Gerd Bennewirtz-Anleger-Markt-Frage: Wie erfolgreich agiert der Invesco Japanese Equity Core Fund?

12. September 2013 von um 15:00 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Invesco-Aktienfonds: Was Investoren, FondsSparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit Aktienfonds steht: Wie erfolgreich agiert der Invesco Japanese Equity Core Fund? Absolute ReturnInvestoren, FondsSparer und Privatanleger wissen: Im laufenden Jahr ist Japan einer der Aktienmärkte, der sich am attraktivsten entwickelt hat. Die von der japanischen Notenbank initiierte Liquiditätsschwemme hat zu kräftigen Kursverlusten des Yen geführt, was bei den exportlastigen japanischen Unternehmen für die notwendige Unterstützung und steigende Gewinne gesorgt hat. Auch am japanischen Binnenmarkt mehren sich die Anzeichen für eine Erholung. SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz analysiert Performance und Portfoliostruktur des Japan-Fonds von Invesco und berichtet, welche Sektoren die FondsManager aktuell favorisieren.

Der Invesco Japanese Equity Core Fund (WKN 749777, ISIN IE0030382570) sucht die neu entstandenen Anlagechancen in Japan optimal zu nutzen und hat sich dabei besonders auf konjunktursensitive Marktsegmente spezialisiert. FondsManager Paul Chesson verwaltet den Fonds seit seiner Auflegung am 3. August 2001 und wird seit Dezember 2009 von Japanexperte Tony Roberts als zweitem FondsManager unterstützt. Die beiden sind auf die Auswahl unterbewerteter Titel spezialisiert, von denen sie mittelfristig die attraktivsten Anlageerträge erwarten. Als Benchmark verwendet der Japan-Fonds den Tokyo Stock Price Index (TOPIX), also den marktbreiten japanischen Aktienindex, der über 1.300 Einzelwerte umfasst.

Mit seiner Investmentstrategie ist der Invesco-Fonds zuletzt sehr erfolgreich gewesen: Über ein Jahr konnte der Fonds eine Performance von +37,50 Prozent in der FondsWährung US-Dollar erzielen und damit den als Referenzindex genutzten TOPIX weit hinter sich lassen, der lediglich ein Plus von +24,82 Prozent erwirtschaften konnte (Stand 31.07.2013). Doch nicht nur kurzfristig, sondern auch über einen langfristigen Zeithorizont zeigt sich die Qualität des Fonds: Über fünf Jahre kommt der Invesco Japanese Equity Core Fund auf eine kumulierte Wertentwicklung von +18,37 Prozent in US-Dollar, die rund drei mal so hoch ausfällt wie diejenige des TOPIX-Vergleichsindex. Die Belohnung für die attraktiven Renditezahlen des Fonds: In der Morningstar-Vergleichsgruppe liegt das Japan-Produkt von Invesco sowohl über fünf Jahre als auch über ein Jahr im ersten Quartil. Auch die absolute Platzierung in der Morningstar-Rangliste der Aktienfonds für japanische Standardwerte überzeugt: Langfristig liegt der Invesco Japanese Equity Core Fund mit seiner Wertentwicklung auf Platz 17 von 135 Japan-Fonds, kurzfristig steht er mit Platz 12 von 165 FondsProdukten sogar noch besser dar.

Mit welcher Strategie gelingt es dem FondsManagerduo Chesson/Roberts, diesen nachhaltigen Renditevorsprung zu erwirtschaften? In ihrem Portfolio aus japanischen Aktien bevorzugen die beiden weiterhin die konjunktursensitiveren Marktbereiche, in denen sie nach wie vor die besten Chancen sehen. Chesson betont, dass gerade in diesem Sektor das aktuelle Bewertungsniveau einen zu pessimistischen Ertragsausblick widerspiegele. Die größten übergewichteten Positionen gegenüber dem TOPIX-Index hält der Fonds deshalb in Technologie- und Finanzwerten. Dabei hebt Chesson die Positionen in großen, exportorientierten Elektrounternehmen wie Canon und Tokyo Electron hervor, die er für besonders attraktiv bewertet hält. Außerdem sei sein Fonds schwerpunktmäßig in anderen konjunktursensitiven Sektoren wie der Automobilindustrie, dem Speditionswesen und der Eisen- und Stahlindustrie investiert. Wie sieht die Sektorenallokation des FondsPortfolios im Detail aus?

Das Portfolio des Invesco Japanese Equity Core Fund wird von japanischen Bank- und Finanztiteln dominiert, die 14,5 Prozent des FondsVermögens ausmachen. Mit 12,5 Prozent Anteil an der Gesamtallokation sind Elektronikunternehmen ebenfalls stark vertreten. Die drittgrößte Branche innerhalb des Portfolios stellen Halbleiterproduzenten mit 11,1 Prozent dar. Überdurchschnittlich engagiert ist der Invesco-Fonds zudem im Automobilsektor (8,9 Prozent) sowie bei Unternehmen der Büroelektronik (8,2 Prozent). Abgerundet wird das Portfolio durch Positionen im Bereich der Schifffahrt (6,0 Prozent), bei Investmentfirmen (6,0 Prozent) sowie im Maschinenbau (5,7 Prozent Portfolioanteil). Der Fonds ist derzeit nahezu voll investiert, die Cashquote liegt bei 1,3 Prozent.

Bei den Top-10-Positionen des Japan-Fonds liegen japanische Finanzkonzerne wie Sumitomo Mitsui Financial oder die Handelsbank Resona auf den vorderen Plätzen. Besonders überzeugt ist das FondsManagement zudem von dem Medizintechnikkonzern Hoya, dem Halbleiterhersteller Tokyo Electron sowie dem Papierproduzenten Nippon Paper Industries. Von den japanischen Automobilkonzernen findet sich Honda Motor unter den zehn größten Einzelpositionen des Fonds. Der Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo komplettiert die zehn größten Einzeltitel des Invesco-Fonds. Mit ihrer Schwerpunktlegung auf Finanztitel sowie Elektronikkonzerne folgen FondsManager Chesson und Roberts ihrem Programm, vorrangig günstig bewertete und konjunktursensitive Titel zu erwerben.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Seitdem die japanische Notenbank ihre großzügigen quantitative Lockerungsmaßnahmen begonnen hat, sind die japanischen Aktienmärkte angesprungen und können 2013 bislang mit kräftigen Kursgewinnen aufwarten. Die zwischenzeitliche Korrekturphase, als es im Umfeld der Meldungen über eine baldige Zinswende in den USA zu Gewinnmitnahmen und einer erhöhten Marktvolatilität kam, scheint bereits wieder beendet. Wer angesichts der fortdauernden Schwäche des Yen am Devisenmarkt und den positiven Signalen mit Blick auf eine inländische Erholung an eine weiter freundliche Tendenz der japanischen Aktienmärkte glaubt, trifft mit dem Invesco-Fonds eine sehr gute Wahl. Der Fokus auf Finanzwerte und attraktiv bewertete Technologieunternehmen überzeugt, da diese von einem fortgesetzten Wirtschaftsaufschwung in Japan überproportional profitieren dürften. Damit ist der Invesco Japanese Equity Core Fund, der zudem mit einer nachhaltigen Mehrrendite zum TOPIX-Vergleichsindex aufwartet, eine attraktive Depotbeimischung!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Investoren und FondsSparer neben der Frage – Wie erfolgreich agiert der Invesco Japanese Equity Core Fund? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Fonds. Kaufen.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.