SJB-Bennewirtz-Fonds-Anleger-Frage: Was sind die jüngsten Ergebnisse der Antizyklik-Studie?

16. April 2013 von um 15:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Kaufen-Fonds-Antizyklik: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Was sind die jüngsten Ergebnisse der Antizyklik-Studie? SJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.FondsInvestoren wissen: Die SJB steht seit ihrer Gründung im Jahre 1989 für das antizyklische Investieren und verfolgt mit Vehemenz diese langfristig überaus erfolgreiche Anlagestrategie. Um auch empirisch nachzuweisen, wie erfolgversprechend dieser Investmentansatz ist, hat die SJB die sogenannte Antizyklik-Studie ins Leben gerufen. Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, fasst für FondsAnleger und Privatinvestoren zusammen, was die jüngste Aktualisierung dieser Studie auf Basis der Daten zum Jahresende 2012 ergeben hat.

FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sollten wissen: Antizyklik ist nachweislich die erfolgreichste Investmentstrategie. Dies beweist die auf der Basis historischer Kursdaten von der SJB Deutsches FondsResearch durchgeführte und einmal jährlich fortgeschriebene Langzeituntersuchung Diese nimmt einen unabhängigen Vergleich zwischen drei Investoren vor, die unterschiedlichen Investmentstrategien folgen: der passiven, der prozyklischen und eben der antizyklischen Strategie.

Die Ausgangsfrage der Studie lautet: Was wird über lange Zeiträume aus 10.000 Euro? Startpunkt der Studie ist der 01. Januar 1979. Der passive Investor investiert an eben diesem Datum den Gegenwert von 10.000 Euro in die internationalen Aktienmärkte, dargestellt durch den MSCI World Index. Dort lässt er das Geld liegen. Der prozyklische Investor platziert das Geld im besten nationalen Markt des abgelaufenen Jahres, abgebildet durch den MSCI Index des jeweiligen Einzellandes. Dort lässt er das Geld fünf Jahre lang arbeiten. Diese Zeit entspricht in etwa einem vollen Marktzyklus. Dann wählt er nach dem gleichen Verfahren erneut den besten Markt des abgelaufenen Jahres aus und überträgt den Gesamtbetrag dorthin. Der antizyklische Investor folgt dem gleichen Muster, entscheidet sich aber jeweils für den schlechtesten Markt des abgelaufenen Jahres. Dort lässt er das Geld einen vollen Konjunkturzyklus von fünf Jahren liegen, bevor er es nach Ablauf dieser Periode in den dann schwächsten Einzelmarkt des Vorjahres investiert.

Welche Ergebnisse bringen diese unterschiedlichen Investitionsweisen? Die Unterschiede zwischen den einzelnen Strategien sind extrem, denn je nach Investmentstrategie wurde aus 10.000 Euro in dem Zeitraum vom 01. Januar 1979 bis 31. Dezember 2012 eine Summe zwischen 91.619 Euro und 17.016.695 Euro. Rund 92 Tausend Euro mit der prozyklischen Strategie, rund 203 Tausend Euro mit der passiven Strategie und rund 17 Millionen Euro mit der antizyklischen Investmentstrategie. Das entspricht einer durchschnittlichen Rendite von 6,73 Prozent p.a. bei der prozyklischen, 9,25 Prozent p.a. bei der passiven und 24,44 Prozent p.a. bei der antizyklischen Strategie. Egal ob man die absoluten Ertragszahlen oder die Jahresrenditen betrachtet – die Unterschiede zwischen den Investmentstilen sind immens und zeigen gerade in der langfristigen Betrachtung, wie stark der Investmenterfolg vom gewählten Anlagestil abhängig ist.

Mit welchen antizyklischen Märkten konnte man bei Investitionsbeginn zum Jahresanfang 1979 sein Ausgangskapital derart massiv auf über 17 Millionen Euro steigern? Bei der Umsetzung der antizyklischen Strategie wurde jeweils zum Jahresbeginn in folgende Märkte investiert: USA 1979, Spanien 1984, Türkei 1989, USA 1994, Russland 1999, Finnland 2004, Ukraine 2009. Da sich die SJB als FondsAnbieter versteht, wurde zudem untersucht, was passierte, wenn man die antizyklische Strategie nicht mit Indizes, sondern mit in Deutschland zugelassenen Aktienfonds umsetzte: Hier kamen folgende Ergebnisse heraus: Die antizyklische Strategie erzielte selbst mit den schlechtesten Fonds der ausgewählten antizyklischen Märkte ein Plus von rund 1,8 Millionen Euro oder 16,60 Prozent p.a., die prozyklische Strategie rund 92 Tausend Euro oder 6,73 Prozent p.a. Das heißt: Selbst wenn der antizyklische Investor bei der FondsAuswahl komplett danebenliegt, ist sein Ergebnis immer noch wesentlich besser als das des prozyklischen Investors, der blind dem Herdentrieb folgt und sein Geld nur in die gerade am besten gelaufenen Märkte anlegt. Die Konsequenz: Eine antizyklische Anlagestrategie ist das Geheimnis erfolgreicher Investitionen. Mit der antizyklischen Strategie lassen sich langfristig signifikant höhere Jahresrenditen erzielen als mit der passiven oder prozyklischen Strategie. Seit Bestehen der SJB am 1. Januar 1989 erzielte der antizyklische Investor bis zum 31. Dezember 2012 mit den besten Fonds in den schlechtesten Märkten im Durchschnitt Jahr für Jahr eine Rendite von 23,01 Prozent p.a. Verglichen mit der passiven Buy-and-Hold-Strategie sind das pro Jahr 17,63 Prozentpunkte mehr und verglichen mit der prozyklischen Herdentrieb-Strategie sogar 18,07 Prozentpunkte mehr. Überzeugende Ergebnisse der jüngst wieder aktualisierten Antizyklik-Studie!

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Antizyklisches Investieren ist ein langjähriger Prozess, der vom Anleger viel Erfahrung, Disziplin und Geduld verlangt. Denn auch erneute Rückschläge sind einzukalkulieren und müssen überstanden werden. Jeder Markt braucht Zeit, sich zu entwickeln. Die Antizyklik-Studie bestätigt. Es dauert durchschnittlich ein bis drei Jahre, bis ein unterbewerteter Markt seinen Boden gefunden hat und in die Gewinnzone dreht. Während die Positionen sukzessive aufgebaut werden, ist also durchaus noch mit Korrekturen zu rechnen. Diese können dann zu antizyklischen Nachkäufen genutzt werden. Ist der Aufbau einer antizyklischen Position beendet, sollte ihr eine durchschnittliche Reifezeit von rund fünf bis zehn Jahren zugestanden werden. Am besten ist es deshalb für den Investor, antizyklische Investmentmöglichkeiten unter Betreuung durch einen professionellen Vermögensverwalter wahrzunehmen, der die Chancen am Depot des einzelnen Kunden maximiert. SJB-Kunden kennen dies: Durch ständige Portfoliooptimierungen wird gleichzeitig die Streuung und damit die Stabilität des Depots erhöht. Innerhalb der SJB Strategie Antizyklik wird die Erfolgsformel antizyklischen Investierens mustergültig umgesetzt. Die besten Fonds aus den schlechtesten Märkten bringen langfristig eine weit überdurchschnittliche Rendite. Sprechen Sie Ihren SJB FondsVermögensVerwalter an, um mehr Details zur Strategie SJB Antizyklik zu erfahren.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Was sind die jüngsten Ergebnisse der Antizyklik-Studie? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>