zeigt, warum sich bei Nebenwertefonds alles um die eine Aktie dreht.

Fünf komma zwei Milliarden Euro. So viele Mittel an Kapital haben Anleger und FondsSparer laut der jüngsten Statistik des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) im ersten Halbjahr 2012 aus den rund 2.700 für die Geldanlage verfügbaren Aktienfonds abgezogen. Allein -4,7 Milliarden Euro waren es im zweiten Quartal 2012. Keine andere Assetklasse wurde so sehr von Seiten der Investoren und FondsSparer abgestraft für die Folgen der Schuldenkrise in Europa.

Das Verhalten der Anleger ist schon paradox. Denn zum einen hat die Zahl der Aktionäre in Deutschland laut einer aktuellen Studie des Deutschen Aktieninstituts (DAI) im gleichen Zeitraum um 1,5 Millionen Menschen zugenommen. Zum anderen gaben die Anleger als Begründung für die Geldanlage in Aktien an, sich durch den Sachwertcharakter dieser Assetklasse vor den Folgen der Schuldenkrise wie Inflation oder Staatsbankrott schützen zu wollen.

Wenn Anleger und Investoren diesen hohen Nutzwert von Aktien in der Geldanlage erkannt haben, warum verzichten sie dann auf die wichtigen Zusatznutzen Insolvenzschutz und Diversifikation, die mit einem professionellen Portfoliomanagement ausgestattete Aktienfonds als Sondervermögen bieten?

Gleichwohl, es gibt Ausnahmen. Laut den Informationen der BVI Statistik gibt es eine Aktienfondsklasse, die von den massiven Mittelabflüssen der Investoren und FondsSparer ausgenommen ist. Das sind Aktienfonds, deren Portfoliomanagement den Schwerpunkt auf die Investition in Nebenwerte legt.

So flossen in die 17 Aktienfonds, die global in Nebenwerte investierten, im ersten Halbjahr 2012 17,4 Millionen Euro netto. In die 62 Aktienfonds mit Schwerpunkt Nebenwerte Europa waren es 89,1 Millionen Euro. Auch Nebenwertefonds mit Schwerpunkt Schwellenländer verzeichneten mit 10,5 Millionen Euro eine positive Investitionsbilanz zwischen Januar und Juni 2012.

Zur Auswahl dieser Produkte, die für Anleger und Investoren bei einer Geldanlage in Aktienfonds mit Schwerpunkt Nebenwerte in Frage kämen, gehören der Threadneedle European Smaller Companies Fund 1 EUR Net acc. (ISIN: GB0002771383; WKN: 987665), der Nordea-1 Nordic Equity Small Cap Fund BP-EUR (ISIN: LU0278527428; WKN: A0LGUG) oder der UBS (D) Equity Fund – Small Caps Germany (ISIN: DE0009751651; WKN: 975165).

Was FondsManager von Nebenwertefonds auszeichnet, ist Mut, sich frühzeitig in Länder und Branchen zu orientieren, wo die Masse der Anleger nicht hinschaut. Insofern können sie als antizyklische Pioniere im Portfoliomanagement gelten. Anlageentscheidungen führender FondsManager in Bereich Small und Mid Caps, also Nebenwerte, sind oft richtungsweisend.

Hier liefert eine aktuelle Auswertung von Morningstar Einblicke in das Innenleben der Entscheidungsträger. Hier hätten sich die erfolgreichsten FondsManager in den vergangenen Monaten besonders oft für Aktien aus Großbritannien und Deutschland entschieden. Das Resultat war ein doppelter Profit, weil einerseits das Pfund gegenüber dem Euro aufwertete, andererseits in Deutschland die Wirtschaft zuletzt insgesamt besser lief als im Rest der Europäischen Union.

Ähnlich klar entschieden sich die FondsManager der Top-Fonds für bestimmte Branchen. Dabei dominierten defensive Sektoren wie Industrieunternehmen, Technologie- und IT-Firmen, konjunkturunabhängige Konsumtitel und Gesundheitswerte.

Der Bericht von Morningstar zeigt auch, wie sehr die Entwicklung eines Portfolios aus Nebenwerten von der überproportionalen Rendite weniger Aktien bis teilweise nur eines Titels abhängen kann. Drei, vier schlecht laufende Aktien können einen Fonds schnell zurückwerfen, ein paar erfolgreiche Unternehmen dagegen weit nach vorne bringen. Anders gesagt: Die Fähigkeiten der FondsManager als Stockpicker sind bei Nebenwertefonds extrem wichtig.

Zum Beispiel konnte der Pictet – Small Cap Europe-P EUR (ISIN: LU0130732364; WKN: 694216) von starken Kursgewinnen des norwegischen Fischzüchters Marine Harvest profitieren, berichtet die Financial Times Deutschland (FTD). Das Unternehmen hat seit Jahresanfang wegen des steigenden Lachspreises 60 Prozent an Wert zugelegt. Nach solchen „Hidden Champions“ suchen FondsManager von Nebenwertefonds. Der zusätzliche Nutzen: Auch durch schwierige Konjunkturphasen kommen diese Nischenanbieter und ihre hochspezialisierten Technologien meist weitgehend unbeschadet. Für die FondsPortfolios ist das ein stabilisierender Faktor.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Renditeausreißer nach oben und Unabhängigkeit von Konjunkturschwankungen. Beide Faktoren machen Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen teilweise zur „Superaktie“. FondsManager, die in diesem Aktienmarktsegement ihr Handwerk als „Stockpicker“ verstehen, haben gute Chancen, solche Titel ins Portfolio zu holen. Zum Nutzen ihrer Anleger und Investoren. Gleichwohl müssen FondsSparer und Anleger bei dieser Sorte Fonds ein erhöhtes Risiko in Kauf nehmen, denn die Informationen über diese „Superaktien“ fließen nicht derart zahlreich wie zum Beispiel bei großen Dax-Konzernen. Daher kann es auch sein, dass FondsManager daneben greifen.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investoren neben der Frage – Welche Fonds suchen die Superaktie? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.