SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Ist ein Zinskupon von 0,5 Prozent für zehnjährige Bundesanleihen attraktiv?

13. Juli 2017 von um 12:30 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Ist ein Zinskupon von 0,5 Prozent für zehnjährige Bundesanleihen attraktiv? Ihre Werbung. Hier?„Gut anderthalb Jahre haben Investoren warten müssen, doch nun ist wieder eine neue zehnjährige Bundesanleihe mit einem Zinskupon von 0,5 Prozent emittiert worden. Deutschland trägt damit den seit den jüngsten Äußerungen von Mario Draghi wieder anziehenden Renditen für Staatsanleihen aus der Eurozone Rechnung“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Korschenbroich, die jüngsten Geschehnisse am Anleihenmarkt zusammen. „Sollten Investoren bereits bei diesem niedrigen positiven Zinskupon zugreifen, oder ist das Ganze erst der Anfang eines weit umfangreicheren Zinsanstiegs auf breiter Front? Alles Wichtige zu diesem zentralen Thema findet sich hier.

Liebe FondsBlogger, viele Investoren werden erleichtert sein, denn es gibt erste Anzeichen, dass sich die Phase des Nullzinses im Euroraum ihrem Ende zuneigt: Der deutsche Staat hat seine im Juli aufgelegten neuen zehnjährigen Staatsanleihen mit einem Zinskupon von immerhin 0,50 Prozent ausgestattet – für teils an negative Renditen gewohnte Anleger bereits wieder ein attraktiv erscheinender Wert! Nicht der Zins, aber immerhin doch der Mini-Zins ist damit in Deutschland zurück – und Investoren greifen auf breiter Front zu, die Anleihe findet reißenden Absatz.

Aber ist eine zehnjährige Bundesanleihe mit einem 0,5-prozentigen Kupon ein gutes Geschäft? Es kommt darauf an, in welche Richtung man blickt. Vergleicht man den Zinssatz mit den noch vor gut zwei Wochen gezahlten Renditen, so ist die neue Bundesanleihe attraktiv: Mehr als das Doppelte als noch Ende Juni haben neue Investoren bekommen, denn die Renditen der im Januar platzierten zehnjährigen Bundesanleihe kletterten in kurzer Zeit von 0,25 auf bis zu 0,58 Prozent. Damals hatte EZB-Präsident Mario Draghi noch nicht seine folgenreiche Rede im portugiesischen Sintra gehalten, wo er auf der jährlichen Konferenz der Notenbank erste Andeutungen auf ein allmähliches Ende des Anleihenkaufprogramms machte – zumindest haben die Märkte seine Worte dergestalt interpretiert.

Kommt also auch für den Euroraum die in den USA längst Realität gewordene Zinswende? Auf jeden Fall nehmen die Marktteilnehmer diese vorweg, denn die Renditen sind seit Ende Juni förmlich in die Höhe geschnellt – auch wenn das absolute Niveau natürlich noch sehr niedrig ist. Beurteilen, wie gut oder schlecht eine Rendite von 0,50 Prozent in Euro ist, kann man aber nur, wenn man diese der aktuellen Inflationsrate gegenüberstellt. Und hier wird offensichtlich, dass selbst bei dem jüngst erhöhten Zinskupon immer noch eine reale Vermögensentwertung droht: Die Inflationsrate in der Eurozone liegt mit zuletzt 1,3 Prozent immer noch deutlich über dem halben Prozent, das mit zehnjährigen deutschen Bundesanleihen zu erzielen ist – eine Teuerungsrate in dieser Höhe vorausgesetzt, würden Anleger in jedem Jahr einen realen Verlust von 0,8 Prozent für ihre investierten Gelder erleiden.

Trotz dieser Problematik kam das Papier bei Investoren gut an. Die Finanzagentur berichtete von Kaufgeboten im Umfang von 5,66 Milliarden Euro für die fünf Milliarden Euro schwere Anleihe. So groß war die Nachfrage bei einer Auktion einer zehnjährigen Bundesanleihe seit Januar nicht gewesen. Hinzu kommt: Da die Anleihe zu einem Kurs von 99,1 Prozent und somit unter dem Rückzahlungskurs von 100 Prozent emittiert wurde, lag die durchschnittliche Rendite bei 0,59 Prozent.

Doch selbst wenn man diesen leichten Aufschlag zu dem 0,5-prozentigen Kupon berücksichtigt: Attraktiv kann die Rendite von 0,59 Prozent für Investoren, die die Anleihen bis zur Fälligkeit halten, nicht sein. Aber die zehnjährige Bundesanleihe profitiert davon, dass es für andere Anleihen des Bundes noch weniger Geld gibt: Zweijährige deutsche Bundesanleihen sind schon seit August 2014 mit einem Kupon von null Prozent ausgestattet, bei fünfjährigen Schuldpapieren ist dies seit Januar 2015 der Fall. Berücksichtigt man die aktuellen Kursnotierungen dieser Papiere, ist die Rendite sogar negativ. Bei den zweijährigen Bundesschatzanweisungen liegt sie bei -0,60 Prozent, bei den fünfjährigen Bundesobligationen beträgt sie -0,10 Prozent.

SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Ist ein Zinskupon von 0,5 Prozent für zehnjährige Bundesanleihen attraktiv? Auch wenn die Zeiten, als die im Juni 2016 ausgegebene zehnjährige Bundesanleihe einen Kupon von null Prozent hatte, nunmehr endgültig vorbei sein dürften – von einer echten Zinswende sind wir in Deutschland und der Eurozone noch meilenweit entfernt. Angesichts einer Teuerungsrate von 1,3 Prozent können Investoren nicht ernsthaft damit zufrieden sein, wenn ihnen ein Emittent einen Kupon von 0,5 Prozent bezahlt – eine dauerhafte Vermögensentwertung ist so bereits über die gesamte Laufzeit der Anleihen garantiert. Die Konsequenz: Wer als Investor sein Vermögen vermehren oder auch nur real erhalten will, kommt nach wie vor an einer Anlage in den aktiv gemanagten FondsStrategien nicht vorbei, wie sie die SJB seit Jahren erfolgreich anbietet.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an. Ihr persönlicher SJB FondsBerater sagt Ihnen, wie Sie Ihr Depot am besten gegenüber neuen Marktturbulenzen absichern und sich für neue antizyklische Einstiegschancen positionieren. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>