Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 30)?

23. Juli 2013 von um 14:30 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Markt-USA-Wirtschaftsdaten: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 30)? Die neue Handelswoche begann mit leichten Kursverlusten des DAX, der sich aber weiter oberhalb der 8.300-Punkte-Marke bewegen konnte. „Wie geht es an den Börsen nun weiter?“, fragen FondsAnleger, „fällt der DAX in ein Sommerloch, oder wird er seinen übergeordneten Aufwärtstrend fortsetzen?“ SJB FondsSkyline FondsVerwalter Bennewirtz erläutert, welche wichtigen Wirtschaftsdaten in dieser Woche (KW 30) anstehen und analysiert, welche davon das größte Kursbewegungspotenzial für FondsInvestoren und Sparer mit sich bringen.

Am Montag werden von Seite der US-Wirtschaftsdaten die Zahlen zu den US-Gebrauchtimobilienverkäufen für Juni erwartet. Ökonomen kalkulieren mit einer leichten Verbesserung von zuvor 5,18 auf nunmehr 5,28 Millionen verkaufte Einheiten. Am Dienstag steht weiter der US-Immobilienmarkt im Fokus, wenn für alle FondsInvestoren der FHFA Hauspreisindex für Mai veröffentlicht wird, der es zuletzt auf ein Plus von +0,7 Prozent brachte. Für die US-Neubautenverkäufe im Juni prognostizieren Ökonomen am Mittwoch eine moderate Erhöhung der Absatzzahlen von zuvor 476.000 auf nun 481.000 verkaufte Immobilien.

Weiter geht es am Mittwoch mit den MBA-Hypothekenanträgen für die Woche zum 20. Juli, die sich zuletzt weiter verbessern konnten. .Es folgen für alle Anleger am Donnerstag die US-Auftragseingänge langlebiger Güter, die sich im Juni der Konsensschätzung zufolge von zuvor +3,6 Prozent auf nur noch +1,5 Prozent abschwächen dürften. Kein gutes Zeichen für die Lage in der US-Industrie! Ohne Berücksichtigung des US-Transportsektors wird eine Abschwächung von +0,5 Prozent auf +0,4 Prozent erwartet.

Ebenfalls am Donnerstag steht der US-Arbeitsmarkt im Zentrum der Wirtschaftsdaten. Denn dann kommt aus den USA der wöchentliche Arbeitsmarktbericht mit der Zahl der neuen Anträge auf Arbeitslosenhilfe, bei dem Analysten mit einem leichten Rückgang der Meldungen von zuvor 334.000 auf nun 328.000 kalkulieren. Die Zahl der fortgesetzten Arbeitslosmeldungen sollte sich parallel von 3.114.000 auf 2.990.000 ermäßigt haben.

Den Wochenabschluss liefern am Freitag die endgültigen Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen Michigan Sentiment im Juli, das der Konsensprognose gemäß einen leichten Anstieg von 83,9 auf 84,2 Zähler verzeichnen sollte. Eine positive Nachricht für den US-Konsumsektor, von dem die US-Ökonomie in so starker Weise abhängt!

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Insgesamt halten sich in der laufenden Handelswoche die wirklich kursbewegenden Wirtschaftszahlen im engen Rahmen. Überdurchschnittlich interessant dürften für FondsInvestoren die stets volatilen Zahlen zu den Auftragseingängen langlebiger Güter sowie die diversen Veröffentlichungen zum US-Immobilienmarkt sein. Auch die Beantwortung der Frage, ob die Stimmung der US-Verbraucher weiter anzieht, könnte für einige Kurskapriolen bei DAX und Dow Jones sorgen. Insgesamt ist FondsInvestoren in den traditionell ereignisarmen, aber deswegen nicht unbedingt ruhigeren Sommermonaten weiter eine defensive Positionierung anzuraten. Selbst bei positiven Wirtschaftsdaten sowie weiter freundlichen Quartalszahlen der US-Unternehmen sollte das weitere Aufwärtspotenzial der großen Aktienindizes begrenzt bleiben. Sprechen Sie Ihren SJB FondsBerater an, liebe FondsInvestoren, Privatanleger und Sparer, wie Sie Ihr Depot für neue Einstiegschancen in antizyklische Märkte positionieren und bis dahin ertragreich parken können – zum Beispiel mit einer der erfolgreichen SJB Strategien.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 30)? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.