Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Nordea: Mit dem Rückgang der politischen Risiken wird der Weg frei für überdurchschnittliche Aktienerträge in Europa. Key points: Nach der Wahl in Frankreich atmen die europäischen Aktienmärkte auf.  Das Risiko extremer politischer Entwicklungen ist gesunken, und obwohl nicht alle strukturellen Herausforderungen beseitigt sind, deuten die starken Fundamentaldaten nun auf eine überdurchschnittliche Entwicklung an den europäischen Börsen hin.

Mit dem Ausgang der französischen Wahlen sind die Chancen für europäische Aktien ausgesprochen günstig: politische Extremrisiken sind weniger wahrscheinlich, die konjunkturellen Fundamentaldaten solide und die geldpolitischen Rahmenbedingungen vergleichsweise locker. Berücksichtigt man darüber hinaus die günstigen Bewertungen, dann spricht viel dafür, dass europäische Aktien ihre globalen Pendants übertreffen. Zugegebenermaßen ist die optimistische Sicht auf die europäischen Aktienmärkte nichts Neues. Aber lange Zeit war dieser Optimismus rein theoretisch: es schien, als hätte die Anleger mit Blick auf die Region Angst vor ihrer eigenen Courage.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- T. Rowe Price: Unternehmen haben sich an schwaches Wachstumsumfeld angepasst

Kostensenkungen verschaffen Spielraum, um Eigenkapitalrentabilität zu erhöhen

Bewertungen bewegen sich nahe der historischen Tiefststände

Asiens Aktienmärkte haben sich in den vergangenen Jahren enttäuschend entwickelt, doch nun dürfte sich der Konsolidierungskurs der asiatischen Unternehmen auch für Investoren auszahlen. Das erwarten Anh Lu, Managerin des T. Rowe Price Asia ex Japan Equity Fonds, und Nicolas Beecroft, Asien-Experte der Investmentgesellschaft. „Die Unternehmen haben lange von einem Umfeld kräftigen Wachstums profitiert und die Kostenseite vernachlässigt, was sich angesichts der schwachen weltweiten Konjunktur und insbesondere nach 2011 gerächt hat. Doch nun tragen die Konsolidierungsbemühungen in vielen Unternehmen Früchte, wir erwarten steigende Margen und höhere freie Cashflows“, erklärt Lu. Viele Unternehmen hätten sich nun an die neuen ökonomischen Realitäten angepasst.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M.M. Warburg & Co: Wie wertvoll sind Konjunkturdaten für die taktische Allokation?SJB Fonds in der Presse

Die Analyse fundamentaler Daten gehört zur Grundaufgabe eines jeden Analysten und Portfoliomanagers. Dies ist allein schon deshalb sinnvoll und notwendig, da der Wert von Aktien letztlich ihren (abdiskontierten) zukünftigen Gewinnen entsprechen sollte, und diese Gewinne wiederum vom fundamentalen Umfeld abhängig sind. Aus diesem Grund wird insbesondere der Analyse konjunkturrelevanter Daten im Asset Management eine große Bedeutung eingeräumt. In aller Regel liegen die Volkswirte von Banken in ihrer Einschätzung der Konjunkturlage besser als ihre Kollegen aus den wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsinstituten und den internationalen Organisationen, was nochmals belegt, mit welchem Aufwand und welcher Ernsthaftigkeit im Asset Management konjunkturelle Fragestellungen analysiert werden.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Fidelity: Gillian Kwek, Fondsmanagerin des Fidelity ASEAN Fund:SJB Fonds in der Presse

Anleger haben bei Verkaufswelle am chinesischen Markt in ASEAN-Aktien umgeschichtet

Günstige Inflationstrends, Binnenkonsum und neu gegründete ASEAN Economic Community sprechen für die Region

Indonesien und Philippinen mit positivem Ausblick, bei Malaysia und Thailand ist Vorsicht geboten

Anlagechancen vor allem in den Sektoren IT, Gesundheit, Basiskonsumgüter und Telekommunikation

Kronberg im Taunus, 8. Juni 2016 – „Seit Anfang des Jahres hat an den Aktienmärkten der ASEAN-Staaten eine Erholung eingesetzt. Für bessere Stimmung sorgten fiskalische Lockerungsmaßnahmen in Asien und Europa sowie die Zinszurückhaltung in den USA. Wieder steigende Rohstoffpreise und Regionalwährungen stellten die Weichen für bessere Handelsbedingungen, niedrigere Inflations- und Zinsraten, verbesserte Kaufkraft sowie höhere Gewinnmargen in der Region. Ein Übriges tat die Verkaufswelle an den chinesischen Aktienmärkten, die Anleger in ASEAN-Aktien umschichten ließ.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Weltweites Datenvolumen wächst ungebremst – 40.000 Exabyte im Jahr 2020 erwartetSJB Fonds Echo. Analysiert.

Serverfarmen und Rechenzentren sind auf traditionelle Festplatten angewiesen

Trend zu Flash-Speichern stellt keine Gefahr für die Festplattenhersteller dar

Investoren, die von den wachsenden Informationsmengen der Big-Data-Ära profitieren wollen, sollten das Segment der Festplattenhersteller in den Blick nehmen. Dieser Ansicht ist Mark Hawtin, Fondsmanager des GAM Star Technology. „Im privaten Bereich setzen sich Flash-Speicher immer stärker durch. Doch in Rechenzentren und Serverfarmen führt auf absehbare Zeit kein Weg an traditionellen Festplatten vorbei. Die Nachfrage ist gewaltig und wächst weiter an. Die Hersteller in diesem Segment sind daher auf Wachstumskurs“, erklärt Hawtin. Das digitale Universum habe sich in den letzten Jahren enorm ausgeweitet, und ein Ende der Entwicklung sei nicht in Sicht. Davon dürfte die gesamte Branche profitieren, allen voran die beiden großen US-amerikanischen Platzhirsche im Bereich der Festplatten, Western Digital (WDC) und Seagate.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- AXA Investment Managers: Politische Ereignisse können Schlüsselrollen Ihre Werbung. Hier?spielen auf den Finanzmärkten und in diesem Jahr stehen das Referendum in Großbritannien bezüglich eines Austritts aus der Europäischen Union, die Wahlen in Spanien und im November die US-Präsidentschaftswahlen an. Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers, sieht in den anstehenden politischen Entscheidungen potenzielle Markttreiber. Trete Großbritannien aus der EU aus, dann gebe es keinen Grund, warum die Märkte nicht schlecht darauf reagieren sollten. Niemand könne die tatsächlichen Auswirkungen auf den Handel, die Geschäftsbeziehungen, auf internationale regulatorische Anforderungen oder auf soziale und kulturelle Engagements, die Großbritannien mit Europa verbinden, voraussehen. Bleibe Großbritannien jedoch in der EU, dann sei das britische Pfund der klare Nutznießer. “Jeder, der glaubt, dass Großbritannien in der EU bleibt und London das Zentrum von allem ist (mit Ausnahme von erfolgreichen Fußballteams), der hole sich das britische Pfund“, schlussfolgert Iggo.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: UniDynamicFonds: Global A

Kernaussagen

  • Das Wachstumsmomentum lässt etwas nach – entsprechend herausfordernd ist das Umfeld an den internationalen Aktienmärkten.
  • Auf kurze Sicht haben sich die Perspektiven nach den drastischen Verlusten zum Jahresbeginn jedoch merklich verbessert. Wir blicken vorerst optimistisch auf die weitere Aktienmarktentwicklung.
  • Gerade in einem solch komplexen Kapitalmarktumfeld kommt es darauf an, gezielt diejenigen Unternehmen zu selektieren, die über die besten Perspektiven und damit über das höchste Performancepotenzial verfügen.
  • Mit dem UniDynamicFonds: Global A investieren Kunden in wachstumsstarke Unternehmen, die vom Fondsmanagement nach einem sorgfältigen und umfassenden Analyseprozess gezielt selektiert werden (Stock-Picking).
  • Neben dem Gewinnwachstum sind auch Marktführerschaft und Managementqualität der jeweiligen Unternehmen entscheidend.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.