Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien: Globale Börsen tendieren seitwärtsIhre Werbung. Hier?

Renten: Notenbanken warten ab

Aktienmärkte Die weltweiten Aktienmärkte haben im April uneinheitlich gehandelt. Einmal mehr stützte die lockere Geldpolitik in Europa und in den USA die Notierungen, so dass in den großen Industriestaaten meist leichte Kursgewinne verzeichnet wurden. Unter dem Strich verbesserte sich der MSCI World Index in lokaler Währung um 0,7 Prozent. Seit Jahresbeginn liegt der Index mit 1,8 Prozent im Minus. In den USA schloss der Dow Jones Industrial Average Index 0,5 Prozent fester, der S&P 500 beendete den Monat mit einem Plus von 0,3 Prozent. Am europäischen Aktienmarkt kletterte der EURO STOXX Index 0,8 Prozent, während in Japan und in den Schwellenländern Verluste aufliefen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien: Weiterer Ausbau der Verluste bei den weltweiten AktienmärktenSJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch.

Renten: Unsicherheit lässt Anleger nach sicheren Staatsanleihen greifen

Aktienmärkte Die weltweiten Aktienmärkte haben im Januar die Verluste aus dem Vormonat ausgebaut. Vor allem die Unsicherheit bezüglich der konjunkturellen Entwicklung in China und den USA belastete die Kurse. Unter dem Strich gab der MSCI World Index in lokaler Währung 5,5 Prozent ab. In den Vereinigten Staaten verlor der Leitindex S&P 500 5,1 Prozent an Wert. In der Eurozone fiel der EURO STOXX 50 Index vor dem Hintergrund der Konjunktursorgen um 6,8 Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nach der Europäischen Zentralbank hat auch die US-Notenbank die Kapitalmärkte überrascht – wenn auch mit gegenteiliger Aussage. Stellte die EZB noch eine Lockerung der Geldpolitik in Aussicht, so stieß die Fed in ihrer aktuellen Sitzung die Tür für eine mögliche Zinserhöhung im Dezember wieder auf. Aktien- und Anleihemärkte reagierten zunächst abwartend. Auch der Euro stand gegenüber dem US-Dollar, nach kurzzeitigem Zwischenhoch, am Ende der Woche wieder nahezu unverändert da.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Portfoliomanagement

Union Investment Privatkunden Aktien

Konsolidierung nach kräftiger Erholung

Im Nachgang der kräftigen Kurserholung im bisherigen Monatsverlauf standen die Zeichen an den internationalen Aktienmärken in der letzten Oktoberwoche auf Konsolidierung. Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) in der vergangen Woche noch eine Ausweitung ihre expansiven Geldpolitik in Aussicht gestellte hatte, lassen die letzten Äußerungen der US-Notenbank Fed den Schluss zu, dass eine geldpolitische Straffung noch in diesem Jahr Realität werden könnte. Der MSCI World Index in lokaler Währung zeigte sich nahezu unverändert. Während die Börsen in den Industrie-staaten im Durchschnitt leicht zulegten, reagierten die Aktienmärkte in den Emerging Markets mit Verlusten auf die Fed-Kommunikation.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!Für die Eurozone haben sich die guten Nachrichten in der abgelaufenen Woche fortgesetzt. Nachdem das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal zur Überraschung vieler Marktteilnehmer gestiegen war, mehrten sich nun volkswirtschaftliche Daten, die auch für das zweite Halbjahr optimistisch stimmen. Die am Donnerstag veröffentlichten vorläufigen Einkaufsmanager-Indizes für den Euroraum bestätigten erneut, dass sich die konjunkturelle Situation in Euroland graduell aufhellt. Der Index für das Verarbeitende Gewerbe stieg auf 51,3 Punkte, für den Dienstleistungssektor liegt der Wert bei 51 Zählern. Speziell die Daten für Deutschland überraschten auf der positiven Seite. Die aggregierten Euroland-Daten legen zudem nahe, dass sich die Erholung in den großen Peripherieländern der Eurozone im August fortgesetzt haben sollte. SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Fonds-Anbieter-HSBC Trinkaus & Burkhardt AG: Das französische Unternehmensvertrauen sollte sich im Juli weiter um zwei Punkte auf nur noch 90 Punkte abschwächen. Noch vor einem Jahr wurde ein Wert von 105 Punkten ermittelt. Folglich sollte damit bereits zum elften Mal der langfristige Durchschnittswert ab dem Jahr 1996 von rund 102 Punkten unterschritten werden. Bei den Schnellschätzungen zu den deutschen Einkaufsmanagerwerten für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor erwarten wir mit 46,0 bzw. 50,3 Punkten erste Ansätze einer Stabilisierung. Die Durchschnittswerte ab dem Jahr 2006 betragen jeweils rund 53 Punkte und werden auch seit einem Jahr unterschritten.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.