Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFondsAnbieter- LBBW AM: Gerade in Zeiten rekordtiefer Zinsen und unsicherer SJB Fonds Echo. Analysiert.Konjunkturaussichten leisten Aktien von Firmen aus Zukunftsbranchen wichtige Renditebeiträge im Portfolio. Davon sind Steffen Merker und Christoph Groß, die Fondsmanager des LBBW Multi Global, überzeugt. Zu den interessantesten Megatrends zählen für sie die Themen Demographie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

„Die Welt steht in vielen Bereichen vor einem grundlegenden Wandel. Für Investoren ergeben sich dadurch lukrative Chancen – indem sie sich auf Firmen fokussieren, die sich dem Wandel nicht entgegenstemmen, sondern selbst davon profitieren“, sagt Steffen Merker. Zusammen mit Christoph Groß setzt er diese Strategie bei dem Fonds LBBW Multi Global erfolgreich um. Ein großes Augenmerk richten die beiden derzeit auf Pharmawerte – sie bilden momentan den größten Branchenschwerpunkt im Fonds. „Ein Grund für die wachsende Bedeutung der Pharmabranche ist der Megatrend der demografischen Dynamik“, erklärt Christoph Groß. „Es ist davon auszugehen, dass die Weltbevölkerung von aktuell rund 7,4 Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 auf knapp 10 Milliarden wächst“, so Groß. Im Zuge dessen müsse auch die globale Gesundheitsversorgung verbessert werden. Zudem werde in den Emerging Markets mit der zunehmenden Industrialisierung die Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten wichtiger – und wegen der Überalterung der Gesellschaft steige in vielen Ländern der Bedarf an medizinischen Dienstleistungen für ältere Menschen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M.M. Warburg Investment: Schwache US-Konjunkturdaten haben in den vergangenen Wochen verstärkt die Aufmerksamkeit von Ökonomen und Marktteilnehmern auf sich gezogen. Insbesondere in der Industrie haben sich seit dem Sommer vergangenen Jahres viele Frühindikatoren – zum Teil deutlich – eingetrübt. Das verarbeitende Gewerbe, das nur noch einen Anteil von gut 10 Prozent an der gesamten US-Wertschöpfung hat, leidet unter verschiedenen negativen Einflussfaktoren. Aufgrund der divergierenden Zinspolitik zwischen der US-Notenbank und dem (gefühlten) Rest der Welt hat der US-Dollar seit Sommer 2014 gegenüber den meisten anderen Währungen stark aufgewertet. Als Folge haben viele US-amerikanische Firmen Umsätze und damit Marktanteile an Wettbewerber außerhalb der USA verloren. Neben der Nachfrageschwäche aus dem Ausland hat sich auch die inländische Nachfrage nach Produkten aus dem verarbeitenden Gewerbe abgeschwächt.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Franklin Templeton Investments: Die globalen Märkte Ihre Werbung. Hier?waren in den ersten Tagen des Jahres 2016 von der gleichen Volatilität geprägt wie schon im dritten Quartal 2015, und zwar aus den gleichen Gründen: Sorgen um die Nachhaltigkeit und die weitere Entwicklung des chinesischen Wirtschaftswachstums. Unser Team von Templeton Global Macro hält viele dieser Ängste für übertrieben. Kurzfristig mag die Volatilität zwar anhalten, doch die Wachstumsaussichten für China sind genau betrachtet gar nicht so schlecht. In diesem Beitrag erklärt Michael Hasenstab, CIO von Templeton Global Macro, warum er weniger Wachstum in China eher als Normalisierung denn als Verlangsamung ansieht und warum er nicht mit einem Währungskrieg rechnet.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter F&C Investments: Die russische Zentralbank CBR hat die nötigen Maßnahmen ergriffen, um den Rubel zu stabilisieren – nun kommt es darauf an, auch das Vertrauen im Inland zu stärken. Dieser Ansicht ist Diliana Deltcheva, Portfolio Manager Emerging Markets Debt bei F&C Investments. „Aufgrund seiner hohen Währungsreserven, seiner geringen Staatsverschuldung und des großen geldpolitischen und fiskalischen Spielraums kann es der russische Staat verkraften, ein bis zwei Jahre von externer Finanzierung abgeschnitten zu werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Währungsschwäche nicht zu einer Erosion des Vertrauens im Inland und zu einem Sturm auf die Banken führt“, erklärt sie. Ein weiterer Vertrauensverlust könne zudem zu einem schnelleren Verfall der Qualität der Vermögenswerte im Finanzsystem führen. Entscheidend sei deshalb nun, was die Politik und Zentralbank unternähmen, um das Vertrauen im Inland wiederherzustellen. „Wenn die Nachfrage nach Devisen im Inland weiter anhält, dürfte die Zentralbank bald weitere Maßnahmen beschließen“, schließt Deltcheva.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Franklin Templeton: Insgesamt sehen wir den Markt für Bank Loans auch weiterhin positiv. Unternehmen im breiteren Markt – im Sinne der Aktiengesellschaften, die im Standard and Poor’s/Loan Syndications and Trading Association (S&P/LSTA) Index geführt werden – weisen nach wie vor ein günstiges EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte) Wachstum auf. Die Zahlen für das erste Quartal 2013 belegen dies. Das Wirtschaftswachstum in den USA wird sich unseren Erwartungen zufolge fortsetzen. Das Umsatzwachstum und die starke Cashflowgenerierung ermöglicht es Unternehmen unserer Ansicht nach, ihre Kredite ordnungsgemäß zu bedienen. Wir glauben, die Kapitalmärkte haben in den vergangenen Jahren recht gut funktioniert. Das hat vielen Emittenten die Möglichkeit gegeben, auf Liquidität zuzugreifen und ihre fälligen Kredite zu refinanzieren. Dies war eine Folge des Verlaufs des Leitzins unter seinem historischen Durchschnitt. SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]