Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M. M. Warburg Bis zum ersten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahlen am 23. April sind es noch mehr als acht Wochen hin und bis zur wohl entscheidenden Stichwahl am 7. Mai sogar noch zwei Wochen mehr, doch schon heute beeinflusst dieses Ereignis die Kapitalmärkte mehr als jede der letzten Twitter-Nachrichten von Donald Trump. Offenkundig wird dies an den schleichenden Kursverlusten französischer Staatsanleihen. Gegenüber zehnjährigen Bundesanleihen haben französische Staatspapiere mit der gleichen Laufzeit um 3,3 Prozentpunkte schlechter abgeschnitten. Auch die Kursentwicklung des französischen Aktienindex CAC 40 ist seit Jahresbeginn rund 3,6 Prozentpunkte schlechter als die des DAX. Wesentlicher Grund ist die Angst vor einem Wahlsieg von Marine Le Pen, die offen mit einer Wiedereinführung des Franc liebäugelt und ein Referendum über den Euro versprochen hat.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- M&G Investments: Mehr Optimismus wagen, „“ überwinden

Wenn man auf die vergangenen 12 Monate zurückschaut, dann fallen vielen von uns zunächst die negativen Nachrichten des zurückliegenden Jahres ein: beispielsweise die im März, das Ringen um den „Grexit“ im Juni und Juli, der -„“-im September, die in Paris im November (und der Überfall auf die Charlie-Hebdo-Redaktion im Januar) sowie die vielfältigen Herausforderungen, die der Zustrom an mit sich gebracht hat und zukünftig noch mit sich bringen wird. Aus der Sicht eines lässt sich konstatieren, dass man im Laufe der vergangenen 12 Monate ordentlich durchgeschüttelt worden ist: Zu Beginn des Jahres ein fulminanter Start, der beispielsweise dem im April einen neuen Rekord von über 12.000 Punkten bescherte, und der die Rendite für 10-jährige fast auf die drückte; ein durchwachsener Sommer mit einem starken (wenn auch nur temporären) sowie fallenden ; ein stürmischer Herbst, der die Börsenkurse zum Teil heftig abstürzen ließ; und ein wieder etwas versöhnlicher stimmendes Jahresende.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Franklin Templeton: In den letzten Monaten ist der Blick auf die Emerging Markets (EM) strenger geworden. Dabei sollte man aber keinesfalls alle über einen Kamm scheren. Selbst innerhalb der Gruppe der sogenannten BRICS-StaatenBrasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – sind durchaus Unterschiede festzustellen. Sukumar Rajah, Managing Director und Chief Investment Officer bei Franklin Local Asset Management, Asian Equity, denkt, dass das „wachstumsfreundliche“ Umfeld in Indien, das die Regierung durch verschiedene Reformen geschaffen hat, das Land auf Wachstumskurs halten und vor potenziellen Weltmarktschocks schützen dürfte.

Nachdem allgemein eingehend über die besorgniserregende Entwicklung des Wirtschaftswachstums in China berichtet wurde, überrascht es nicht, dass auch die Aussichten für andere Schwellenmärkte, unter anderem Indien, skeptischer gesehen werden. In Indiens Fall scheinen jedoch viele Kommentatoren einen entscheidenden Punkt zu übersehen: Anders als viele andere Schwellenmärkte ist Indien kein Land, das in hohem Maße exportiert. Indiens Volkswirtschaft wird vielmehr durch die Binnennachfrage getrieben.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Bill Gross Investment Outlook: Die Fortsetzung der ultra-lockeren
Geldpolitik
der großen Notenbanken, die jüngst auch die Fed vollzogen hat, hemmt das Wachstum der meisten Volkswirtschaften eher, als dass sie es ankurbelt. Denn solange die Zentralinstitute ihre Leitsätze weiterhin künstlich nahe der Nulllinie halten, ist die elementare Steuerungsfunktion des Zinses für die Verteilung von Kapital weitgehend außer Kraft gesetzt. Dies droht mittel- bis langfristig das Wirtschaftssystem der Industriestaaten nachhaltig zu schädigen. Zu dieser Einschätzung kommt Bill Gross, Fondsmanager und Anlagestratege des US-amerikanischen Asset Manager Janus Capital in seinem aktuellen Investmentausblick und fordert einen Kurswechsel der Notenbanken.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Axa Investment Managers: Wissenschaftler der Frankfurter Goethe-Universität wollen neue SJB Fonds in der PresseWege erforschen, die Kompetenz in der Unterrichtssprache Englisch zu erhöhen und die politisch-ökonomische Bildung der Schüler zu verbessern.

Welche Folgen hat eine Wirtschaftskrise in China für die europäische Wirtschaft? Wie teuer wird die Rettung Griechenlands letztlich für deutsche Steuerzahler? Selten wurden volkswirtschaftliche und finanzpolitische Fragen in der Öffentlichkeit so breit diskutiert wie aktuell. Doch trotz der hohen Bedeutung ökonomischer Themen ist das Wissen der Bevölkerung über wirtschaftliche Zusam-menhänge nach wie vor schwach ausgeprägt. Ein neues Forschungsprojekt der Frankfurter Goe-the-Universität will nun einen Beitrag dazu leisten dies zu ändern: Das Projekt „PolECule“ soll im Schulunterricht bereits ab Jahrgangsstufe 6 Inhalte der politisch-ökonomischen Bildung systema-tisch mit kulturellen Dimensionen verbinden. AXA Investment Managers (AXA IM) unterstützt das auf drei Jahre angelegte Projekt als einer von zwei Sponsoren finanziell.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter-GAM: Regierung will mit Reformen die überbordende Bürokratie abbauen und Unternehmertum fördern

Indische Unternehmen stehen am Beginn eines neuen ErtragszyklusFortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Niedrige Ölpreise entlasten die Handelsbilanz des Landes und nehmen Druck von der Rupie

Mit dem von der Regierung Modi eingeleiteten Reformprozess steht Indien in den kommenden Jahren vor einem langanhaltenden Wirtschaftsaufschwung. Zu dieser Einschätzung kommt Madhav Bhatkuly, Fondsmanager des GAM Star India Equity. „Die Voraussetzungen dafür könnten besser kaum sein, denn nach langer Zeit kommen gleich eine ganze Reihe von positiven Faktoren zusammen“, sagt er. Die Reformpläne seien zwar sehr ambitioniert, werden aber von breiten Teilen seiner Wählerschaft getragen. „Dieser Reformprozess darf aber nicht unterschätzt werden, schafft er doch die Voraussetzungen, mehr internationale Firmen anzuziehen und den Unternehmergeist in seiner gut ausgebildeten Bevölkerung zu fördern“, so Bhatkuly.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Axa: Volkswirte vergleichen die ökonomische Entwicklung in Japan seit Anfang der 90er-Jahre mit der aktuellen Situation in Europa

Prognose: keine heftige Japanisierung, aber auffällige Parallelen

Eine stockende wirtschaftliche Erholung, niedrige Inflation und sinkende Anleiherenditen – diese Faktoren schüren die Sorgen vor einem von Deflation geprägten japanischen Szenario in der Eurozone. Doch welche Symptome machen eine Japanisierung genau aus? Was hat in Japan selbst zur lang anhaltenden wirtschaftlichen Stagnation geführt? Und lässt sich die Situation auf Europa übertragen? Maxime Alimi und das Team Research & Investment Strategy von AXA Investment Managers haben die Mechanismen der ökonomischen Entwicklung Japans in den frühen 1990er-Jahren untersucht und sie mit der gegenwärtigen Lage in der Eurozone verglichen. Ihr Fazit: Eine heftige Japanisierung droht Europa nicht, aber es gibt auffällige Parallelen im Finanzsektor und in der Geldpolitik.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.