FondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: Paul McNamara: „Steigende Güternachfrage und niedrige Rohstoffpreise eröffnen Chancen bei Lokalwährungsanleihen“

18. März 2015 von um 10:30 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: Anleihen aus Schwellenländern mit starker Exportorientierung bieten 2015 außergewöhnliche SJB Fonds Echo. Analysiert.Investmentchancen. Dieser Ansicht ist Paul McNamara, Fondsmanager des JB Local Emerging Bond Fund von Swiss & Global Asset Management. „Nettoexporteure von Gütern und Dienstleistungen wie Indien, die Türkei oder Mexiko profitieren derzeit von zwei globalen Trends: Einerseits lässt die konjunkturelle Erholung in den Industriestaaten die Nachfrage steigen, andererseits sorgt das niedrige Preisniveau an den Rohstoffmärkten für Entlastung“, erklärt der Experte. Innerhalb des Marktes für Lokalwährungsanleihen dürften mit Papieren dieser Staaten daher deutliche Überrenditen zu erwirtschaften sein. Dagegen könnten Anleihen von Staaten, die in hohem Maße von Rohstoffexporten abhängig sind, weiter unter Druck geraten, erwartet McNamara, dessen Fonds jüngst mit dem Morningstar Award Deutschland im Segment Schwellenländeranleihen ausgezeichnet wurde. Für die gesamte Asset-Klasse rechnet McNamara mit einer Rendite zwischen fünf bis zehn Prozent für das laufende Jahr.

Schwellenländerwährungen sind günstig bewertet

Die größte Gefahr für Schwellenländeranleihen sei weiterhin ein starker US-Dollar. „Die starke Aufwertung des Greenbacks im vergangenen Jahr war jedoch vor allem auf die relative Outperformance der US-Wirtschaft zurückzuführen. Und während die US-Dollar-Stärke auch 2015 anhalten dürfte, ist diese Entwicklung mittlerweile größtenteils eingepreist“, so der Fondsmanager. Vom Kursverfall der Schwellenländerwährungen im vierten Quartal 2014 seien auch die Währungen der Nettoexporteure betroffen gewesen. Nun, da es stärker auf die länderspezifischen Faktoren ankomme, seien diese Währungen, zu denen McNamara auch den polnischen Zloty und den rumänischen Leu zählt, so günstig wie zuletzt 2006. „Dieses tiefe Bewertungsniveau, kombiniert mit den guten fundamentalen Aussichten, wird unserer Ansicht nach 2015 das Schlüsselthema für die Lokalwährungsmärkte sein“, betont er.

Düstere Aussichten für Rohstoffexporteure

Für die rohstoffexportierenden Länder wie Kolumbien, Peru, Südafrika oder Brasilien erwartet Paul McNamara ein weiteres schweres Jahr, denn viele dieser Volkswirtschaften hätten sich noch nicht vollständig an das globale Umfeld niedriger Rohstoffpreise angepasst. „Das dürfte sich in sinkenden Wachstumsraten oder steigenden Leistungsbilanzdefiziten niederschlagen und sich negativ auf die Landeswährungen auswirken“, analysiert er. Wenn die Inlandsnachfrage nachlasse und die Importe zurückgingen, könnte schließlich auch die Inflation stark nachgeben. Dann könnte im Laufe des Jahres der Moment kommen, in dem auch die Währungen dieser Länder attraktiv bewertet erscheinen. „Allerdings sollten Investoren vorsichtig bleiben, denn zu niedrige Inflationsraten könnten die Zentralbanken veranlassen, der drohenden Deflation durch eine weitere Abwertung der Währungen zu begegnen“, schließt McNamara.

 

Über Swiss & Global Asset Management

Swiss & Global Asset Management ist ein führender unabhängiger Asset Manager in der Schweiz und weltweit. Per Ende September 2012 verwaltete Swiss & Global Kundenvermögen von insgesamt 87,4 Mrd. CHF und beschäftigte rund 300 Mitarbeitende. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Angebot an Investmentfonds, maßgeschneiderte Lösungen für institutionelle Anleger und individuelle Private-Label-Lösungen. Swiss & Global Asset Management kombiniert auf einzigartige Weise Schweizer Wurzeln – in Form von langjährigen Kundenbeziehungen und hohem Qualitätsbewusstsein – und ein weltumspannendes Netzwerk mit über 1000 Vertriebsverträgen in rund 30 Ländern.

Im Oktober 2009 aus der Julius Bär Asset Management hervorgegangen, ist Swiss & Global Asset Management der exklusive Anbieter von Julius Bär Fonds. Swiss & Global ist Teil der GAM Holding, die an der SIX Swiss Exchange notiert ist.

 

 

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.