Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Mit welcher Rendite konnte der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund zuletzt aufwarten?

27. August 2013 von um 15:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Invesco-Mischfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Mischfonds steht: Mit welcher Rendite konnte der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund zuletzt aufwarten?Absolute Return FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Die letzten Wochen an den Finanzmärkten verliefen recht volatil. Anleihen verloren im Zuge der Erwartung einer baldigen US-Zinswende an Boden, hinzu kamen die jüngsten Kursverluste bei Schwellenländerwährungen. Welche Renditen kann ein risikogewichteter Multi-Asset-Fonds wie der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund in einem solchen Marktumfeld erzielen? SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss) beantwortet diese Frage und untersucht zudem, welche Vorteile der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund durch seine breite Streuung hat.

FondsInvestoren wissen: Der Balanced-Risk Allocation Fund von Invesco hat sich die Erwirtschaftung einer Gesamtrendite mit niedrigen bis mäßigen Korrelationen zu den traditionellen Finanzmarktindizes zum Ziel gesetzt. Hierzu engagiert sich FondsManager Scott E. Wolle in drei Vermögensklassen: Aktien, Anleihen und Rohstoffen. Zudem kann der Fonds Derivate erwerben und in Geldmarkttitel anlegen. Die unterschiedlichen Asssetklassen sollen dabei einen stets gleichen Risikobeitrag zum Gesamtportfolio liefern. In Zeiten stärkerer Schwankungen eines bestimmten Vermögenswertes wird demnach dessen Gewichtung zurückgefahren. Wie ist der Fonds von FondsManager Wolle durch die letzten recht turbulenten Wochen gekommen?

Während sich die Kapitalmärkte von ihrer ersten Überreaktion auf Kommentare der US-Notenbank (Fed) hinsichtlich einer möglichen Abschwächung der monetären Impulse und einem Auslaufen des massiven Anleihenkaufprogramms erholten, konnten alle drei Anlageklassen des Invesco Balanced-Risk Allocation Fund positive Ergebnisse verzeichnen. Die größten Gewinne gab es auf der Aktienseite zu verzeichnen. Auch Rohstoffe, die zuletzt arg unter die Räder gekommen waren, erlebten eine durchgreifende Erholung nach ihrer Zeit einer schwierigen Wertentwicklung. Die Performance des Invesco-Fonds wurde insbesondere von den steigenden Metall- und Energiepreisen unterstützt. Die Notierungen von Anleihen entwickelten sich ebenfalls erfreulich, da die Renditen nach ihrem plötzlichen Anstieg im Juni wieder nachgaben.

Was heißt dies konkret für die Performance des Invesco Balanced-Risk Allocation Fund? Der Fonds erreichte im Gesamtmonat Juli 2013 eine positive Wertentwicklung von +2,39 Prozent und konnte damit die Performance seines Vergleichsindex, einer Kombination aus 60 % MSCI World und 40% JP Morgan Europe Government Bond, übertreffen. Die FondsBenchmark brachte es lediglich auf ein Monatsergebnis von +1,95 Prozent. Das erfreuliche Ergebnis des Invesco-Fonds wurde vor allem durch die Entwicklung der Aktienpositionen erzielt; alle Märkte außer Japan, in die der Fonds investiert, entwickelten sich im Berichtsmonat positiv. Auslöser für diese Gewinne war FondsManager Wolle zufolge die geänderte Kommunikationspolitik der Fed. Die US-Notenbank gab sich große Mühe, den Marktteilnehmern zu versichern, dass eine mögliche Abschwächung der monetären Impulse kein sofortiges Ende des Anleihenkaufprogramms bedeute. Zudem bekräftigte Ben Bernanke, dass die Zinsen noch für längere Zeit auf ihrem historischen Tiefstand bleiben werden, bis sich die US-Arbeitslosenzahlen verbessert haben und sich auch die Konjunktur dauerhaft erholt hat.

Neben den positiven Ergebnissen mit seinen Engagements an den Aktienmärkten erzielte der Invesco-Fonds seine jüngsten Gewinne vorwiegend im Rohstoffsektor. Industrie- und Edelmetalle sowie Energiewerte warfen Gewinne ab, während sich Agrarrohstoffe größtenteils schwach entwickelten. Die Metallpreise stiegen ähnlich wie die Aktienkurse aufgrund der besseren Stimmung an den globalen Finanzmärkten an. Die taktische Positionierung Balanced-Risk Fund im Rohstoffbereich unterstützte die Ergebnisse, da WTI- und Brent Crude-Rohöl sowie Edelmetalle zur richtigen Zeit übergewichtet waren. Die Engagements im Anleihenbereich entwickelten sich im Monatsverlauf des Juli insgesamt neutral: Hier wurden die Gewinne der übergewichteten Positionen in deutschen und kanadischen Staatsanleihen von der leichten Übergewichtung in US-Anleihen zunichte gemacht, wo weiter steigende Renditen für nachgebende Kurse sorgten.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Die globalen Finanzmärkte dürften auch weiterhin volatil bleiben, wozu neben den Diskussionen um eine US-Zinswende auch politische Entwicklungen wie der Syrienkonflikt beitragen. In einer solchen Marktsituation ist der FondsAnleger mit einem risikooptimierten Mischfonds wie dem Invesco Balanced-Risk gut positioniert, da dieser neben den als „sichere Häfen“ geltenden Anleihen auch den Rohstoffsektor sowie die Aktienmärkte nicht vernachlässigt. Makroökonomische sowie geopolitische Schocks können mit einem derart austarierten Portfolio überdurchschnittlich gut bewältigt werden. FondsInvestoren, die ihr Risiko unter Kontrolle halten und zugleich von den Renditechancen an steigenden Märkten profitieren wollen, empfehlen wir deshalb, den Invesco Balanced-Risk Allocation Fund weiter im Depot zu halten.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage: Mit welcher Rendite konnte der Invesco Balanced-Risk Allocation Fund zuletzt aufwarten? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fonds. Kaufen.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.