FondsAnbieter M.M. Warburg Invest: Ausgereizt oder weiter lukrativ – Konjunktur und Kapitalmärkte im Land der aufgehenden Sonne

07. Februar 2018 von um 09:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M.M.-Warburg-Invest: Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie unseren Flash Report „Konjunktur und Strategie“ für die 6. KW 2018 mit dem Thema Ausgereizt oder weiter lukrativ – Konjunktur und Kapitalmärkte im Land der aufgehenden Sonne So gut wie alle verfügbaren Daten deuten derzeit auf eine Fortsetzung des weltweit synchronen Aufschwungs hin. Stabiles, leicht überdurchschnittliches Wachstum, ein nur moderater Inflationsdruck, die sehr vorsichtige Normalisierung der Geldpolitik der Notenbanken, Unternehmensgewinne die stärker steigen als die Aktienkurse – alles in allem ein Musterbeispiel für ein „Goldlöckchen-Szenario“ und somit ein eher konstruktives Umfeld für Anleger. Feine Unterschiede zwischen einzelnen Regionen und Wirtschaftsräumen werden erst auf den zweiten Blick deutlich.

Während sich die Vereinigten Staaten trotz eventuell noch zu erwartender Impulse der Trumpschen Steuerreform zumindest in einer späten Phase des Aufschwungs befinden, nimmt die Dynamik der Entwicklung in anderen Teilen der Welt gerade noch einmal zusätzlich Fahrt auf. Das betrifft neben der Eurozone und einer Reihe von Schwellenländern vor allem auch Japan.

Wie bitte? Japan? Eigentlich war zu diesem Thema ja alles gesagt: Eine alternde und deflationsgeplagte Volkswirtschaft, die sich echten Reformen verweigert, mit einer billigen Währung auf preisliche Wettbewerbsvorteile und importierte Inflation hofft und die eine der gemessen am BIP höchste Staatsverschuldung aller Industrieländer auf-weist. Haken dran, uninteressant! Doch halt, so schnell sollten wir den Stab nicht brechen. Das Wachstum ist aufgrund einer hohen Produktivität und einer überwältigenden Partizipationsrate am Arbeitsmarkt auf Augenhöhe mit den anderen Industrieländern, der Tankan-Index (vergleichbar dem deutschen Ifo-Index) steigt auf den höchsten Stand seit 1991 und die Bewertung der Aktienmärkte verharrt unterhalb der historischen Durchschnitte. Da lohnt wohl doch ein zweiter Blick.

 

warburgM.M. Warburg Invest. Hintergründig.

Die Kapitalanlagegesellschaft Warburg Invest wurde 1987 gegründet und gehört zur renommierten Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, die seit 1798 tätig ist und zu den größten und ältesten unabhängigen Privatbanken Deutschlands zählt. Verwaltetes Vermögen in der Bankengruppe: 54,1 Milliarden EUR. Zahl der Publikumsfonds in Deutschland: 70. Geschäftsführung: Udo Hirschhäuser, Matthias Mansel, Caroline Specht. Stand: 31.12.2017.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.