FondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: „Starker US-Dollar und schwacher Ölpreis sind gut für Europas Unternehmensgewinne“

14. Januar 2015 von um 10:30 Uhr
Anbieter. Berichten.Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: Der starke Anstieg des US-Dollars und der Ölpreisverfall dürften in diesem Jahr den Unternehmensgewinnen inSJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch. Europa und in Japan nochmals einen Schub geben. Diese Erwartung vertritt Carlo Capaul, Head of Global Equities und Investmentstratege der Fondsgesellschaft Swiss & Global Asset Management, in einer aktuellen Marktanalyse. „In Europa und in Japan dürften die Gewinne eher über den Erwartungen liegen, während es in den USA zu Enttäuschungen kommen könnte“, sagt Capaul.

Mit Blick auf Dividendensteigerungen weist Capaul allerdings darauf hin, dass die Ausschüttungsquoten nicht mehr ohne weiteres so steigen wie in den vergangenen Jahren: „Der Raum für weitere Dividendensteigerungen ist beschränkt, sofern die Unternehmensgewinne im Jahr 2015 nicht weiter steigen.“ Denn der starke US-Dollar und der niedrige Ölpreis kommen nicht allen Regionen zugute: „Schwellenländer wie Brasilien, Russland oder Malaysia dürften dem Dollar-Kurs und Ölpreis zu schaffen machen“, sagt Capaul.

Für Investoren spielten deshalb bei einem Engagement auf diesen Märkten die einzelnen Geschäftsmodelle von Unternehmen sowie die Rahmenbedingungen einzelner Industriezweige eine wichtige Rolle. Das gelte auch für Länder wie Frankreich oder Italien, die mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. „Für bestimmte Euroländer sind die Rahmenbedingungen in der Tat schwierig, das heißt aber nicht, dass man Unternehmen dieser Länder – insbesondere außerhalb des Finanzbereichs – meiden sollte“, betont Capaul. „Denn viele Unternehmen etwa aus Italien oder Frankreich agieren weltweit und erwirtschaften nur einen kleinen Teil ihrer Umsätze in ihren Heimatländern.“ Mit Blick auf Russland ist Capaul zurückhaltender: „Russland wird angesichts der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch 2015 kein ideales Umfeld für Dividendeninvestoren sein.“

„Im laufenden Jahr wird das weltweite Dividendenaufkommen im Einklang mit den Reingewinnen der Unternehmen um einen einstelligen Prozentsatz an Wert gewinnen“, sagt Capaul. Als wichtigste Einflussgröße betont Capaul die Rolle der Unternehmensgewinne, da sich an den globalen Rahmenbedingungen nicht viel ändern werde: „ Die aktuellen Rahmenbedingungen werden in diesem Jahr Bestand haben, selbst wenn die US-Notenbank als erste der führenden Zentralbanken im Lauf des Jahres eine moderatere Geldpolitik einführt – in welcher Form auch immer“, sagt Capaul. Er legt seiner Prognose ein reales Wirtschaftswachstum von 2,3 Prozent und ein nominelles Wirtschaftswachstum von 4,1 Prozent gemessen in US-Dollar in den Industriestaaten zugrunde und ein nominelles Wachstum von 11 Prozent in den Schwellenländern. „Angesichts der moderaten Wachstumsaussichten werden für weitere Kurssteigerungen die Unternehmensgewinne ausschlaggebend sein“, so Capaul.

Zudem könne er sich vorstellen, dass nicht-indexorientiete Investoren einen Teil ihres Engagements in günstigere Märkte wie z.B. Euroland, Japan, China, Thailand, Taiwan und die Türkei aber auch günstigere Branchen wie Industrie und Telekommunikation sowie Nicht-Basiskonsumgüter umschichten werden – beziehungsweise innerhalb einzelner Branchen in günstigere Aktien. In der Summe dürften diese Maßnahmen nur zu einem geringen Kapitalgewinn auf Weltindex-Niveau führen.

 

Über Swiss & Global Asset Management

Swiss & Global Asset Management ist ein führender unabhängiger Asset Manager in der Schweiz und weltweit. Per Ende September 2012 verwaltete Swiss & Global Kundenvermögen von insgesamt 87,4 Mrd. CHF und beschäftigte rund 300 Mitarbeitende. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Angebot an Investmentfonds, maßgeschneiderte Lösungen für institutionelle Anleger und individuelle Private-Label-Lösungen. Swiss & Global Asset Management kombiniert auf einzigartige Weise Schweizer Wurzeln – in Form von langjährigen Kundenbeziehungen und hohem Qualitätsbewusstsein – und ein weltumspannendes Netzwerk mit über 1000 Vertriebsverträgen in rund 30 Ländern.

Im Oktober 2009 aus der Julius Bär Asset Management hervorgegangen, ist Swiss & Global Asset Management der exklusive Anbieter von Julius Bär Fonds. Swiss & Global ist Teil der GAM Holding, die an der SIX Swiss Exchange notiert ist.

 

 

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>