Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFonds-Anbieter-GAM: Die Maßnahmen der russischen Regierung und Zentralbank zeigen Wirkung

Die Inflation ist zuletzt drastisch zurückgegangen und könnte noch weiter sinken

Steigende Ölpreise und gute Performance von konsumorientierten Unternehmen lassen eine Fortsetzung der Rally im Jahr 2017 erwarten

Führen russische Aktien ihre Rally fort? Zumindest deutet die Erholung der russischen Wirtschaft darauf hin: „Die Industrieproduktion verzeichnet positives Wachstum und die Zahl der Hypothekenanträge ist im ersten Halbjahr 2016 gestiegen. Zudem sinkt die Inflation in Russland rapide – vor einiger Zeit lag sie noch bei etwa 17 Prozent, ist nun aber auf rund sieben Prozent gesunken. Analysten zufolge besteht noch weiterer Spielraum nach unten“, sagt Erdinç Benli, Portfoliomanager für Schwellenmarktaktien bei GAM, in seinem aktuellen Marktausblick für russische Aktien.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Fidelity: Gillian Kwek, Fondsmanagerin des Fidelity ASEAN Fund:SJB Fonds in der Presse

Anleger haben bei Verkaufswelle am chinesischen Markt in ASEAN-Aktien umgeschichtet

Günstige Inflationstrends, Binnenkonsum und neu gegründete ASEAN Economic Community sprechen für die Region

Indonesien und Philippinen mit positivem Ausblick, bei Malaysia und Thailand ist Vorsicht geboten

Anlagechancen vor allem in den Sektoren IT, Gesundheit, Basiskonsumgüter und Telekommunikation

Kronberg im Taunus, 8. Juni 2016 – „Seit Anfang des Jahres hat an den Aktienmärkten der ASEAN-Staaten eine Erholung eingesetzt. Für bessere Stimmung sorgten fiskalische Lockerungsmaßnahmen in Asien und Europa sowie die Zinszurückhaltung in den USA. Wieder steigende Rohstoffpreise und Regionalwährungen stellten die Weichen für bessere Handelsbedingungen, niedrigere Inflations- und Zinsraten, verbesserte Kaufkraft sowie höhere Gewinnmargen in der Region. Ein Übriges tat die Verkaufswelle an den chinesischen Aktienmärkten, die Anleger in ASEAN-Aktien umschichten ließ.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- LBBW AM: Gerade in Zeiten rekordtiefer Zinsen und unsicherer SJB Fonds Echo. Analysiert.Konjunkturaussichten leisten Aktien von Firmen aus Zukunftsbranchen wichtige Renditebeiträge im Portfolio. Davon sind Steffen Merker und Christoph Groß, die Fondsmanager des LBBW Multi Global, überzeugt. Zu den interessantesten Megatrends zählen für sie die Themen Demographie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.

„Die Welt steht in vielen Bereichen vor einem grundlegenden Wandel. Für Investoren ergeben sich dadurch lukrative Chancen – indem sie sich auf Firmen fokussieren, die sich dem Wandel nicht entgegenstemmen, sondern selbst davon profitieren“, sagt Steffen Merker. Zusammen mit Christoph Groß setzt er diese Strategie bei dem Fonds LBBW Multi Global erfolgreich um. Ein großes Augenmerk richten die beiden derzeit auf Pharmawerte – sie bilden momentan den größten Branchenschwerpunkt im Fonds. „Ein Grund für die wachsende Bedeutung der Pharmabranche ist der Megatrend der demografischen Dynamik“, erklärt Christoph Groß. „Es ist davon auszugehen, dass die Weltbevölkerung von aktuell rund 7,4 Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 auf knapp 10 Milliarden wächst“, so Groß. Im Zuge dessen müsse auch die globale Gesundheitsversorgung verbessert werden. Zudem werde in den Emerging Markets mit der zunehmenden Industrialisierung die Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten wichtiger – und wegen der Überalterung der Gesellschaft steige in vielen Ländern der Bedarf an medizinischen Dienstleistungen für ältere Menschen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Chinesische Führung hat ein Kommunikationsproblem

Die jüngste Schwäche des Renminbi ist einem Wechsel in der Währungspolitik geschuldet

Angesichts niedriger Bewertungen bieten sich nun Einstiegsgelegenheiten

Eine ganze Reihe von Gründen hat zu einem schlechten Start der chinesischen Finanzmärkte ins Jahr 2016 geführt: der schwache Ölpreis, die Unsicherheit über den künftigen Kurs der US-Geldpolitik, aber auch hausgemachte Probleme. Für Michael Lai, Fondsmanager des GAM Star China Equity, sind vor allem letztere eine genauere Betrachtung wert. „Wir denken, dass es eine Vertrauenskrise gibt, die durch einige undurchsichtige Entscheidungen der politischen Führung ausgelöst wurden“, so Lai. Diese werden von der Schwierigkeit der chinesischen Regierung begleitet, ökonomisch sensible Themen an den Märkten und gegenüber Investoren angemessen zu kommunizieren.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- GAM: Der Platinpreis stürzte als Folge des VolkswagenSkandals zunächst ab.

Langfristig könnten strengere Emissionsvorschriften die Nachfrage nach dem Edelmetall aber fördern.

Auch die Aussichten für Palladium sind sehr positiv.

Als der Skandal um die Abgas-Manipulationen des Volkswagen-Konzerns bekannt wurde, stürzten nicht nur die Aktien von VW und anderen Automobilkonzernen steil ab. Auch das Edelmetall Platin wurde in Mitleidenschaft gezogen: Im Zuge der Krise fiel der Platinpreis Anfang Oktober auf 893 US-Dollar je Feinunze – der tiefste Wert seit der Finanzkrise. Verwunderlich ist das nicht, denn Platin spielt für Autokatalysatoren in Dieselfahrzeugen eine große Rolle. Sollte deren Popularität als Folge des Skandals nachhaltig leiden, könnte also auch die Nachfrage nach Platin sinken. Stephan Müller, Edelmetallexperte beim Vermögensverwalter GAM, ist dennoch optimistisch, was die Zukunft des weißen Edelmetalls angeht: „Die Nachrichten rund um Volkswagen und andere Hersteller haben zwar jüngst den Platinpreis belastet. Aber langfristig halte ich die Aussichten für positiv.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Deutsche Bank Research: Mit der heute mittelmäßigen Infrastrukturausstattung könnte Deutschland im Standortwettbewerb zurückfallen. Diese Sorge verstärkt sich, weil sich selbst innerhalb Deutschlands ein deutliches Gefälle zwischen den Regionen zu manifestieren droht. Doch während der Ausbau in den dicht besiedelten Regionen durchaus vorankommt, gibt es in den ländlichen Regionen große Herausforderungen bezüglich der Profitabilität. Bei der Überbrückung systemimmanenter Wirtschaftlichkeitslücken muss der Staat einspringen, wenn auch solche Projekte vorankommen sollen. Die zusätzlich über den Bundeshaushalt und die aktuellen Erlöse aus der Digitalen Dividende II bereitgestellten Fördergelder sollten Impulse für den Ausbau setzen. Allerdings muss trotz staatlicher Hilfen immer auch klar sein, dass der Ausbau nur dann überhaupt profitabel sein kann, wenn zu den modernen Netzen auch die modernen Dienste hinzukommen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.