Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Wie hat sich der DNB Scandinavia zuletzt entwickelt?

27. November 2013 von um 13:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Skandinavien-Skandinavienfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Wie hat sich der DNB Scandinavia zuletzt entwickelt? FondsInvestoren und Privatanleger wissen: Gemeinsam mit den europäischen Aktienmärkten haben sich auch die skandinavischen Börsen in den letzten Handelswochen positiv entwickelt. Welche Performancewerte kann ein langfristig erfolgreicher Aktienfonds wie der DNB Scandinavia in einem solchen Marktumfeld erzielen, wie ist sein Portfolio aktuell aufgestellt? SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss) hat die Antworten hierauf und bringt FondsAnleger auf den neuesten Stand.

Trotz insgesamt gemischt ausgefallener Ergebniszahlen der großen nordischen Unternehmen haben sich die skandinavischen Börsen im Oktober 2013 stark präsentiert. Am besten schnitten dabei norwegische Aktien ab, während finnische Wertpapiere am unteren Ende der Skala zu finden waren. Hier gab es enttäuschende Geschäftsberichte gleich mehrerer Industrieunternehmen.

In der Folge gehörten Industriewerte im Portfolio des DNB Scandinavia Fund (WKN 987767, ISIN LU0083425479) im vergangenen Monat zu den schwächsten Performern. Am stärksten stellten sich hingegen Finanzunternehmen dar, die die erfreuliche Kursentwicklung des Fonds stützten.

Insgesamt konnte der DNB Scandinavia im Oktober den breiten skandinavischen Aktienmarkt schlagen. Zur starken Performance trugen neben Bankaktien auch Technologietitel in besonderem Maße bei. Hier erwies sich die Übergewichtung des Softwareanbieters Opera Software als eine genauso richtige Entscheidung wie die Untergewichtung der Ericsson-Aktie. Relativ schwach zeigte sich hingegen der Gesundheitssektor, wo die Aktien des schwedischen Pharmakonzerns Medivir übergewichtet sind.

Wie schätzen die Marktexperten der norwegischen FondsGesellschaft DNB den weiteren Ausblick für die nordischen Aktienmärkte ein? Positiv wird hervorgehoben, dass viele Frühindikatoren ein verbessertes globales Wirtschaftswachstum im vierten Quartal 2013 anzeigen. Diese Situation würde gerade auch die international gut vernetzten skandinavischen Unternehmen unterstützen und dort für eine positive Ertragsentwicklung sorgen. Damit sei die Situation vom Bewertungsniveau der Titel her weiter attraktiv, so die Einschätzung der DNB-Analysten. Nordische Aktien seien – besonders wenn man die Alternativen im Bereich der äußerst niedrig verzinsten Rentenpapiere betrachtet – weiterhin nicht zu teuer. Der langfristige Ausblick für Skandinaviens Aktienmärkte bleibe damit positiv und der Fonds in seiner Portfoliozusammenstellung entsprechend positioniert.

Da das FondsManagement des DNB Scandinavia die internationalen Aktienmärkte am Beginn einer neuen Aufschwungphase sieht, wurden zyklische Sektoren innerhalb des FondsPortfolios jüngst stärker gewichtet. Der Anteil von Technologietiteln innerhalb des Portfolios wurde erhöht, während die zuvor untergewichteten Industrietitel auf eine zumindest neutrale Positionierung heraufgefahren wurden. Innerhalb des Industriesektors wird lediglich der Subsektor der Transportunternehmen einer Übergewichtung unterzogen. Vielversprechendste Aktie in diesem Bereich ist den DNB-Analysten zufolge die dänische DSV.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz:Seit Jahresbeginn weist der DNB Scandinavia Fonds eine positive Performance von +19,50 Prozent in Euro auf. Noch deutlicher wird die Qualität des Fonds beim Blick auf die langfristige Wertentwicklung: Im letzten Fünfjahreszeitraum gelang es dem DNB-Produkt, eine Gesamtrendite von +137,85 Prozent zu erwirtschaften. Basis dieses Erfolgs ist neben der Einzeltitelauswahl die überzeugende Sektorenallokation. Industrietitel mit 23,91 Prozent sowie Finanzdienstleister mit 21,54 Prozent des Portfolios sind die beiden etwa gleich stark gewichteten Eckpfeiler des DNB-Fonds. Auf dem dritten Platz liegen zyklische Konsumgüter mit 11,28 Prozent des FondsVermögens, knapp dahinter folgt der Gesundheitssektor mit 9,64 Prozent. Abgerundet wird das skandinavische FondsPortfolio durch Technologietitel (9,05 Prozent) sowie Energieversorger (7,98 Prozent). Damit ist der DNB Scandinavia gut aufgestellt, von den langfristig positiven wirtschaftlichen Aussichten in den nordischen Ländern zu profitieren. Der Mart bleibt günstig bewertet und kann FondsInvestoren auch im kommenden Jahr 2014 gute Wachstumsperspektiven bieten. Fragen Sie Ihren SJB FondsVermögensVerwalter nach Details!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage: Wie hat sich der DNB Scandinavia zuletzt entwickelt? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fonds. Kaufen.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>