SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Muss der Garantiezins von Lebensversicherungen erneut gesenkt werden?

03. Dezember 2014 von um 15:00 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline 1989 e.K..Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Muss der Garantiezins von Lebensversicherungen erneut gesenkt werden? „Es ist längst beschlossene Sache: Zum 1. Januar 2015 sinkt der Garantiezins für SJB Fonds Echo. Analysiert.Lebensversicherungen von 1,75 auf 1,25 Prozent. Auf diesen Zinsrückgang haben sich viele Verbraucher bereits eingestellt. Doch nun könnte es noch dicker kommen: Selbst die 1,25 Prozent sind angesichts der aktuellen Verfassung der Kapitalmärkte in Gefahr“ fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline 1989 e.K. aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Marktentwicklungen zusammen. Denn angesichts der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist es mittlerweile schwierig geworden, diese vor kurzem noch sehr mager erscheinende Rendite zu erwirtschaften. Alle Details zu diesem spannenden Thema finden sich hier!

Liebe FondsBlogger, jeder Deutsche besitzt statistisch gesehen eine Lebensversicherung. Und deren Garantiezins ist jetzt, wenige Tage, bevor die bereits beschlossene Senkung auf 1,25 Prozent zum 1. Januar 2015 in Kraft tritt, von neuem in Gefahr. Die niedrigen Renditen, die aktuell nur noch mit sicheren Kapitalanlagen an den Finanzmärkten zu erzielen sind, bringen die ersten Versicherungsgesellschaften erneut in Bedrängnis. Auf 0,05 Prozent hat die Europäische Zentralbank ihren Leitzins gesenkt, zudem den Geschäftsbanken für bei ihr geparkte Liquidität einen Strafzins in Rechnung gestellt.

Und so kommt es, wie es kommen musste: Gerade erst haben sich Investoren mit der Garantiezinssenkung zum Jahresbeginn 2015 abgefunden, da ist bereits diese neue, gerade erst gegebene Zinsgarantie in der Diskussion. Für Lebensversicherungskunden könnte es noch weit schlimmer kommen, denn schon jetzt ist klar, dass gerade die weniger leistungsfähigeren Anbieter Probleme haben werden, die gerade erst versprochenen 1,25 Prozent Rendite zu garantieren.

Aufgrund der sich abzeichnenden Entwicklung, dass bald selbst Privatanleger Minuszinsen auf ihr Sparguthaben zahlen müssen, erscheinen vielen Investoren die aktuell gebotenen 1,25 Prozent plötzlich höchst attraktiv. Kommt es also in einer Zeit des Negativzinses zu einem Run auf Lebensversicherungspolicen, der die schwächeren Versicherungsunternehmen bereits jetzt renditemäßig überfordert?

Um genau dies zu verhindern, gibt es bereits jetzt Gerüchte, dass der Garantiezins für Lebensversicherungen erneut gesenkt werden muss. Rutscht die garantierte Rendite also bald unter die 1-Prozent-Marke? Auszuschließen ist hier gar nichts, zumal selbst der Marktführer Allianz die laufende Verzinsung seiner Lebensversicherungen für das kommende Jahr gerade erst von 3,6 auf 3,4 Prozent gesenkt hat.

Klar ist, dass es vielen Versicherern angesichts der dauerhaften Niedrigzinsen immer schwerer fällt, die Renditen zu erwirtschaften, die sie ihren Kunden einmal versprochen haben. Attraktiv verzinste Papiere laufen mehr und mehr aus, zugleich hat sich die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen allein im laufenden Jahr auf 0,70 Prozent nahezu halbiert. Die ersten Versicherungsmanager schlagen bereits Alarm und rufen nach Hilfe des Gesetzgebers. Denn sie befürchten, dass nicht alle Unternehmen in der Branche eine anhaltende Niedrigzinsphase überstehen werden – ähnlich wie in Japan, wo zu Beginn des Jahrtausends mehr als ein halbes Dutzend Anbieter in die Insolvenz gingen, nachdem sie ihre Zinsversprechen gegenüber den Anlegern nicht einhalten konnten.

Helmut Posch vom Versicherungskonzern Continentale betont: „Wenn die Niedrigzinsphase länger anhält, droht die Gefahr, dass wir japanische Verhältnisse bekommen und einzelne Lebensversicherer ihre Garantiezinsen nicht mehr erfüllen können.“ Deshalb sieht die Versicherungsbranche vor allem die Europäische Zentralbank in der Verantwortung. Denn die EZB hat im Zuge der europäischen Wirtschaftskrise den Leitzins praktisch auf Null gesenkt und so das Zinsniveau für den Finanzmarkt vorgegeben. Ein baldiges Ende der Niedrigzinsphase ist nicht in Sicht, vielmehr will EZB-Präsident Mario Draghi die Liquiditätsschwemme mit „unkonventionellen Maßnahmen“ noch weiter erhöhen. In der Konsequenz wird es für die europäischen Sparer immer schwerer, überhaupt noch eine positive Rendite für ihr Geld zu bekommen.

SJB FondsSkyline. Fazit. Muss der Garantiezins von Lebensversicherungen erneut gesenkt werden? Die negativen Folgen der Notenbankpolitik für Inhaber von Lebensversicherungen werden immer gravierender. Die anhaltend niedrigen Zinsen sind wie ein schleichendes Gift und höhlen die Kapitalkraft der Versicherer aus. Zwar können die Unternehmen als langfristige Anleger eine gewisse Zeit schwacher Renditen überbrücken, doch irgendwo sind selbst für die großen Lebensversicherer die Grenzen. Aus diesem Grund fürchte ich, dass sehr bald die nächste Senkung des Garantiezinses ansteht und die ohnehin mickrigen Renditen der Lebensversicherungen noch weiter reduziert werden. Möglich ist auch, dass die lebenslangen Garantien bei Neuverträgen ganz abgeschafft werden. So oder so: Für Investoren wird die Lebensversicherung als Objekt der Kapitalanlage immer unattraktiver – Anleger sollten sich lieber bei soliden Sachwerten aus dem Aktien- und Edelmetallbereich engagieren!

Fragen Sie nach! Rufen Sie an. Ihr persönlicher SJB FondsBerater sagt Ihnen, wie Sie Ihr Depot am besten gegenüber neuen Marktturbulenzen absichern und sich für neue antizyklische Einstiegschancen positionieren. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.