FondsAnbieter- Pioneer Investments: US-Aktienmärkte hoch bewertet

06. August 2014 von um 10:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Pioneer Investments: Die Entwicklung des US-amerikanische Aktienmarktes sollten Investoren genau im Auge behalten, so Giordano Lombardo, Group CIO von Pioneer Investments, in seinem aktuellen CIO Letter. Die Bewertungen seien hoch und eine Korrektur hätte vermutlich auch Auswirkungen auf andere Aktienmärkte.

Zur Begründung seiner These zieht Lombardo unter anderem den „Tobin q Indikator“, die Cash Flows der Unternehmen im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt sowie das Verhältnis von Unternehmensgewinnen zum Bruttoinlandsprodukt heran.

Der „Tobin q Indikator“ – das Verhältnis zwischen dem Marktwert und den Wiederbeschaffungskosten der Vermögenswerte des Unternehmens – liege sowohl über 1 als auch deutlich über dem historischen Durchschnitt (hellblaue Linie in der Grafik) und zeige damit an, dass der US-Aktienmarkt anfange überbewertet zu sein.

Darüber hinaus seien die Cash Flows der amerikanischen Unternehmen außerhalb des Finanzsektors im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt auf einem historischen Höchststand. Bislang hätten die Unternehmen dieses Geld in Fusionen und Übernahmen oder den Rückkauf eigener Aktien investiert und damit die Aktiennachfrage stimuliert, nicht jedoch in die Realwirtschaft. Dies wäre aber aus Sicht von Lombardo aber nötig, um auch in Zukunft gesunde Gewinne zu erwirtschaften.

Auch hätten die Unternehmensgewinne im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt bereits das historisch höchste Niveau erreicht. Ausgehend von einem realen BIP-Wachstum von 2 bis 2,5 Prozent sieht Lombardo nur begrenztes Potential für weiteres Gewinnwachstum, weil die Margen kaum durchzuhalten seien. „Das Risiko von enttäuschenden Zuwächsen bei den Unternehmensgewinnen gefährdet eine Fortsetzung der Rally“, so Lombardo.

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 180 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die über 2000 Mitarbeiter arbeiten in 27 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner mehr als 85 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Pioneer Investments ist eine Tochtergesellschaft der europäischen Bankengruppe UniCredit.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.