Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M.M. Warburg Invest: Die meisten Aktienmärkte haben seit Jahresbeginn ordentliche Kurszuwächse zu verzeichnen.Der deutsche Aktienindex DAX hat in diesem Jahr gut sechs Prozent an Wert gewonnen, womit er sich wie schon im vergangenen Jahr etwas besser entwickelt hat als die meisten anderen europäischen Indizes. Von vielen Beobachtern wird die positive Börsenentwicklung mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten in Zusammenhang gebracht, weil die Initialzündung für die derzeitige Kursrallye im November des vergangenen Jahres erfolgte. Allerdings stellt sich unseres Erachtens nach die Frage, ob es überhaupt richtig ist, die positive Aktienmarktentwicklung der vergangenen fünf Monate als reine „Trump-Rallye“ zu charakterisieren. Denn dabei wird übersehen, dass die globalen Wirtschaftsdaten derzeit so gut sind wie schon lange nicht mehr. Unser WarburgKonjunkturzyklusmodell, das wir seit vielen Jahren für die taktische Steuerung von Quoten verschiedener Anlageklassen einsetzen, wies in den letzten Monaten durchgängig sehr hohe Werte auf, die in diesem Ausmaß zuletzt vor mehr als zehn Jahren von uns zu beobachten waren. Für die taktische AssetAllocation lässt dies nur eine Schlussfolgerung zu: Aktien (und andere risikobehaftete Anlageformen) übergewichten!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: Union Investment: Aktien

Globale Börsen weiter im Plus

Die globalen Aktienmärkte haben in der abgelaufenen Handelswoche erneut Zugewinne erzielt. Weltweit überwogen die grünen Zahlen. In den USA stand der Dow Jones Industrial Average Index am Freitagnachmittag 1,5 Prozent höher, in der Eurozone betrug der Aufschlag des EURO STOXX 50 trotz der politischen Unsicherheit in vielen Staaten 0,8 Prozent. Unter dem Strich stand der MSCI World Index in lokaler Währung am Donnerstagabend 1,2 Prozent im Plus.

General Motors will Opel verkaufen

Für einen Paukenschlag hat die Ankündigung des US-Autokonzerns General Motors hinsichtlich eines Verkaufs von Opel gesorgt. Die US-Amerikaner möchten ihre deutsche Tochter gerne an die französische Peugeot-Gruppe veräußern, derzeit finden Gespräche zwischen den Beteiligten statt. Damit würde General Motors die Reißleine nach einer jahrelangen Verlustserie ziehen. Zwischen Peugeot und Opel wiederum gibt es bereits seit 2012 eine Kooperation, beispielsweise setzen beide Autobauer Modelle auf der gleichen Plattform auf. Sowohl Aktien von General Motors als auch von PSA Peugeot reagierten positiv auf die Ankündigung, bis Freitagnachmittag betrug das Wochenplus je rund vier Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter- AXA Investment Managers: Donald Trump hat in den Umfragen seit August aufgeholt.SJB Fonds in der Presse

Politische Analysten sehen Hillary Clinton als Siegerin des TV-Duells.

Ein möglicher Wahlsieg Trumps könnte zu kurzfristigen Kursrückgängen bei US-Aktien führen. Dagegen könnten die Renditen der US-Staatsanleihen und der US-Dollar steigen.

Donald Trumps Beliebtheit hat den Umfragen zufolge seit August zugenommen. Inzwischen erreicht der Republikaner fast die gleichen Zustimmungswerte wie die demokratische Kandidatin Hillary Clinton. Clinton musste sich in letzter Zeit sehr abmühen und kämpfte zudem mit einer Lungenentzündung. Etwas Auftrieb könnte ihr nun immerhin die Fernsehdebatte zu Beginn dieser Woche gegeben haben, denn politische Analysten und Umfragen sehen Clinton als Gewinnerin der Debatte. Auch an den Finanzmärkten werde diese Einschätzung geteilt, erklärt David Page, Senior Ökonom bei AXA Investment Managers (AXA IM).

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- FondsAnbieter- GAM: Gewinnentwicklung der Luxusbranche im zweiten Quartal deutlich verbessert

SJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.Uhrenhersteller haben weiterhin Probleme

Wachstum des Sektors kommt primär aus Schwellenländern

Für die Hersteller von Luxusgütern wendet sich langsam das Blatt: Nach schweren Jahren können sie wieder moderate Wachstumsraten vorweisen. Scilla Huang Sun, Managerin des JB Luxury Brands Fund, kommentiert den möglichen Turnaround des Luxusgütersektors

„Für Investoren sind die verbesserten Gewinnzahlen der globalen Luxusgüterkonzerne im zweiten Quartal eine große Erleichterung. Auch wenn die Quartalszahlen einiger Unternehmen noch ausstehen, sind die bisher veröffentlichen Zahlen besser als erwartet – gerade angesichts der geopolitischen Turbulenzen und gesamtwirtschaftlichen Herausforderungen“, sagt Scilla Huang Sun. Ein Grund dafür, dass die aktuellen Ergebnisse überraschen, seien die vor der Berichtssaison sehr pessimistischen Einschätzungen vieler Analysten gewesen. Bei den Experten seien deshalb vor allem die starken Ergebnisse der Branchengrößen, wie etwa von LVMH (Mutterkonzern der Marke Louis Vuitton) und Kering (Besitzer von Gucci), gut angekommen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter Union Investment: AktienFortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Globale Börsen im Seitwärtstrend

Die globalen Aktienmärkte haben in der abgelaufenen Woche überwiegend seitwärts tendiert. Der MSCI World Index zeigte per Donnerstagabend in lokaler Währung keine Veränderung. Am US-Markt liefen leichte Verluste auf, während in Europa tendenziell Kursgewinne erzielt wurden. Der EURO STOXX kletterte per Freitagnachmittag auf Wochensicht um 0,3 Prozent. Neben den politischen Entscheidungen der Notenbanken dominierte die Berichtssaison den Markt. Mittlerweile zeichnet sich ein überwiegend positiver Zahlenreigen ab, mit Ausreißern in beide Richtungen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Union Investment: Aktien

Auf und ab an den globalen Märkten

Die globalen Aktienmärkte waren erneut von einer gewissen Unsicherheit geprägt. So ging der MSCI World um 0,5 Prozent zurück. Die Anzeichen für eine Zinserhöhung der US-amerikanischen Notenbank verdichteten sich. Der S&P 500 zeigte sich davon allerdings weitgehend unbeeindruckt und gewann 0,5 Prozent. Die Sorge um den „Brexit“ drückte zudem auf die Stimmung der europäischen Börsen. Der Austritt der zweitgrößten Volkswirtschaft des Kontinents hätte weitreichende Folgen für die europäische Wirtschaftsunion. Der EuroStoxx 50 sank im Zuge dessen um 0,1 Prozent. Und auch die mehrheitlich guten Zahlen der ausklingenden Berichtssaison konnten den Dax nicht vor einem Verlust von 0,6 Prozent bewahren.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- UBS: Wachstumsschwäche und Kapitalflucht statt attraktiver Renditen – der frühere Glanz der Schwellenländer als Quelle hoher Aktien- und Rentenerträge hat zuletzt gelitten. Viele Analysten und Fondsmanager raten in ansonsten seltener Einigkeit von Investitionen ab. Zu Recht?

Es stimmt, einige Schwellenländer haben an Schwung verloren. Viele Währungen haben stark abgewertet, darunter der russische Rubel oder die türkische Lira. Und viele Schwellenländer fürchten, die höheren Zinsen in den USA könnten zu weiteren Kapitalabflüssen, Währungsturbulenzen und höherer Verschuldung führen.

Doch wie steht es wirklich um die Schwellenländer? Kann man überhaupt noch von „den“ Schwellenländern als homogene Anlageregion sprechen?

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.