FondsAnbieter- Investec AM: In Kanada steht der nächste Öl- und Gasboom an

13. August 2014 von um 11:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeit FondsAnbieter- Investec AM:  Der kanadische Energiesektor dürfte in den nächsten fünf Jahren stark wachsen. Das erwarten Tom Nelson und Charles Whall SJB Fonds in der Pressevon Investec Asset Management. „Die Förderbedingungen in Kanada sind außergewöhnlich. Anders als in dicht besiedelten Regionen lässt sich hohes Wachstum in Kanada auf relativ risikoarme und nachhaltige Weise realisieren“, erklärt Nelson, der gemeinsam mit Whall den Investec GSF Global Energy Fund verwaltet. Wie in den USA ermöglichten neue Fördertechnologien auch in Kanada die Erschließung unkonventioneller Öl– und Gasfelder. „Die Förderkosten sind günstig und die Kapazitäten der Dienstleister entlang der Produktionskette könnten bereits in diesem Jahr vollständig ausgelastet sein“, so Charles Whall. Angesichts günstiger Bewertungen sehen die Fondsmanager jetzt gute Chancen zum Einstieg.

Kanada könnte zu einem der größten Lieferanten von Rohöl aufsteigen

Kanada verfügt nach Saudi Arabien und Venezuela über die drittgrößten bekannten Ölvorkommen. Große Teile dieser Vorräte können erst jetzt durch neue Fördertechniken rentabel erschlossen werden. Derzeit produziert Kanada 3,5 Millionen Barrel Rohöl am Tag, was etwa vier Prozent der Weltproduktion entspricht. Bis 2025, so schätzen die Analysten von Investec Asset Management, könnte sich diese Menge verdoppeln. Kanada würde dann 7,5 Prozent der Weltproduktion stellen – und damit an Saudi-Arabien (mit 11 Prozent) heranrücken. „Anders als viele andere unerschlossene Vorkommen liegen die kanadischen Felder in einem westlichen Staat, der politische, steuerliche und soziale Stabilität garantiert“, betont Fondsmanager Whall.

Erschließung unkonventioneller Erdgasfelder lässt Fördermenge anschwellen

Oft werde fälschlicherweise angenommen, Kanadas Vorräte an fossilen Brennstoffen lägen allein in Teersanden vor. Tom Nelson verweist auf Gebiete wie Duvernay, Cardium, das kanadische Bakken und Montney, eines der weltweit größten unkonventionellen Erdgasfelder. Pläne zur Erschließung dieser Felder liefen gerade an. So erwartet Nelson, dass Petronas aus Malaysia im vierten Quartal die finale Entscheidung für den Bau eines Flüssiggasterminals mit einer Kapazität von 2,4 Milliarden Kubikfuß pro Tag fällt. „Es gibt Pläne für sechs weitere Terminals an der kanadischen Westküste. Wenn nur zwei davon realisiert werden, dürfte das den kanadischen Unternehmen einen gewaltigen Schub geben“, schätzt er. Viele Firmen planten mit einem jährlichen Wachstum von 20 Prozent über die nächsten fünf Jahre.

Kanadische Förderunternehmen sind attraktiver als ihre US-Konkurrenten

„Die kanadischen Förderunternehmen sind im Vergleich zu ihren US-Konkurrenten attraktiver, denn ihnen stehen mehr unentwickelte Vorkommen zur Verfügung. Die Gesellschaften sind in den letzten fünf Jahren stärker gewachsen und Öl macht einen größeren Anteil ihrer Fördermengen aus“, erklärt Charles Whall. Zudem produzierten sie in Kanada zu niedrigeren Kosten und zahlten geringere Lizenzgebühren, die etwa im Montney bei fünf Prozent der erzielten Umsätze liegen – im vergleichbaren Feld Eagle Ford in den USA sind es 25 Prozent. „Nicht zuletzt zahlen die kanadischen Förderunternehmen gute Dividenden von über drei Prozent im Jahr, was man von ihren US-Konkurrenten nicht sagen kann“, fügt der Fondsmanager hinzu. Deshalb übergewichten Wahll und Nelson zurzeit kanadische Förderer wie Canadian Natural Resources und Bellatrix Exploration.

Ausgelastete Kapazitäten verschaffen Dienstleistern Preissetzungsmacht

Der Boom der Förderunternehmen dürfte auch die Dienstleister in den Bereichen Bohrtechnik, hydraulisches Fracturing, Ausrüstung und Infrastruktur beflügeln. Viele Förderunternehmen planten in diesen Bereichen Mehrausgaben von jährlich acht Prozent – Fondsmanager Whall und Nelson glauben, dass diese Zahl höher ausfallen wird „Schon im September könnten die Kapazitäten in Kanada vollständig ausgelastet sein. Das verschafft den Dienstleistern Preissetzungsmacht. Damit dürften sich auch die Margen deutlich erhöhen“, analysiert Tom Nelson. Nach Ansicht der Fondsmanager werden viele kanadische Dienstleister wie etwa Precision Drilling, Ensign Energy oder Calfrac von dieser Entwicklung profitieren.

Investoren bevorzugen kanadischen Energiesektor

Im Vergleich zu den USA, wo die Renaissance fossiler Energieträger bereits in vollem Gange ist, stecke der kanadische Markt noch in den Kinderschuhen. Doch aufgrund günstiger Bewertungen flösse nun Geld aus den USA nach Kanada ab. Nachdem die kanadischen Unternehmen ihren US-Konkurrenten in den letzten fünf Jahren hinterhergehinkt sind, haben Energietitel aus Kanada mit einem Wertzuwachs von 20 Prozent in den letzten sechs Monaten jene aus den USA (mit 15 Prozent) überflügelt. „Investoren beurteilen den kanadischen Energiesektor mehrheitlich positiv. Angesichts der zu erwartenden Gewinnzuwächse sind viele Firmen jedoch noch immer sehr günstig bewertet“, schließt Charles Whall.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Investec Asset Management

Investec Asset Management ist ein unabhängig geführtes Tochterunternehmen des Investec Konzerns.

Investec Asset Management ist ein Experte für Vermögensverwaltung und bietet eine Reihe erstklassiger Investmentprodukte für institutionelle Kunden und Privatanleger.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1991 ist die Gesellschaft zu einem internationalen Unternehmen gewachsen, welches über 110 Milliarden US-Dollar im Auftrag Dritter verwaltet. Das Unternehmen hat seine Ursprünge in Südafrika, von wo aus es weitgehend organisch gewachsen ist. Mit Stolz betreut es einen wachsenden internationalen Kundenstamm in Afrika, Asien, Australien, Großbritannien, Kontinentaleuropa, Nord-, Mittel- und Südamerika und dem Mittleren Osten. Investec Asset Management beschäftigt mehr als 175 Investmentexperten.

Unser Unternehmen möchte eine gewinnbringende Beziehung zwischen Kunden, Aktionären und Angestellten pflegen und dabei die Erwartungen im Bereich Kundenservice und Leistung übertreffen.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.