Gerd Bennewirtz-Investor-Markt-Frage: Soll ich in Abwicklung befindliche offene Immobilienfonds über die Börse kaufen?

25. Mai 2012 von um 15:00 Uhr
Facettenreiche Märkte - kommentiert von Gerd Bennewirtz.Am ersten Tag schuf Gott die Sonne. Der Teufel den Sonnenbrand. Am zweiten Tag schuf Gott das Geschlecht. Der Teufel die Ehe. Am dritten Tag schuf Gott einen Öko­nomen. Das war eine Herausforderung. Der Teufel dachte lange nach und schuf... noch einen Ökonomen. Lesen Sie hier, wie der aktuelle Stand ist. ...

Die SJB Handelstrategie für Fonds ist die Antizyklik! Gerd Bennewirtz-Fonds-Kaufen-Immobilienfonds? Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die FondsFrage zu Immobilienfonds heute: Soll ich in Abwicklung befindliche offene Immobilienfonds über die Börse kaufen? Risikofreudige FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger fragen die SJB in den letzten Tagen vermehrt nach ihrer Meinung, ob man am Zweitmarkt der Börse Fondsanteile von derzeit geschlossenen bzw. in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds kaufen soll? Dies sei doch eine ausgezeichnete Gelegenheit, so die Ihre Werbung. Hier?Argumentation mancher FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, da die Immobilienfonds an der Börse mit einem hohen Abschlag von über 30 Prozent auf den von der FondsGesellschaft gestellten Kurs erhältlich seien. Aber ist diese Argumentation schlüssig? Die SJB FondsSkyline in Gestalt von Geschäftsführer Gerd Bennewirtz geht dieser Frage nach und erklärt allen FondsInvestoren, dem Sparer und Privatanleger, ob sich ein Kauf von geschlossenen „offenen“ Immobilienfonds an der Börse zum scheinbaren Schnäppchenpreis lohnt.

FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sollten wissen: Der bei einem Kauf über die Börse gewährte Abschlag auf die Kurse geschlossener „offener“ Immobilienfonds mag zwar auf den ersten Blick verlockend sein. Weicht er doch von dem von der FondsGesellschaft errechneten Nettoinventarwert (NAV) der Fonds deutlich nach unten ab. Bei den beiden gerade erst in die Abwicklung gegangenen Immobilienfonds SEB Immoinvest (ISIN DE0009802306, WKN 980230) sowie CS Euroreal (ISIN DE0009805002, WKN 980500) beträgt er beispielsweise -35,63 Prozent bzw. -36,09 Prozent auf den NAV für alle FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger (Stand: 23.05.2012).

Also ein Schnäppchen? FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sei hierzu gesagt: Der optischen Verbilligung und den vermeintlichen Chancen bei offenen Immobilienfonds stehen mindestens ebenso hohe Risiken gegenüber. Denn kein noch so kundiger Marktexperte – nicht einmal die SJB – kann aktuell verlässlich prognostizieren, in welcher Höhe die späteren Verkaufserlöse der Fonds für ihre Immobilien liegen werden. FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger müssen sich in diesem Zusammenhang klar machen: Die begehrteren und am Markt gut verwertbaren Immobilien haben die beiden Immobilienfonds bereits in der Phase verkauft, in der sie für die – dann missglückte – Wiederöffnung Liquidität angesammelt haben. Die Sahnestückchen sind also bereits weg. Die jetzt noch im Portfolio befindlichen Immobilien müssen nach den Abwicklungsstatuten für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger auch unter Verkehrswert verkauft werden, wobei es hier keine Grenze nach unten gibt. Hinzu kommt: Die gesamte Abwicklung kann sich sehr wohl zu einer Hängepartie entwickeln. Denn man darf unter FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger nicht vergessen: Die Abwicklungsfrist vom SEB Immoinvest sowie dem CS Euroreal läuft jeweils bis zum 30. April 2017. Wer weiß schon als Teil der FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, was in diesen fünf Jahren an den internationalen Börsen und Finanzmärkten passiert? Ein Investor, der jetzt Anteile an diesen Fonds über die Börse kauft, bindet sein Kapital aber für fast fünf Jahre, und dies mit einem sehr ungewissen Ausgang.

SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Wir raten Anlegern deshalb nicht, über die Börse Anteile der geschlossenen oder in Abwicklung befindlichen „offenen Immobilienfonds“ zu erwerben. Die Unwägbarkeiten sind einfach zu groß, die Risikoprämie trotz ihrer optisch beeindruckenden Höhe nicht ausreichend. Die SJB empfiehlt ihren Kunden derzeit keinerlei „offene Immobilienfonds“ zum Kauf, egal ob geöffnet oder in Abwicklung begriffen. Hierzu trägt auch die ab Sommer 2013 veränderte Gesetzeslage für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger bei. Denn zukünftig ist es Anlegern in offene Immobilienfonds nur noch gestattet, einen Höchstbetrag von 30.000 Euro pro Kalenderhalbjahr aus diesen Fonds wieder abzuziehen. Hinzu kommt die eingeschränkte Verfügbarkeit nach dem jetzt modifizierten Investmentgesetz. Für neu erworbene offene Immobilienfonds gilt zukünftig eine Mindesthaltedauer von 24 Monaten, zudem können die Anteile nur noch mit einer 12-monatigen Kündigungsfrist zurückgegeben werden. Mit diesen Änderungen fallen wichtige Vorteile weg, die FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger dazu gebracht haben, in diese Anlageklasse zu investieren. Gerade der eingeschränkte Zugriff ist ein großer Nachteil in einer Zeit volatiler Börsen, wo schnelles Handeln gefragt sein kann. Fragen Sie lieber ihren SJB FondsVermögensVerwalter, liebe FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger, wie Sie mit anderen täglich handelbaren Fonds zur Stabilisierung des Depots beitragen können. Geldmarktfonds in stabilen Fremdwährungen wie dem australischen und kanadischen Dollar oder der Norwegerkrone können hier eine gute Option für FondsInvestoren, Sparer und Privatanleger sein.

Gerd Bennewirtz, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer: FondsRatschlag!

Empfehlung von FondsBerater Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline 1989 e.K.? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Privatanleger, Sparer und FondsInvestoren neben der Frage – Soll ich in Abwicklung befindliche offene Immobilienfonds über die Börse kaufen? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusivem Depotzugang unter http://www.sjb.de. Bis Sie Kunde sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss). Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!
Kategorien: Markt. Facettenreich.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.