Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M.M.-Warburg-Invest: Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie unseren Flash Report „Konjunktur und Strategie“ für die 6. KW 2018 mit dem Thema Ausgereizt oder weiter lukrativ – Konjunktur und Kapitalmärkte im Land der aufgehenden Sonne So gut wie alle verfügbaren Daten deuten derzeit auf eine Fortsetzung des weltweit synchronen Aufschwungs hin. Stabiles, leicht überdurchschnittliches Wachstum, ein nur moderater Inflationsdruck, die sehr vorsichtige Normalisierung der Geldpolitik der Notenbanken, Unternehmensgewinne die stärker steigen als die Aktienkurse – alles in allem ein Musterbeispiel für ein „Goldlöckchen-Szenario“ und somit ein eher konstruktives Umfeld für Anleger. Feine Unterschiede zwischen einzelnen Regionen und Wirtschaftsräumen werden erst auf den zweiten Blick deutlich.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-J.P.-Morgan-Asset-Management: Diese zweiwöchentlich aktualisierte Übersicht  von Tilmann Galler (Market Strategist Deutschland, Österreich, Schweiz) zeigt Ihnen auf einen Blick Veränderungen der konjunkturellen Daten und Kapitalmärkte, wobei auch die Implikationen für Anleger im Fokus stehen.

Wachstum: Die deutsche Wirtschaft ist gut in das 1. Quartal 2017 gestartet. Im Vergleich zum Vorquartal ist die Wirtschaft um 0,6% gewachsen. Es ist das 11. Quartal in Folge mit positivem Wachstum. Es waren insbesondere Bau- (+2,3%) und Ausrüstungsinvestitionen (+1,2%), die positive Impulse lieferten. Die Wirtschaft der Eurozone wuchs im ersten Quartal mit einem Plus von 0,6% gegenüber dem Vorquartal das 16. Quartal in Folge. Die Frühindikatoren deuten weiter nach oben. In Deutschland stieg der ifo-Geschäftsklimaindex im Juni auf ein neues Allzeithoch. Der Geschäftsklimaindex in der Eurozone kletterte im Juni auf den höchsten Stand seit 10 Jahren.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter Union Investment: AktienSJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Weltbörsen mit Kursgewinnen

Nach der Konsolidierung der Vorwoche zeigten sich die internationalen Aktienmärkte in den vergangenen Tagen im Erholungsmodus: Nach einem verhaltenen Wochenstart konnten trotz der Belastungen aufgrund des Brexit-Antrags vom Mittwoch, der gescheiterten Reform der US-Krankenversicherung als auch der weiterhin bestehenden Unsicherheit hinsichtlich des generellen künftigen wirtschaftspolitischen Kurses der Trump-Administration Kursgewinne erzielt werden.

Der US-Technologieindex Nasdaq 100 markierte erneut ein Allzeithoch, während der Dow Jones die 21.000 Punkte-Marke nicht zurückerobern konnte. Der DAX notiert am heutigen großen Verfallstag deutlich oberhalb der Marke von 12.000 Punkten und konnte im Wochenverlauf neue Jahreshochs erklimmen. Als Folge daraus könnten die deutschen Standardwerte nun direkt Kurs auf das bisherige Allzeithoch von 12.391 Punkten aus dem April 2015 nehmen.

Hauptversammlung bei Daimler trotz Rekordjahres unruhig

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M. M. Warburg Bis zum ersten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahlen am 23. April sind es noch mehr als acht Wochen hin und bis zur wohl entscheidenden Stichwahl am 7. Mai sogar noch zwei Wochen mehr, doch schon heute beeinflusst dieses Ereignis die Kapitalmärkte mehr als jede der letzten Twitter-Nachrichten von Donald Trump. Offenkundig wird dies an den schleichenden Kursverlusten französischer Staatsanleihen. Gegenüber zehnjährigen Bundesanleihen haben französische Staatspapiere mit der gleichen Laufzeit um 3,3 Prozentpunkte schlechter abgeschnitten. Auch die Kursentwicklung des französischen Aktienindex CAC 40 ist seit Jahresbeginn rund 3,6 Prozentpunkte schlechter als die des DAX. Wesentlicher Grund ist die Angst vor einem Wahlsieg von Marine Le Pen, die offen mit einer Wiedereinführung des Franc liebäugelt und ein Referendum über den Euro versprochen hat.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter Union Investment: Kapitalmärkte vor sanfter Zinswende

Wachstum und Inflation legen leicht zu

Kurzfristig positive Effekte in den USA

Politische Unsicherheit und divergierende Geldpolitik

Flexibel und international anlegen

Frankfurt, 29. November 2016 – Die Kapitalmärkte stehen vor einer sanften Zinswende. „Die Talsohle bei den Zinsen ist durchschritten. Die Renditen werden moderat steigen“, sagt Jens Wilhelm, im Vorstand der Union Asset Management Holding AG zuständig für Portfoliomanagement und Immobilien. Eine leichte Beschleunigung der wirtschaftlichen Aktivität gepaart mit anziehenden Inflationserwartungen in Europa und den USA setzt demnach im Jahr 2017 den Rahmen für die Börsen. „Ein Ende des Niedrigzinsumfelds zeichnet sich damit noch nicht ab. Denn im historischen Vergleich bleiben die Zinsen vor allem in der Eurozone niedrig“, ordnet Wilhelm die Entwicklung ein. „Wir erleben aber eine spürbare Veränderung.“ Daneben sieht er die politische Unsicherheit sowie die stärker divergierende Geldpolitik im Euroraum und in den USA als wesentliche Einflussfaktoren für 2017. „Flexibel und international anlegen ist das Gebot der Stunde“, rät der Kapitalmarktstratege.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien

Aktienmärkte wieder in ruhigerem Fahrwasser

Überraschend schnell haben sich die Weltbörsen vom „BrexitSchock“ des vergangenen Freitags erholt und wieder in ruhigeres Fahrwasser zurückgefunden. Bereits im Verlauf des Montags begann – nach anfänglichen Verlusten – eine deutliche Gegenbewegung. Exemplarisch gewann der deutsche Leitindex Dax im Wochenverlauf rund zwei Prozent hinzu. Im Vergleich zum Stand von vor dem Brexit-Referendum liegen die meisten europäischen Märkte allerdings noch im Minus. Einzig der von internationalen Konzernen dominierte Londoner FTSE 100 notiert sogar schon wieder über den Schlusskursen vom 23. Juni. Blickt man allerdings zwei Wochen zurück, haben die meisten Indizes die kurzfristige BrexitBewegung schon wieder aufgeholt.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Larry Hatheway: „Abwarten und Kapital erhalten“Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Abwertung des US-Dollars begünstigt Risikoanlagen

Schwacher Dollar entspannt geldpolitische Lage

Stärkeres Wachstum und höhere Inflation könnten Sentiment gegenüber Dollar umkehren

Larry Hatheway, Group Head Multi Asset Portfolio Solutions und Chefvolkswirt beim Asset Manager GAM, kommentiert einmal im Monat die aktuelle Marktlage.

Der US-Dollar hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres handelsgewichtet um 6,8 Prozent gegenüber einer Reihe von Industrieländerwährungen abgewertet.

Für Risikoanlagen ist diese leichte Dollar-Abwertung durchaus eine positive Entwicklung. Dies hat zwei Gründe: Erstens profitieren die Rohstoffpreise und Schwellenländer (mit Schulden in Dollar) in der Regel von einem schwachen Dollar. Deshalb untermauerte die Dollarschwäche dieses Jahr die starke technische Erholung in einigen der schwächsten und risikosensibelsten Segmenten der globalen Kapitalmärkte. Zweitens entspannt ein schwacher Dollar die globale geldpolitische Lage. Für die USA entspricht er einer geldpolitischen Lockerung. In anderen Regionen, etwa in der Eurozone und in Japan, aber auch in wichtigen Schwellenländern, schafft er die Erwartung einer lockereren Geldpolitik. Besonders deutlich wird dies in Brasilien, wo die Änderung der Zinserwartungen einen starken Rückgang der langfristigen Anleiherenditen ermöglichte.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.