Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Nordea: Anziehende Inflationsraten und eine drohende inverse Zinsstrukturkurve sprechen für eine Rezession der US-Wirtschaft. Doch nach Einschätzung des Vermögensverwalters Nordea Asset Management sollten es sich die Investoren mit diesem Denkmuster in der aktuellen Situation nicht zu einfach machen.

Die zunehmend flacher verlaufende Zinskurve in den USA spricht nach Ansicht von Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management, nicht zwangsläufig für eine Rezession der US-Wirtschaft. „Der Abstand zwischen den Renditen von US-Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit gegenüber denen der zweijährigen Papiere hat sich unverkennbar verringert und liegt nur noch bei unter 0,5 Prozentpunkten“, beobachtet Bahrke. „Die nominelle Zinsstrukturkurve hat sich also deutlich verflacht und ist nicht mehr weit entfernt davon, invers zu werden – was als untrügliches Zeichen für eine nahende Rezession der US-Wirtschaft gilt. Doch ganz so einfach ist es nicht, denn die Zinsstrukturkurve ist kein Hopp- oder Top-Indikator, sondern wesentlich vielschichtiger als allgemein angenommen.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Loys-AG: Ihre Werbung. Hier?Sehr geehrte Damen und Herren, für den Erfolg einer Wirtschaft spielt die Allokation von Kapital eine entscheidende Rolle. Fehlallokation führt zu Ineffizienz, während kluge Allokation Wachstum und Produktivität steigert. Die üblichen Kapitalquellen lauten Fremd- und Eigenkapital. Klassisches Beispiel für Fremdkapital ist der Bankkredit. Die Konditionen für Bankkredite hängen wesentlich von der Bonität des Schuldners und der Zinsstrukturkurve am Zinsmarkt ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) fühlt sich seit der großen Finanzkrise 2007-2009 für die Steuerung der Zinsstrukturkurve verantwortlich. Ihr Wunsch war und ist es unter anderem, durch historisch niedrige Zinsen entlang der gesamten Zinsstrukturkurve die Kreditvergabe an die Wirtschaft anzuregen, um so für wirtschaftliche Dynamik zu sorgen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: Union Investment: AktienSJB Fonds in der Presse

Zweigeteilte Entwicklung

Die globalen Aktienmärkte präsentierten sich in der abgelaufenen Handelswoche uneinheitlich. Während die Börsen in den USA – angetrieben vom weiter laufenden „Trump-Trade“ – und in Asien am Freitagnachmittag teils deutlich im Plus lagen, dominierten in Europa die negativen Vorzeichen. Hier lasteten vor allem die Diskussionen um die Verschuldungssituation Griechenlands und vermehrt auch Italiens sowie Unsicherheit vor den anstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich auf den Kursen.

Der US-amerikanische Dow Jones Industrial Average erklomm ein neues Allzeithoch und gewann auf Wochensicht rund 0,7 Prozent hinzu. Der japanische Nikkei 225 konnte sogar um 2,4 Prozent zulegen. Der EURO STOXX 50 lag im Wochenvergleich unverändert. Deutlich im roten Bereich schloss hingegen der italienische MIB Index. Getrieben von schwachen Bankaktien verlor die Mailänder Börse 1,5 Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter- Union Investments: AktienSJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Zurückhaltung vor Trump-Vereidigung

Im Vorfeld zu Donald Trumps Amtseinführung verhielten sich die Anleger eher abwartend. Zweifel an den Versprechen des künftigen US-Präsidenten mehrten sich, was die Aktienkurse drückte. Am Freitagnachmittag notierten US-Börsen auf Wochensicht relativ ausgeglichen. Der marktbreite S&P 500 Index lag unverändert, während der Dow Jones Industrial Average 0,3 Prozent verlor. In Europa verbuchte der EURO STOXX 50 einen Verlust von 0,5 Prozent. Der Dax konnte zwischenzeitliche Kurseinbußen im Nachgang der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May wieder aufholen. Global betrachtet notierte der MSCI World im Wochenvergleich 0,7 Prozent leichter.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter- Pioneer Investments: Höhere Inflationstendenzen und unterschiedliche Konjunkturerwartungen sorgen für Komplexität wie auch Chancen für aktive Investoren

Wachstumsdifferenzen und immer größere Unterschiede zwischen Ländern und Regionen

Wohl expansivere Fiskalpolitik in Europa, Japan und den USA

Schlechtere Aussichten für China und die Emerging Markets durch den „Trump-Faktor“

Viele Chancen für aktive, risikobewusste Investoren

MAILAND/LONDON/MÜNCHEN, den 08. Dezember 2016 | Pioneer geht davon aus, dass sich das Investmentumfeld im nächsten Jahr stark verändern wird. Das gilt für Wirtschaft und Finanzmärkte gleichermaßen.

„Die außergewöhnliche expansive Geldpolitik geht zu Ende, und auch die damit verbundenen Vorteile. Hinzu kommen die in vielen Ländern immer unterschiedlicheren Standpunkte von Wählern und politischem Establishment. Im neuen Jahr werden sowohl Wirtschaft als auch Politik grundlegend anders aussehen“, so Monica Defend, Head of Global Asset Allocation Research bei Pioneer Investments. „Die Länder und Regionen wachsen unterschiedlich stark. Die Unterschiede werden immer größer. Die Inflation dürfte leicht anziehen, vor allem in den Industrieländern.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien

Aktienmärkte wieder in ruhigerem Fahrwasser

Überraschend schnell haben sich die Weltbörsen vom „BrexitSchock“ des vergangenen Freitags erholt und wieder in ruhigeres Fahrwasser zurückgefunden. Bereits im Verlauf des Montags begann – nach anfänglichen Verlusten – eine deutliche Gegenbewegung. Exemplarisch gewann der deutsche Leitindex Dax im Wochenverlauf rund zwei Prozent hinzu. Im Vergleich zum Stand von vor dem Brexit-Referendum liegen die meisten europäischen Märkte allerdings noch im Minus. Einzig der von internationalen Konzernen dominierte Londoner FTSE 100 notiert sogar schon wieder über den Schlusskursen vom 23. Juni. Blickt man allerdings zwei Wochen zurück, haben die meisten Indizes die kurzfristige BrexitBewegung schon wieder aufgeholt.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Aktien: Kursgewinne bei den weltweiten Aktienmärkten

Renten: US−Notenbank vor baldiger Zinserhöhung?

Aktienmärkte Die weltweiten Aktienmärkte haben im Mai Kursgewinne erzielt. Unter dem Strich verbesserte sich der MSCI World Index in lokaler Währung um 1,4 Prozent, wobei die Aktien aus den Industrieländern besser abschnitten als die aus den aufstrebenden Volkswirtschaften. In den USA stieg der Leitindex S&P 500 schwächeren volkswirtschaftlichen Daten zum Trotz um 1,5 Prozent. Auch europäische Aktien legten im Mai zu, für den EUROSTOXX 50 ging es 1,2 Prozent nach oben, der marktbreite STOXX Europe 600 rückte um 1,7 Prozent vor. Gebremst wurden die Börsen von Debatten vor dem Brexit−Referendum, bei dem die Briten über den Verbleib in der Europäischen Union abstimmen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.