Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Van-Eck: Trotz ansteigender Volatilität herrscht am Markt mangelndes Interesse an Anlagen, die als sicherer Hafen gelten. Goldaktien haben sich von der breiten Verkaufswelle Anfang Februar noch nicht erholt und handeln infolge unter ihrem historischen Bewertungsdurchschnitt. Aufwärtspotenzial durch sich verdichtende Anzeichen für spätzyklische Konjunktur und steigende Inflation.

Obwohl sich die Volatilität an den Märkten zurückgemeldet hat, ist das Interesse der Investoren an sicheren Anlagen in diesem Jahr bislang gering. Im März legte der Goldpreis um lediglich 0,5 Prozent zu. „Die Volatilität hat noch nicht das besorgniserregende Niveau erreicht, das Anleger dazu veranlassen würde, ihr Exposure abzusichern“, sagt Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold-Fonds von VanEck.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M.M.-Warburg-Invest: Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die neuen Kapitalmarktperspektiven für den Monat April 2018.

Weltwirtschaft: Möglicher Handelskrieg drückt auf die Stimmung
Rohstoffe: Nachfrage aus China bleibt hoch
Welthandel: Globaler Handel auf Rekordniveau
USA: Steuersenkungen und höhere Staatsausgaben beflügeln das Wachstum
Japan: Wirtschaft bleibt auf Kurs
Deutschland: Temporäre Schwächephase zu Beginn des Jahres
Eurozone: Frühindikatoren dürften sich wieder erholen
SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-T.-Rowe-Price: SJB Fonds Echo. Analysiert.Inflationsdruck nimmt in Asien auf breiter Front zu. Relative Stärke des Chinesischen Renminbi sorgt für Währungsstabilität. Weltwirtschaft bleibt wichtigster Faktor.

In seiner Rede an den Kongress legte Staatspräsident Xi Jinping die Grundlage dafür, Chinas Fokussierung auf die jährlichen Wachstumsziele aufzuheben, um ab 2021 auf breiter Front das wirtschaftliche Ziel einer „Lebensqualität“ zu verfolgen. Das ist Bestandteil eines größeren Projekts mit dem Namen „Chinesischer Traum“. De facto bedeutet das aber, dass sich China noch immer verpflichtet, sein Bruttoinlandsprodukt und sein Pro-Kopf-Einkommen aus dem Jahr 2010 bis 2020 zu verdoppeln. Dieses Ziel hat sich das Reich der Mitte im Jahr 2012 gesteckt. „Die Stärkung des Projekts ‚Chinesischer Traum‘ gibt der chinesischen Regierung nicht viel Raum, um ihre Wachstumsziele vor 2020 zu senken“, konstatiert Ju Yen Tan, Senior Fixed Income Portfoliomanager bei T. Rowe Price.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-T.-Rowe-Price: Unternehmensgewinne sprechen für die Hausse. Ende der expansiven Geldpolitik der Notenbanken als Herausforderung. Disruptive Geschäftsmodelle verändern die Märkte.

Was hat in diesem Jahr an den Aktienmärkten zu neuen Höchstständen geführt? Sind diese fundamental berechtigt? Ist dies bereits der Anfang vom Ende des Bullenmarkts? „Fest steht, dass die Unternehmensgewinne gestiegen sind. Dies ist die fundamentale Grundlage für Anleger, von steigenden Aktienkursen auszugehen“, sagt Laurence Taylor, Portfoliospezialist bei T. Rowe Price. Ein Jahrzehnt nach Ausbruch der globalen Finanzkrise ist dennoch ein gesundes Maß an Skepsis angebracht. Natürlich wird auch der aktuelle Bullenmarkt irgendwann enden. Die Frage ist nur wann. Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse (KGV) bewegen sich in etwa zwischen 10 bis 15 Prozent über den Höchstständen von 2007. Zugleich liegen sie immer noch im Durchschnitt der letzten 20 Jahre. Tatsächlich sind die meisten Märkte im Vergleich zum langfristigen Durchschnitt noch relativ günstig bewertet. Der fundamentale Hintergrund für die Aktienmärkte ist also immer noch solide.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M.M.-Warburg-Invest: Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die neuen Kapitalmarktperspektiven für den Monat Oktober.

Weltwirtschaft: Globales Wachstum überrascht positiv, Inflation bleibt niedrig
Öl: Sinkende Lagerbestände zeigen Wirkung
Rohstoffpreise: Hohe spekulative Positionen sorgen für volatile Preise
USA: Wirbelstürme belasten nur kurzfristig das Wachstum
Japan: Neues Konjunkturprogramm als Stimmenköder bei Neuwahlen

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M&G-Investments: M&G Investments, ein führender internationaler Vermögensverwalter, schlägt Änderungen am M&G Global Basics Fund vor. Der Fondsmanager soll dadurch in ein breites Spektrum von Themen investieren können, die sich in der sich ständig weiterentwickelnden Weltwirtschaft ergeben. Die vorgeschlagenen Änderungen, die der Zustimmung der Anteilsinhaber bedürfen, wurden von der Financial Conduct Authority (FCA) genehmigt und umfassen:

– Eine Änderung an der Anlagepolitik, die es dem Fonds gestattet, wenigstens 80% des Portfolios in globale Aktien ohne Einschränkungen in Bezug auf Sektor, Größe oder geografische Region zu investieren. Gemäß der aktuellen Anlagepolitik muss der Fonds wenigstens 70% des Portfolios in Basisindustrien* anlegen.

– Eine Änderung des Anlageziels von langfristigem Kapitalwachstum in die Erzielung einer Gesamtrendite. Diese spiegelt die Wertentwicklung des Fonds besser wider, da sowohl der Effekt des Kapitalwachstums als auch die vom Fonds für seine Anleger erzielten Erträge einfließen. Der Fonds strebt an, über jeden Fünfjahreszeitraum eine Gesamtrendite zu erwirtschaften, die höher ist als die des MSCI All Country World Index.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-GAM: Die Frankreich-Wahlen sind zwar entschieden, die Unsicherheit am Markt aber bleibt weiterhin bestehen. Angesichts der ständigen Änderungen der geopolitischen Landschaft ist es kaum verwunderlich, dass Investoren ein genaues Augenmerk auf aktuelle Entwicklungen legen. Eine zu starke Fokussierung auf kurzfristige Anlagetrends statt auf eine langfristige Anlageplanung könnte sich als teure Ablenkung herausstellen. Im Folgenden äußern Experten von GAM ihre Ansichten für den langfristigen Anlageerfolg.

Perspektive wechseln und Bilanz ziehen

Larry Hatheway, Chefökonom und Head of GAM Investment Solutions

In der Regel konzentrieren sich Anleger auf kurzfristige Entwicklungen. Das ist verständlich, da rapide Stimmungsumschwünge in Bezug auf das Wachstum, die Politik und die Investmentströme signifikante Auswirkungen auf die Portfolioperformance haben können. Es zahlt sich jedoch aus, gelegentlich alles mit etwas Abstand aus einer langfristigeren Perspektive zu betrachten. Eine Bestandsaufnahme der Trends in der Weltwirtschaft und der Wertpapierkurse kann Aufschluss über nachhaltige Bewertungen und realistische langfristige Renditen geben – unverzichtbare Faktoren für einen soliden Portfolioaufbau und strategische Anlageentscheidungen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.