SJB-Bennewirtz-Fonds-Investorenfrage: Welche neuen gesetzlichen Regelungen gibt es für die Rückgabe von offenen Immobilienfonds?

11. Juli 2013 von um 15:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Kaufen-Fonds-FondsAuswahl? Was einen Investor, FondsSparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage heute, die im Zusammenhang mit Immobilienfonds steht: Welche neuen gesetzlichen Regelungen gibt es für die Rückgabe von offenen Immobilienfonds? FondsInvestoren sollten wissen: Zum 22. Juli 2013 treten gesetzliche Neuregelungen zur Rückgabe von offenen Immobilienfonds in Kraft. Was beinhalten diese im Detail, wer ist davon betroffen? Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline 1989 e.K., beantwortet diese Fragen und hat alle Details zu den aktuellen Neuregelungen rund um Rückgabebeträge und Ankündigungsfristen.

Privatinvestoren und FondsSparer haben es teilweise schon aus den Medien erfahren: Der Gesetzgeber hat eine Neuregelung der Rückgabe von Anteilen an offenen inländischen Immobilienfonds beschlossen, die zum 22.07.2013 in Kraft tritt. Die wesentliche Neuerung ist der Wegfall der bisherigen Rückgabefreibeträge von 30.000 Euro, die FondsInvestoren seit dem 1. Januar 2013 zugestanden wurden. Hinzu kommt die Einführung einer 12-monatigen Rückgabeankündigungsfrist. FondsAnleger müssen diese unwiderrufliche Kündigungsfrist einhalten, wenn sie Verkäufe ihrer nach dem Stichtag erworbenen Anteile an offenen Immobilienfonds vornehmen wollen.

Was bedeutet die ab 22. Juli 2013 gültige Neuregelung für den Erwerb und die Rückgabe von offenen Immobilienfonds im Detail? Generell wird die Möglichkeit zur Rückgabe offener Immobilienfonds künftig eingeschränkt. Die gute Nachricht hierbei: Für Anteile, die vor dem 22.07.2013 erworben wurden, ändert sich nichts. Rückgaben dieser Anteile sind von FondsInvestoren weiterhin im Rahmen der Freibeträge ohne vorherige Rückgabeankündigung möglich. Innerhalb eines Kalenderhalbjahres können Anleger bis zu 30.000 Euro pro Fonds über die FondsGesellschaft zurückgeben. Rückgaben über 30.000 Euro pro Fonds müssen hingegen vom FondsInvestor 12 Monate zuvor unwiderruflich angekündigt werden.

Vollständig unter die Neuregelung fallen hingegen FondsAnteile offener Immobilienfonds, die ab dem 22.07.2013 erworben werden. FondsAnleger müssen dann unabhängig von der Höhe des zurückzugebenden Betrags in jedem Fall die Rückgabefrist von 12 Monaten einhalten. Die Rückgabeankündigung ist unwiderruflich; die betroffenen FondsAnteile werden sofort gesperrt und können bis zur Rückgabe weder anderweitig verkauft noch auf ein anderes Depot übertragen werden. Wichtig für FondsInvestoren zudem: Für die Abrechnung der angekündigten Rückgabe gilt der Rücknahmepreis am Tag der Ausführung der Rückgabeorder, nicht jedoch der Rücknahmepreis zum Zeitpunkt der Abgabe der Rückgabeerklärung. Marktereignisse können demnach dafür sorgen, dass eine – durchaus erhebliche – Abweichung zwischen dem aktuellen FondsPreis und dem später abgerechneten Rückgabepreis besteht.

Ändert sich auch etwas an der gerade erst zum 01.01.2013 beschlossenen Mindesthaltefrist für offene Immobilienfonds, fragen FondsInvestoren? Glücklicherweise nein, denn die Mindesthaltefrist bleibt unverändert. Sie beträgt weiterhin für offene Immobilienfonds, die nach dem 01. Januar dieses Jahres erworben wurden, 24 Monate. FondsSparer müssen dabei beachten: Die Mindesthaltefrist wird taggenau berechnet. Ein am 10. Juli 2013 gekaufter Anteilsbestand eines offenen Immobilienfonds kann damit erst am 10. Juli 2015 veräußert werden. Damit will der Gesetzgeber Anleger, die Gelder nur kurzfristig parken wollen, aus offenen Immobilienfonds heraushalten. Der Charakter der langfristigen Anlage eines offenen Immobilienfonds wird somit unterstützt, was aus Sicht der langfristig investierten FondsAnleger zu begrüßen ist.

SJB-Fazit von Gerd Bennewirtz: Die wesentlichen Änderungen des neuen Gesetzes hier noch einmal kurz zusammengefasst: Erstens: Ein Verkauf von FondsAnteilen neu erworbener offener Immobilienfonds ist erst nach einjähriger Rückgabeankündigungsfrist möglich. Zweitens: Ab dem Kaufzeitpunkt ist künftig eine Mindesthaltedauer von 24 Monaten einzuhalten. Drittens: Für nach dem 22. Juli 2013 erworbene Anteile offener Immobilienfonds gelten die generellen Freibeträge von 30.000 Euro pro Kalenderhalbjahr nicht mehr, auch betragsmäßig geringere Verkäufe sind zuvor anzukündigen. Was sollen FondsInvestoren im Vorfeld der Änderung tun? Am besten gar nichts, denn die Altbestände von bereits im Depot befindlichen offenen Immobilienfonds sind ja von den neu eingeführten Einschränkungen nicht betroffen. Umgekehrt bietet es sich auch nicht an, nur wegen der unmittelbar bevorstehenden Gesetzesänderung schnell noch offene Immobilienfonds zu erwerben. Hier gibt es attraktivere Anlageobjekte, wie Sie beim Gespräch mit Ihrem SJB FondsVermögensVerwalter jederzeit herausfinden können. Sprechen Sie ihn doch einmal auf die drei SJB Strategien Liquidität, Substanz oder Surplus an!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage Welche neuen gesetzlichen Regelungen gibt es für die Rückgabe von offenen Immobilienfonds? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Immobilienfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Service, Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.