Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Welche Branchen sind für Indienfonds besonders interessant?

03. September 2012 von um 11:00 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Indien-Indienfonds: Was FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger aktuell interessiert! Die MarktFrage heute, die im Zusammenhang mit SJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch.Aktienfonds steht: Welche Branchen sind für Indienfonds besonders interessant? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen: Nach einer langen Durststrecke steht der indische Aktienmarkt vor einer Wende zum Positiven. „Wie positionieren sich die FondsManager von Indienfonds“, fragen FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, „welche Branchen bevorzugen sie für die nächste Aufschwungphase?“ SJB FondsSkyline Geschäftsführer und FondsVerwalter Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss) ist dieser Frage nachgegangen und nennt für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger die Sektoren, die Indienfonds derzeit präferieren.

Geht es nach Einschätzung der renommierten norwegischen FondsGesellschaft DNB, sollten sich FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger darauf einstellen, dass es trotz teilweise schlechter Nachrichten von der Konjunkturfront am indischen Aktienmarkt bald wieder aufwärts geht. Parameswara Krishnan, leitender Portfoliomanager für indische Aktien bei DNB Asset Management, betont: Nach einem längeren Abwärtstrend ist der Markt reif für eine Wende ins Positive. Indien biete aktuell vor allem denjenigen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger einen guten Einstieg, die auf die richtigen Branchen setzen. „Wir werden auf kurze Sicht vielleicht kein rapides Wachstum sehen, aber es ist schwer vorstellbar, dass der Markt noch weiter an Boden verliert“, betont Krishnan an die Adresse aller FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger. Mittel- bis langfristig seien die aktuellen Kursstände ein günstiger Zeitpunkt, um mit dem Kauf von indischen Aktien zu beginnen.

Wichtig für Indienfonds wie für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger: Im abgelaufenen Quartal haben vor allem Banken und IT-Konzerne sehr gute Ergebnisse vermeldet. Wer in Indien auf die richtigen Titel setzt, kann damit besser abschneiden als beim Investment in viele andere Aktienmärkte der Welt. DNB FondsManager Krishnan ist von der mittel- und langfristigen Wachstumsgeschichte der indischen Wirtschaft überzeugt. Doch auch kurzfristig gebe es für Indienfonds genug interessante Unternehmen, die überdurchschnittlich zulegen. Eines davon ist die größte Privatkundenbank des Landes, die HDFC Bank. Erst vor kurzem überholte sie den Rivalen ICICI bei der Summe der ausgegebenen Kredite. Damit liegt ihr Börsenwert zum Erstaunen vieler FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sogar noch über dem der staatlichen Bank SBI. Weiter spricht dem Marktkenner Krishnan zufolge für HDFC, dass sie bisher alle Krisen am Finanzmarkt souverän gemeistert hat. Also ein interessanter Titel für Indienfonds, denken alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger.

Des Weiteren gilt: Mit der nötigen Marktkenntnis lässt sich neben den Branchenriesen auch in kleineren Unternehmen noch großes Wachstumspotenzial auf dem indischen Subkontinent finden. Denn neben den Banken ist dem DNB Research zufolge vor allem der IT-Sektor für Indienfonds interessant. Dank vieler ausländischer Kunden, dem Fachkräftemangel im Ausland und dem anhaltenden Trends zur Verlagerung unternehmerischer Prozesse ins Ausland kann sich die Branche erfolgreich gegen das schwächelnde Wirtschaftswachstum und die Inflation in Indien stemmen. FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger sei gesagt: Mit einem Umsatzwachstum von 16 Prozent im vergangenen Jahr verbuchte der Sektor einen mehr als doppelt so hohen prozentualen Zuwachs wie das Bruttosozialprodukt des Landes.

Innerhalb des IT-Sektors haben sich in den vergangenen Quartalen vor allem mittelgroße Unternehmen wie zum Beispiel Hexaware in den Fokus von Indienfonds wie interessierten FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger gerückt. DNB FondsManager Krishnan betont: „Schon Investitionen in die großen Konzerne sind vielversprechend. Mit der richtigen Marktkenntnis bieten sich aber auch bei mittelgroßen Unternehmen gute Chancen für Anleger.“

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz:FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger stimmt beim indischen Markt zu Recht optimistisch, dass er im vergangenen Quartal auch schlechte Nachrichten gut verkraftet hat. Für Indienfonds ist damit klar: Die Märkte haben zwar stark geschwankt, sich unter dem Strich aber gut gehalten. So konnte der indische Leitindex Sensex die von Anfang April bis Ende Mai verzeichneten Verluste von rund 1.500 Punkten im Juni fast vollständig wieder aufholen. Nachdem Indien sich im Jahr 2011 unter den BRIC-Märkten vergleichsweise schlecht entwickelt hat, sieht nicht nur DNB FondsManager Krishnan gute Chancen für eine Aufholbewegung. „Die zyklische Erholung in Indien steht noch aus“, lässt er alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger wissen. Indienfonds setzen zudem einige Hoffnung in wirtschaftliche und politische Reformen, die nach der Regierungsumbildung in Neu Delhi wahrscheinlicher geworden sind. Damit gilt: Antizyklisch denkende FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sollten sich Fonds wie den DNB India (ISIN LU0302237721, WKN A0M75N) oder den Fidelity India Focus (ISIN LU0197230542, WKN A0B8SR) genauer ansehen, die eine günstige Teilhabe an der zu erwartenden neuen Aufschwungphase ermöglichen. Fragen Sie Ihren SJB FondsVermögensVerwalter nach Details, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger um den für sie passenden Indienfonds zu finden!

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!Empfehlung von FondsVerwalter Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) MarktFrage oder MarktFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage: Welche Branchen sind für Indienfonds besonders interessant? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.