FondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: Osteuropäische Märkte bieten hohe Wachstumsraten und gute Einstiegschancen

02. Juli 2014 von um 10:00 Uhr
Anbieter. Berichten.Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Swiss & Global Asset Management AG: Die Märkte in Russland und Türkei bieten Chancen, trotz jüngster Rally

Der russische Aktienmarkt steigt trotz schwachem Bruttoinlandsprodukt (BIP) dank besseren ExportzahlenFortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.

Geldpolitik der türkischen und europäischen Zentralbank unterstützt den türkischen Markt

Die Talfahrt auf dem russischen und türkischen Aktienmarkt hat ein Ende. Seit März stiegen die Aktienindizes RTS und ISE 100 um mehr als 25 Prozent. Zum Vergleich: Der MSCI World-Index legte in dieser Zeit lediglich 6 Prozent zu. „Die Märkte haben sich stabilisiert, das liegt auch an der beginnenden Deeskalationen der Ukraine-Krise und den türkischen Kommunalwahlen. Die politische Lage in Osteuropa entspannt sich. Auch wenn sich die Aktienkurse von ihrem Tiefpunkt aus deutlich erholt haben, lohnt sich eine Investition in den russischen und türkischen Markt noch immer“, sagt Erdinç Benli, Head of Emerging Markets Equities bei Swiss & Global AM.

Anleger in Russland profitieren von tiefer Bewertung und hohen Dividenden

Sowohl ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KVG) von 5 als auch ein Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 0,7 seien klare Anzeichen für einen unterbewerteten Markt. „Auch wenn es viele Anleger nicht mehr hören können: Der russische Markt ist so günstig wie selten in den letzten 15 Jahren“, erzählt Benli und fügt an: „Dabei zahlen russische Unternehmen im Gegensatz zu früher gute Dividenden – durchschnittlich sogar rund fünf Prozent. Und sie weisen weiteres Potenzial auf, denn die Payout-Raten sind sehr niedrig.“ Schon heute zahlten einige Unternehmen Dividenden von bis zu 10 Prozent aus, so Benli. Dass viele Anleger dem russischen Markt skeptisch gegenüberstehen, liege – abgesehen von der politischen Situation – vor allem am schwachen BIP, allerdings sei der Großteil der russischen Unternehmen aufgrund hoher Exportzahlen vom inländischen Konsum unabhängig. Doch auch national agierende Branchen wie der russische Einzelhandel wiesen hohe Wachstumschancen auf.

Lockerung der Geldpolitik beflügelt den türkischen Markt

Trotz der negativen Schlagzeilen und der schwächelnden türkischen Lira zog auch der türkische Aktienmarkt an. „Die Rally in der Türkei wurde unter anderem durch den erheblichen Anstieg der Konsumentenstimmung nach den Kommunalwahlen angetrieben“, sagt Benli. Des Weiteren habe die unerwartete Senkung des Leitzinses durch die türkische Zentralbank zu fallenden Kapitalkosten insbesondere für die Banken geführt. Auch die Lockerung der europäischen Geldpolitik wirke sich positiv auf den türkischen Markt aus. Nicht zuletzt habe sich auch die türkische Lira stabilisiert. Mittelfristig stünden auch Infrastrukturprojekte an wie zu Beispiel der neue Istanbuler Flughafen oder die dritte Bosporus-Brücke. Dies werde das Wirtschaftswachstum unterstützen.

Viele Anleger agieren vorsichtig, verpassen dabei aber Chancen

Auch andere osteuropäische Schwellenländer wie zum Beispiel Rumänien seien für Anleger interessant. „Viele Investoren unterschätzen die Möglichkeiten auf dem osteuropäischen Markt, immer mehr Anleger tendieren eher zu anderen Regionen. Dabei sind die europäischen Schwellenländer deutlich günstiger “, so Benli. Der Discount im Vergleich zu anderen Emerging Markets liege bei bis zu 50 Prozent. Vor allem die politische Lage in Ländern wie Russland und der Türkei ließe viele Anleger vor einer Investition zurückschrecken, weshalb Aktien meist deutlich unter Wert eingestuft würden.

 

 

 

Über Swiss & Global Asset Management

Swiss & Global Asset Management ist ein führender unabhängiger Asset Manager in der Schweiz und weltweit. Per Ende September 2012 verwaltete Swiss & Global Kundenvermögen von insgesamt 87,4 Mrd. CHF und beschäftigte rund 300 Mitarbeitende. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Angebot an Investmentfonds, maßgeschneiderte Lösungen für institutionelle Anleger und individuelle Private-Label-Lösungen. Swiss & Global Asset Management kombiniert auf einzigartige Weise Schweizer Wurzeln – in Form von langjährigen Kundenbeziehungen und hohem Qualitätsbewusstsein – und ein weltumspannendes Netzwerk mit über 1000 Vertriebsverträgen in rund 30 Ländern.

Im Oktober 2009 aus der Julius Bär Asset Management hervorgegangen, ist Swiss & Global Asset Management der exklusive Anbieter von Julius Bär Fonds. Swiss & Global ist Teil der GAM Holding, die an der SIX Swiss Exchange notiert ist.

 

 

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>