Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 16)?

16. April 2013 von um 14:30 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Markt-USA-Wirtschaftsdaten: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Investmentfonds steht: Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 16)? Zu Beginn der neuen Handelswoche rutschte der DAX, belastet unter anderem durch einen massiv rückläufigen Goldpreis, in Richtung 7.600-Punkte-Marke ab. „Kann der DAX sich bald wieder fangen, oder ist eine länger andauernde Schwächephase zu erwarten?“, fragen FondsInvestoren zu Recht. Zur Beantwortung dieser Frage werden auch die Wirtschaftsdaten dieser Woche ihren Teil beitragen. SJB FondsSkyline FondsVerwalter Bennewirtz erläutert allen Anlegern, welche wichtigen Wirtschaftsdaten in dieser Woche (KW 16) anstehen und analysiert, welche davon das größte Kursbewegungspotenzial mit sich bringen.

Am Montag geht es für FondsInvestoren los mit den Zahlen des Empire State Manufacturing Index für April, einem wichtigen Stimmungsindikator für die Lage im verarbeitenden Gewerbe im Großraum New York. Marktbeobachter gehen im Konsens von einem etwas schwächeren Wert von 5,0 Punkten nach 9,2 Punkten Weiter geht es mit Zahlen vom US-Immobilienmarkt, namentlich dem NAHB Häusermarktindex für April. Analysten erwarten, dass der US-Immobilienindex sich leicht von zuvor 44 auf nun 45 Zähler verbessert. Am Dienstag geht es weiter mit Wirtschaftsdaten aus den USA, die die Inflationsthematik in den Mittelpunkt stellen. Dann werden die US-Verbraucherpreise für März bekannt gegeben, wobei sich Ökonomen zufolge der Preisanstieg im US-Konsumsektor von zuvor +0,7 Prozent auf jetzt -0,1 Prozent erheblich vermindert haben sollte. Zudem werden dem Privatanleger neue Hinweise zur Lage am US-Immobilienmarkt gegeben. Hier steht die Bekanntgabe der US-Baubeginne sowie der US-Baugenehmigungen jeweils für März auf der Agenda. Für erstere Wirtschaftsdaten wird von Analystenseite mit einem Anstieg von zuvor 917.000 auf nun 930.000 kalkuliert, während sich letztere von 946.000 auf 945.000 verringert haben dürften. Zusammengenommen eher positive Veränderungen am US-Immobilienmarkt für alle FondsInvestoren. Weiter geht es am Dienstag mit den Wirtschaftsdaten zur US-Industrieproduktion im März. Analysten prognostizieren einen Anstieg um +0,3 Prozent, nachdem im Vormonat noch ein Plus von +0,7 Prozent zu verzeichnen gewesen war. Die US-Kapazitätsauslastung dürfte im selben Zeitraum von 78,3 Prozent auf 78,4 Prozent leicht zugelegt haben.

Am Mittwoch kommen die MBA Hypothekenkredite für die Woche zum 13.04 zur Veröffentlichung, die in der Vorwoche um +4,5 Prozent angestiegen waren. Am Mittwochabend verschiebt sich der Fokus für Sparer und Anleger auf das Beige Book, welches die Wirtschaftsprognosen der US-Notenbank Fed enthält. Hier wird es spannend sein zu sehen, wie die Zentralbank die ökonomische Lage in den einzelnen Fed-Distrikten einschätzt und welchen wirtschaftlichen Ausblick sie gibt.

Am Donnerstag steht der US-Arbeitsmarkt im Fokus der Wirtschaftsdaten. Hier erwarten FondsInvestoren neue Erkenntnisse zur Stellenentwicklung. Denn dann kommt aus den USA der wöchentliche Arbeitsmarktbericht mit der Zahl der neuen Anträge auf Arbeitslosenhilfe, bei dem Analysten mit einem leichten Anstieg der Meldungen von zuvor 346.000 auf 355.000 kalkulieren. Kurz darauf steht der Philadelphia Fed Index auf der Tagesordnung, ein ganz wichtiger Stimmungsindikator für das verarbeitende Gewerbe in den USA. Dieser wird für April bei 2,5 nach zuvor 2,0 Punkten leicht verbessert erwartet und dürfte damit knapp im positiven Bereich liegen. Privatanleger sind gespannt, wie sich der volatile Stimmungsindex weiter entwickelt und ob tatsächlich die prognostizierte Verbesserung eintritt.

Zum Abschluss der Wirtschaftsdaten in der neuen Handelswoche gibt es für FondsInvestoren am Freitag noch die US-Frühindikatoren für März. Hier wird es interessant sein zu sehen, ob neue Verbesserungsanzeichen in der zuletzt an Schwung verlierenden US-Ökonomie sichtbar sind. In der Konsensschätzung wird mit einem unveränderten Wert von 0,0 Prozent nach +0,5 Prozent im Vormonat kalkuliert.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Insgesamt erwartet die SJB eine Handelswoche, die durchschnittlich stark von Seite der Wirtschaftsdaten beeinflusst werden dürfte. Denn die Turbulenzen an den Rohstoffmärkten sowie der stark nachgebende Goldpreis dürften die Märkte weiter im Atem halten. Von Seiten der Wirtschaftszahlen ist vor allem der stets schwankungsintensive Stimmungsindex „Philly Fed“ am Donnerstag interessant, der zu den am stärksten vorlaufenden US-Wirtschaftsindikatoren zählt und damit besondere Aufmerksamkeit bei Marktbeobachtern genießt. Im Fokus der laufenden Handelswoche steht auch der Konjunkturausblick der US-Notenbank Fed, das sogenannte „Beige Book“. Wird es hier Hinweise darauf geben, dass die US-Zentralbank bald ihre Niedrigzinspolitik zurückfahren und die Liquiditätsschwemme beenden könnte? FondsInvestoren sind gespannt. Klar ist, dass die SJB weiterhin die Gefahr einer schärferen Korrektur als recht hoch einschätzt und deshalb Anlegern eine defensive Positionierung empfiehlt. Sprechen Sie hierzu vertrauensvoll Ihren SJB FondsVermögensVerwalter an!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns in dieser Woche (KW 16)? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>