SJB-Bennewirtz-Fonds-Anlegerfrage: Welche Dax Unternehmen berichten neben ihren Quartalszahlen auch über Dividenden?

15. Mai 2012 von um 19:30 Uhr
Fragen zu aktuellen FondsThemen? Gerd Bennewirtz antwortet.Die Fragen unserer Kunden haben allesamt mit der Verunsicherung aufgrund der aktuellen Lage an den Märkten zu tun: „Was passiert mit dem Euro?“„Sind Staatsbankrotte zu erwarten?“„Welche Inflation kommt auf uns zu?“„Wie entwickeln sich die Finanzierungszinsen?“„Ist Gold noch attraktiv?“ Solche Fragen hören wir sehr häufig. Hier die Antworten. ...

Zuverlässigkeit zählt bei uns doppelt. Tag für Tag! Was Investoren, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Welche Dax Unternehmen berichten neben ihren Quartalszahlen auch über Dividenden? Die Berichtssaison der deutschen Unternehmen im Dax geht munter weiter. Am 8. Mai berichten Deutsche Post, Munich Re und EnBW ihre Quartalszahlen an Anleger, Investoren und FondsSparer. Lufthansa hat seine Investoren, Anleger und FondsSparer zur Hauptversammlung geladen. Neben den Geschäftszahlen des Vorjahres wird Ihre Werbung. Hier?Lufthansa Chef Christoph Franz auch Informationen über Dividenden und Quartalszahlen im Gepäck haben. Dabei gehört die Kranich Airline zur Reihe von drei Dax Unternehmen, die für das Geschäftsjahr 2011 Dividenden an ihre Anleger, Investoren und FondsSparar ausschütten werden, obwohl die Quartalszahlen der zwölf Monate des Vorjahres unter dem Strich einen Verlust ergeben. Auch andere Dax Unternehmen liefern Anlass für Rückfragen beim Wechsel der Themen Dividenden und Quartalszahlen. FondsVerwalter Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline 1989 e.K. geht in einem Beitrag im SJB Blog auf den Wechsel zwischen der Wirkung von Quartalszahlen und Dividenden von Dax Unternehmen für Investoren, Anleger und FondsSparer ein.

Der Versicherungskonzern Munich Re mit Sitz in München gehört zu den Dax Unternehmen, die aktuell Quartalszahlen an ihre FondsSparer, Investoren und Anleger berichten. Entsprechend der Wertpapiermitteilung zu den Quartalszahlen hat Munich Re im ersten Quartal 2012 im Sinne seiner Anleger, FondsSparer und Investoren wieder richtig Geld verdient. Der Nettogewinn lag bei 782 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum stand wegen der verheerenden Erdbeben in Japan und Neuseeland bei dem Dax Unternehmen noch ein Verlust von 948 Millionen Euro zu Buche. Auch in diesem Jahr musste Munich Re laut den jetzt vorliegenden Quartalszahlen bei großen Schadensfällen wie den Tornados in den USA oder der Havarie des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ eintreten. Trotzdem gelang es dem Dax Unternehmen, wie die Quartalszahlen zeigen, das Kerngeschäft der Rückversicherung ganz im Sinne der Investoren, FondsSparer und Anleger aus der Verlustzone zu führen.

Dementsprechend hält Munich Re aufgrund der guten Quartalszahlen für Anleger, FondsSparer und Investoren an seiner Gewinnprognose für 2012 fest. Das Dax Unternehmen erwartet ein Konzernergebnis von rund 2,5 Milliarden Euro. Investoren, Anleger und FondsSparer dürfen wie für das Geschäftsjahr 2011 also auch 2013 auf Dividenden Zahlungen des Versicherungskonzerns hoffen. Laut einer aktuellen Studie über die Dividenden des Dax Unternehmens, die die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) mit Sitz in Düsseldorf veröffentlicht hat, gehört Munich Re zu den sechs Dax Gesellschaften, die für die Zahlung ihrer Dividenden an Investoren, Anleger und FondsSparer für das abgelaufene Geschäftsjahr an ihre Substanz gehen müssen.

Neben Munich Re gehören auch die Deutsche Telekom und der LKW Hersteller MAN zu den Dax Unternehmen, die 2011 entsprechend ihrer Quartalszahlen einen Gewinn erzielt haben, aber gleichzeitig für ihre Anleger, FondsSparer und Investoren mehr Dividenden ausschütten, als finanziell möglich wäre. Im Fall von Eon, Lufthansa und Thyssen Krupp weisen die Quartalszahlen sogar Verluste aus, so dass Investoren, FondsSparer und Anleger eigentlich gar keine Dividenden erwarten können. Um trotz dieser in den Quartalszahlen dokumentierten schlechten Ertragslage Dividenden an Aktionäre auszahlen zu können, müssen diese Dax Unternehmen ihre Rücklage und damit ihre Unternehmenssubstanz angreifen.

Hohe Dividenden Renditen in Quartalzahlen sollten Investoren, FondsSparer und Anleger also genau prüfen. Darauf weist zum Beispiel Stuart Rhodes, FondsManager des Fonds M&G Global Dividend (ISIN: GB00B39R2S49; WKN: A0Q349) der britischen FondsGesellschaft M&G mit Sitz in London hin. Zeigen die Quartalszahlen für Investoren, FondsSparer und Anleger eine hohe Dividenden Rendite an, kann das auch kritisch sein. Neben dem Rückgriff auf die Substanz der Dax Unternehmen kann eine hohe Dividenden Rendite auch bedeuten, dass der Aktienkurs der Gesellschaft entsprechend niedrig ist.

Solche Zusammenhänge zwischen Dividenden und Quartalszahlen untersuchen die FondsManager von Fonds, die das Kapital ihrer Anleger, FondsSparer und Investoren durch eine entsprechende Dividenden Strategie mehren wollen, ganz genau. In die Reihe dieser Fonds gehören laut Statistik Center der SJB unter anderem der DJE – Dividende & Substanz P (ISIN: LU0159550150; WKN: 164325) der FondsGesellschaft DJE Kapital mit Sitz in München oder der DWS Top Dividende (ISIN: DE0009848119; WKN: 984811) der DWS mit Sitz in Frankfurt am Main.

Laut den Anleger Schützern der DSW hätte es aus Sicht der Investoren und FondsSparer 2011 vor allem im Bereich der Nebenwerte unter den Dax Unternehmen laut den entsprechenden Quartalszahlen überproportionale Steigerungen der Dividenden gegeben. Ein Fonds, der diesen Anlagehorizont laut SJB Daten Center bearbeitet, ist der Allianz Nebenwerte Deutschland – A – EUR (ISIN: DE0008481763; WKN: 848176) von Allianz Global Investors (AGI) mit Sitz in Frankfurt am Main.

Ein Dax Unternehmen, das in seinen Quartalszahlen die Erwartungen seiner Anleger, Investoren und FondsSparer deutlich übertroffen hat, ist die Deutsche Post. Der Umsatz stieg im 1. Quartal 2012 um 4,3 Prozent auf 13,4 Milliarden Euro. Der Nettogewinn stieg um stolze 64 Prozent auf 533 Millionen Euro. Rund 186 Millionen Euro dieser Erträge der Quartalszahlen stammen aus dem Verkauf der Postbank Aktien an die Deutsche Bank. Darüber hinaus gehörte die Deutsche Post über ihre Tochtergesellschaft DHL zu den Dax Unternehmen, die auf dem US Markt gutes Geld verdienen. Der Umsatz 2011 lag bei 12,3 Milliarden US-Dollar.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Sofern sich Anleger und Investoren für eine Geldanlage in Aktien zum Beispiel der Dax Unternehmen entscheiden, hängt ihre Rendite von zwei Faktoren ab: Erstens die Dividenden, zweitens die Kursentwicklung der Aktien. Die Kurse wiederum werden beeinflusst von guten und schlechten Nachrichten. Der Bericht der Quartalszahlen der Unternehmen an Anleger, Investoren und FondsSparer gehört zu solchen Nachrichten. Dabei müssen FondsSparer, Investoren und Anleger nicht nur die „nackten“ Quartalszahlen oder Höhe der Dividenden beachten, sondern die Daten auch in Relation zur Unternehmensstruktur, zum Zeitverlauf und zum Wettbewerb setzen. Ein hoher Aufwand, ohne dass so bereits eine Senkung des Risikos der Geldanlage durch Diversifikation erreicht worden wäre. Diese Leistung schafft ein Portfolio aktiv gemanagter Aktienfonds für FondsSparer und Anleger. Besprechen Sie näheres beim Kontakt zu ihrem unabhängigen FondsVermögensVerwalter der SJB.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, FondsSparer und Investoren neben der Frage – Welche Dax Unternehmen berichten neben ihren Quartalszahlen auch über Dividenden? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Aktienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fragen. Aktuell.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.