Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter J.P. Morgan Asset Management: Diese zweiwöchentlich aktualisierte Übersicht zeigt Ihnen auf einen Blick Veränderungen der konjunkturellen Daten und Kapitalmärkte, wobei auch die Implikationen für Anleger im Fokus stehen.

Wachstum: Die deutsche Wirtschaft hat das Jahr 2016 mit einem starken Wachstum von insgesamt 1,9% abgeschlossen. Im viertel Quartal konnte ein Wachstum von 0,4% gegenüber dem Vorquartal verzeichnet werden. Die Gründe dafür sind vor allem der private Konsum sowie die Ausgaben des Staates. Die Wirtschaft der Eurozone ist im vierten Quartal mit einem Anstieg von 0,4% gegenüber dem Vorquartal etwas schwächer als erwartet gewachsen. In einer ersten Schätzung hatte das Statistikamt Eurostat noch einen Anstieg um 0,5 Prozent gemeldet.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Wissen-Dax: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusamenhang mit Investmentfonds steht: Wofür steht Dax? Was macht der DAX?, lautet die erste Frage deutscher Anleger und Finanzprofis immer dann, wenn es um die Börse geht. Seit Wochen heißt die Antwort: Nichts Gutes. Am heutigen Freitag haben Sorgen um die Konjunkturentwicklung in den Vereinigten Staaten und die europäische Schuldenkrise den deutschen Leitindex auf den tiefsten Stand seit November 2009 gedrückt. Doch was genau ist eigentlich der DAX? Und muss er uns wirklich Sorgenfalten auf die Stirn treiben? SJB Gründungsgesellschafter und FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich erklärt, wofür der Dax steht.

Wie alle Börsenindizes bildet auch der Deutsche Aktienindex, kurz DAX, die Entwicklung einer bestimmten Gruppe von Wertpapieren ab, und zwar von A wie Adidas und Allianz über Daimler, Deutsche Bank, Lufthansa, Metro und Telekom bis hin zu RWE, Siemens und V wie Volkswagen. Im DAX stecken die 30 größten und umsatzstärksten deutschen Unternehmen, die an der Frankfurter Börse gelistet sind, die sogenannten Blue Chips. Die Gewichtung der Einzelwerte innerhalb des Index richtet sich dabei nicht nach dem kompletten Börsenwert oder dem gesamten Kapital eines Unternehmens, sondern nach dem Wert seiner frei handelbaren Aktien (free float), also nach der Streubesitz-Marktkapitalisierung.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.