SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wie erfolgreich verlief der Börsengang von Zalando?

01. Oktober 2014 von um 15:00 Uhr
Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter SJB der SJB FondsSkyline OHG 1989.Die StandPunkte sind der börsentägliche Informationsservice für die Premiumkunden der SJB. Sie behandeln Ereignisse aus dem Alltag, sind aber alles andere als alltäglich. Wir sind politisch, wenn nötig polemisch und immer ironisch. Warum sonst hätten wir abendliche Stammleser seit 2003? Hm?

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wie erfolgreich verlief der Börsengang von Zalando? „Pünktlich am 1. Oktober hat der Online-Schuh- und Modehändler Zalando seine Erstnotiz an der Frankfurter Börse erlebt. Insgesamt ist der Börsenstart geglückt: Die Erstnotiz lag oberhalb des Emissionspreises, wenn auch nicht so hoch, wie von vielen Marktbeobachtern erwartet“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die Geschehnisse rund um das vielbeachtete IPO zusammen. Aber wie viel Luft nach oben besitzt die Zalando-Aktie noch bei Kursen um die 22 Euro? Wie schon bei Rocket Internet ist Anlegern angesichts der ambitionierten Bewertung sowie den bestehenden Geschäftsrisiken zur Vorsicht zu raten. Weitere Details finden sich hier!

Liebe FondsBlogger, der erste Eindruck vom Zalando-Börsengang sorgte für Zufriedenheit bei den Beteiligten: Die zu 21,50 Euro und damit am oberen Rand der Preisspanne emittierte Aktie wies eine Erstnotiz von 24,10 Euro auf und lag damit rund zwölf Prozent über dem Emissionspreis. Doch Investoren, die sich die Zalando-Aktie im vorbörslichen Handel gesichert hatten, wurden enttäuscht: Einen Aufschlag von bis zu 30 Prozent hatten sie auf den Ausgabepreis der rund zehnfach überzeichneten Aktie bezahlt.

Nach der Erstnotiz ging es für den Preis der Aktie direkt weiter nach unten. Gleich in der ersten Handelsstunde sackte die Notierung auf 21,55 Euro im Tief ab und entging damit nur haarscharf einem Test des Ausgabepreises. Bis zum Mittag pendelte sich der Zalando-Aktienkurs dann im Bereich knapp oberhalb der 22-EUR-Marke ein. Insgesamt wenig Bewegung für eine Aktie, die mit extrem hohem Marketing-Aufwand gestartet war: Schaufensterpuppen und Models standen am Eingang der Frankfurter Börse Spalier, die Fassade war im Stile eines großen Zalando-Paketes gestaltet. Auch im Börseninneren setzte sich die aufwendige Inszenierung fort. Die Glocke zur Handelseröffnung wurde aus einem weiteren Zalando-Paket hervorgezaubert, so dass der Börsenstart des Unternehmens stilecht eingeläutet werden konnte.

Doch wer bracht diesen Schickschnack? Zwar waren die Zalando-Aktien beim Umsatz sogleich Spitzenreiter im Xetra-Handel, aber ein wirklich gutes Geschäft machten nur diejenigen, die ihre Aktien direkt zur Eröffnung am Morgen gleich wieder verkauft hatten. Während sich diese Anleger über einen schönen, schnellen Zeichnungsgewinn freuen konnten, mussten alle restlichen Investoren zusehen, wie sich die Aktie immer weiter dem Emissionspreis annäherte. Ein paar schlechte Börsentage, die Anfang Oktober alles andere als ungewöhnlich sind, und das Zalando-Papier rutscht unter den Ausgabepreis.

Keine wirklich guten Aussichten für den Schuh- und Modehändler, der 11,3 Prozent seiner Anteile auf dem Frankfurter Parkett platziert hat und damit rund 600 Millionen Euro einsammelte. Auch wenn die ursprünglich anvisierten 750 Millionen Euro damit nicht ganz erreicht wurden: Das Online-Versandhaus mit Sitz in Berlin schafft es trotzdem unter die Top Ten der größten Börsengänge in der deutschen Geschichte. 28 Millionen Wertpapiere wurden durch die drei das IPO begleitenden Banken Credit Suisse, Goldman Sachs und Morgan Stanley ausgegeben, wobei die Besitzanteile der bisherigen Eigentümer nun eine Verwässerung erfahren. So kommen die Gebrüder Samwer mit ihrer Online-Schmiede Rocket Internet, deren Börsengang als nächstes auf der Agenda steht, noch auf eine Beteiligung von 15 Prozent.

Aber mit welchen Zahlen kann Zalando aufwarten, das sich binnen weniger Jahre zu einem der bekanntesten Onlinehändler in Deutschland entwickelt hat? Zwischen 2011 und 2013 legten die Umsätze um 245 Prozent zu und erreichten im Gesamtjahr 2013 einen Wert von 1,8 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr 2014 ging es weiter bergauf: Zalando gelang es erstmals, in den ersten sechs Monaten des Jahres die Milliardenmarke zu übertreffen.

SJB FondsSkyline. Fazit. Wie erfolgreich verlief der Börsengang von Zalando? Das Problem von Zalando ist jedoch der mangelnde Gewinn. Der Berliner Onlinehändler schrieb selbst bei kräftig steigenden Einnahmen rote Zahlen, die sich sogar noch ausweiteten. Nach einem Verlust von fast 59 Millionen Euro in 2011 gab es 2013 einen fast doppelt so hohen Fehlbetrag von 114 Millionen Euro zu verzeichnen. Als zentrales Problem des Handelsunternehmens stellen sich die hohen Kosten dar, die durch die immer mehr in Anspruch genommenen kostenlosen Retouren verursacht werden. Jedes zweite Paket von Zalando wird mittlerweile wieder zurückgeschickt, da Kunden nur einen Bruchteil der georderten Waren wirklich kaufen und sich ansonsten ein möglichst breites Angebot zur Auswahl nach Hause schicken lassen. Dieser ökologische wie ökonomische Unsinn muss schnellstens wieder eingedämmt werden, auch, damit dem Unternehmen der im ersten Halbjahr 2014 geschaffte Sprung in die Gewinnzone dauerhaft gelingt. Denn der da verzeichnete Mini-Gewinn von 3,6 Millionen Euro stellt gemessen am Volumen des Börsengangs einen fast schon lächerlichen Betrag dar.

Fragen Sie nach! Rufen Sie an. Ihr persönlicher SJB FondsBerater sagt Ihnen, wie Sie Ihr Depot am besten gegenüber neuen Marktturbulenzen absichern und sich für neue antizyklische Einstiegschancen positionieren. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +49 (0) 2182-852-0 oder per E-Mail unter Fonds@sjb.de.

[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.