Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Nordea: SJB Fonds in der PresseDie Reaktion der Notenbanken auf die jüngsten Korrekturen an den Aktienmärkten und steigende Inflationsraten sollten den Investoren ein Warnzeichen sein, dass die Luft an den Börsen dünner wird. Im kommenden Jahr droht – ausgehend von den USA – sogar eine Rezession. Die Investoren sollten daher zunehmend sichere Anlagen mit geringem Zinsänderungsrisiko ins Portfolio nehmen.

Die Kursturbulenzen an den Aktienbörsen in den zurückliegenden Monaten sind ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Phase niedriger Volatilität an den Finanzmärkten vorbei ist. Mehr noch steht mit einer weiteren Eintrübung des makro-ökomischen Umfelds im laufenden Jahr dem langjährigen Aufschwung der Aktienkurse das Ende bevor. Zu dieser Einschätzung kommen die Experten des Vermögensverwalters Nordea Asset Management. „Die konjunkturelle Abschwächung, die sich seit Jahresanfang andeutet, wird die risikoadjustierten Renditen über alle Anlageklassen hinweg drücken “, prophezeit Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter- J.P. Morgan Asset Management: 2016 wird als Jahr der politischen Überraschungen in die Geschichte eingehen: Die Entscheidung Großbritanniens für einen Ausstieg aus der Europäischen Union und die Wahl von Donald Trump belegen auf eindrucksvolle Weise, wie unzufrieden die Wähler mit den etablierten Politikern und Parteien sind. Anleger werden sich zudem an 2016 als das Jahr erinnern, in dem die globalen Deflationsängste erloschen, die langfristigen Zinsen endlich wieder aufwärts tendierten und Zentralbanken als „einzig rettender Stroh-halm“ abgelöst wurden.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeit FondsAnbieter- GAM: Laurence Kubli und Matthias Wildhaber, PortfoliomanagerSJB Fonds Echo. Analysiert. für Asset-backed Securities bei GAM, kommentieren die aktuelle Marktlage und zeigen auf, wo es noch interessante Chancen gibt.

Im Vergleich zu konventionellen Anleihen sind ABS derzeit besonders attraktiv und profitieren von variabel verzinslichen Kupons

Zuletzt stiegen die erwarteten ABS-Renditen

Senior-CLOs und CMBS mit interessanten Risikoprämien

Nach dem britischen Votum für den Austritt aus der Europäischen Union haben sich viele Investoren in traditionelle Anleihen geflüchtet, obwohl diese als sicher wahrgenommenen Werte im momentanen Umfeld nur niedrige oder sogar negative Realrenditen liefern. Daher rät Laurence Kubli, dass Anleger europäische Asset-backed Securities als Alternative zu konventionellen Anleihen stärker ins Auge fassen sollten.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Joachim Corbach, Leiter Währungen und Rohstoffe bei GAM in ZürichSJB Fonds Echo. Analysiert.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) steht geldpolitisch mit dem Rücken zur Wand und scheint metaphorisch gesprochen höchstens noch einen letzten Pfeil im Köcher zu haben. Nach dem verhaltenen Schritt der EZB und im Hinblick auf eine voraussichtliche Zinserhöhung der Fed nächste Woche dürfte sich die SNB diesen Pfeil wohl für einen späteren Zeitpunkt aufbehalten.

Das Direktorium der SNB dürfte vom EZB-Entscheid vergangener Woche, der viele Marktteilnehmer enttäuscht hat, erleichtert gewesen sein. Der eher verhaltene weitere Expansionsschritt der EZB hat – zumindest vorübergehend – den Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken deutlich verringert, und somit auch den Druck auf die SNB, am Donnerstag die geldpolitischen Rahmenbedingungen noch weiter zu lockern.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- DJE Kapital AG: Der laufende positive Saisonrhythmus (November, Dezember) sollte nur dann unterbrochen werden, wenn die Amerikaner doch die Zinsen erhöhen. Dies dürfte den US-Dollar und damit (noch gefährlicher!) den chinesischen Yuan nach oben drücken, was die Gefahr einer für die Weltkonjunktur gefährlichen neuen chinesischen Abwertung vergrößern würde.

Notenbank-Eingriffe in die Marktwirtschaft bewirken das Gegenteil des Erstrebten:

Die zu niedrigen Zinsen wirken nicht inflationär, sondern deflationär (zu viel Investitionen, die bei hohem Zins nicht durchgeführt worden wären, und damit preisdrückendes Angebot).

Nicht Inflation, sondern gefährliche Währungsentwicklungen sind das durch die „unorthodoxe“ Notenbank-Politik (QE) ausgelöste Problem.

China entwickelte sich in diesem Jahr wie vorausgesagt: Erst Börsenabsturz à la 1987 um ca. 40% und dann keine Dauerbaisse, sondern langsame Erholung.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Bill Gross Investment Outlook: Die Fortsetzung der ultra-lockeren
Geldpolitik
der großen Notenbanken, die jüngst auch die Fed vollzogen hat, hemmt das Wachstum der meisten Volkswirtschaften eher, als dass sie es ankurbelt. Denn solange die Zentralinstitute ihre Leitsätze weiterhin künstlich nahe der Nulllinie halten, ist die elementare Steuerungsfunktion des Zinses für die Verteilung von Kapital weitgehend außer Kraft gesetzt. Dies droht mittel- bis langfristig das Wirtschaftssystem der Industriestaaten nachhaltig zu schädigen. Zu dieser Einschätzung kommt Bill Gross, Fondsmanager und Anlagestratege des US-amerikanischen Asset Manager Janus Capital in seinem aktuellen Investmentausblick und fordert einen Kurswechsel der Notenbanken.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Fidelity: Raymond Ma, Fondsmanager des Fidelity China Consumer Fund:SJB Fonds in der Presse

Expansive Geldpolitik kurbelt Realwirtschaft an

Solides Lohnwachstum wirkt sich positiv auf Einzelhandelsumsätze und Konsum aus

Sinkende Kosten und günstigere Kredite verbessern Gewinnmargen in der Industrie

„In den vergangenen beiden Monaten hat die chinesische Wirtschaft dank der expansiven Geldpolitik wieder Tritt gefasst. Trotz einer geringen Investitionsnachfrage und schwachen Exporten lassen sich erste positive Entwicklungen beobachten. So stiegen die Verkaufszahlen am Immobilienmarkt erstmals seit 2013 wieder an. Gründe dafür waren gelockerte Bestimmungen, die Peking zur Dämpfung der Immobilienkonjunktur erlassen hatte, niedrigere Zinsen und

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.