Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Pioneer Investments: Der Nettoumsatz stieg im Jahresvergleich weltweit um 15 %
(GJ 2014: 13,2 Mrd. Euro)

Das verwaltete Vermögen stieg um 11 % zum Vorjahr auf 224 Mrd. Euro
(GJ 2014: 201 Mrd. Euro)

Weiterhin starke Zugkraft bei Multi-Asset- und liquiden Alternativstrategien

Der weltweit tätige Vermögensverwalter Pioneer Investments lieferte auch 2015 ein starkes Ergebnis mit Rekordzuflüssen von 15,2 Mrd. Euro weltweit. Der Nettoumsatz stieg im Jahresvergleich um 15 %, und das verwaltete Vermögen belief sich Ende Dezember 2015 auf 224 Mrd. Euro*, was einem Wachstum von 11 % im Vergleich zum Dezember 2014 entspricht. Pioneer verzeichnete einen Zuwachs der Vermögenswerte in allen Geschäftsbereichen. Besonders solide waren die Zuflüsse aus Italien und Deutschland. Auch Asien und Lateinamerika zeigten eine positive Dynamik.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

FondsAnbieter-Ethenea: MARKTKOMMENTAR

19. November 2015 von um 10:00 Uhr

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Ethenea: Überraschung…!SJB Fonds Echo. Analysiert.

Die Zentralbanken geben im Kampf gegen Deflation ihr Bestes und so überraschen sie uns dieser Tage immer wieder aufs Neue. Aber ist Deflation überhaupt so schlimm oder wird sie nur so dargestellt?

Vor etwa einem Jahr zeigte sich Yves Mersch, Mitglied des EZB-Direktoriums, bei einem Abendessen in Zürich erstaunt darüber wie einfach es sei, die Marktteilnehmer zu überraschen. Einige Monate später legte die EZB ihr Anleihekaufprogramm auf: die quantitative Lockerung (QE) für den Euroraum. Auf der letzten EZB-Pressekonferenz verblüffte Mario Draghi die Marktteilnehmer erneut mit seiner impliziten Ankündigung, dass noch im Dezember dieses Jahres eine neue Liquiditätsrunde und vielleicht sogar noch mehr kommen könnte. Wenn man sich die Marktreaktionen unmittelbar nach der Pressekonferenz ansieht, kann man durchaus sagen, dass die Marktteilnehmer überrascht waren: Aktien und Staatsanleihen legten zu, während der Euro deutlich schwächer wurde. Herr Mersch hat also nicht ganz Unrecht.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- J.P. Morgan Asset Management: China nicht nur auf Basis einiger Kennzahlen betrachtenSJB Fonds in der Presse

In Europa lösen die Peripherieländer die Kernländer als Hauptträger des Wachstums ab

„Guide to the Markets” für das 4. Quartal 2015 beleuchtet das aktuelle Marktgeschehen

Die Experten von J.P. Morgan Asset Management sind überzeugt, dass der globale Wachstumstrend nach wie vor intakt ist, auch wenn die Zinserhöhung durch die US-Notenbank noch auf sich warten lässt: „Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen hat sich sehr klar geäußert, dass die Besorgnis um die Schwellenländer – und insbesondere China – den Hauptgrund für die Verzögerung bei der Zinswende in den USA darstellt. Wir sind jedoch überzeugt, dass aktuell eine ‚harte Landung‘ in China trotz ausgeprägter Schwäche im Industriesektor eher unwahrscheinlich ist“, unterstreicht Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Ethna Funds: Am 17. September blieb die von uns erhoffte erste Zinserhöhung der US-Notenbank aus. Sollte die Fed weiterhin an ihrer Aufschieberitis festhalten, erleben wir sicherlich noch die ein oder andere Fehlermeldung.

Wir alle kennen das Gefühl der Hilflosigkeit, das uns beschleicht, wenn unser PC mal wieder streikt und vermeintlich abstruse Fehlermeldungen von sich gibt. Spätestens wenn der Bildschirm nach dem Drücken des OK-Buttons dann auch noch blau wird, fällt einem wieder ein, dass man die Festplatte entgegen bester Vorsätze schon seit Langem nicht mehr gesichert hatte. An diesem Punkt hofft man inbrünstig, dass der PC doch bitte ein allerletztes Mal hochfährt, sodass man sich sofort dem Thema Datensicherung in all seinen Einzelheiten gebührend widmen kann.

Ähnlich erging es uns, als wir am Abend des 17. September vor unseren Computerbildschirmen saßen und die Entscheidung der US-Notenbank, die Zinsen nicht zu erhöhen, mit Erstaunen zur Kenntnis nahmen. Als Janet Yellen dann während der Pressekonferenz ihre Besorgnis über die internationalen Entwicklungen als Hauptbeweggrund für die Untätigkeit der Fed anführte, hatten wir sozusagen unseren Blue ScreenMoment.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: As asset allocators, we are facing a macro environment of global SJB Fonds in der Pressegrowth forecasts that have been revised down and contracting world trade in the first half of the year. China is the obvious culprit, but the West also has recovery expectation issues linked to valuations and growth, which must be adjusted for. Revenues of S&P 500-listed companies have been declining and the global corporate earnings picture is mixed. Considering all these influences, it is not obvious where an equity rally could materialise from.

The contraction in US earnings is linked to the energy crisis, the strength of the US dollar, declining export markets and the slowdown in consumption. While US consumers have been doing OK, they have not resumed pre-2008 spending patterns. But perhaps market expectations are too high. Looking at the price of the S&P 500 versus earnings, in 2012 there was a big up-rating, where a meaningful recovery was being priced in. But these expectations have not been matched by earnings growth.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M.M.WARBURG & CO: US-Geldpolitik: Und täglich grüßt das Murmel-tier

Tut sie es oder tut sie es nicht? Seit dem sich Ben Bernanke im Mai 2013 erstmals über ein mögliches Ende der ultra-expansiven US-Geldpolitik ausließ, hat dieses Thema die Kapitalmärkte nicht mehr losgelassen. Im Sommer 2013 sorgte die von der US-Notenbank ausgelöste Verunsicherung für das „taper tantrum“: einen temporären und starken Renditeanstieg, von dem nicht nur US-Staatsanleihen, sondern vor allem die Rentenmärkte in einigen Schwellenländern stark betroffen waren. Der damalige Fed-Präsident Bernanke deutete damals in einer Befragung vor dem US-Kongress erstmals an, dass die US-Notenbank ihr Anleihenaufkaufprogramm bald reduzieren könne, wenn die Notenbank davon überzeugt sei, dass sich der wirtschaftliche Aufschwung verfestige. Die Rendite für 10-jährige US-Treasuries, die Anfang Mai 2013 noch bei rund 1,6% lag, stieg bis Anfang September 2013 auf fast 3% an. Dies lag insbesondere daran, dass Anleger vermuteten, dass ein Ende des QE-Programms auch sehr schnell erste Zinserhöhungen nach sich ziehen könnte.unabhaengigkeit

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- DJE Kapital AG: Keine andere Branche in Deutschland hat ein so großes Gewicht wie die Autoindustrie.SJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Unter den DAX-Unternehmen hatte VW 2014 mit über 200 Mrd. € den mit Abstand höchsten Umsatz (vor Daimler, E.ON und BMW) und mit 12,7 Mrd.

€ auch den höchsten Gewinn. Die Zukunft der Autobranche, aber auch Deutschlands insgesamt, dürfte sich durch die VW-Vorfälle eintrüben. Im schlimmsten Fall droht ein „Nokia-Effekt“: Der unangefochtene SmartphoneGigant (auch VW produzierte im 1. Halbjahr weltweit am meisten Autos) sackte in wenigen Jahren wegen des Apple-Aufstiegs zu vergleichsweiser Bedeutungslosigkeit ab. Von den USA bis China (Kohle-Verstromung!) könnten Elektroautos schnell marktbeherrschend werden, worauf Deutschland unzureichend vorbereitet ist. Wie bei VW sind die meisten deutschen Probleme selbst verschuldet:

Zum Beispiel zu hohe Energiekosten durch die „Energiewende„, während Japan, China, USA und sogar Großbritannien (mit chinesischer Hilfe) neue Kernkraftwerke errichten. Durch den Flüchtlings-Zustrom („WillkommensKultur“), wo Insider drei Mio. Menschen erwarten, kommen durch die MilliardenBelastungen Steuererhöhungen auf Deutschland zu. Wird Deutschland wieder zu „Europas krankem Mann“, wie bereits vor Schröders Agenda 2010?

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.