FondsAnbieter- GAM: GAM Marktkommentar: Renditenischen am europäischen Aktienmarkt

15. Oktober 2014 von um 10:00 Uhr
Anbieter. Berichten.Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeit FondsAnbieter-GAM: Investoren bevorzugen an den europäischen Aktienmärkten derzeit defensive Titel – und lassen Gelegenheiten bei vermeintlich risikoreichen Papieren liegen. Dieser Ansicht ist Gianmarco Mondani, Fondsmanager des GAM Star (Lux) – European Alpha. „Obwohl mittelgroße und risikoreichere Firmen zuletzt positive Gewinne berichtet haben, meiden die Marktteilnehmer diese Unternehmen angesichts der gedämpften Wirtschaftserwartung“, beobachtet er. Insgesamt seien Aktien derzeit weniger aufgrund guter Aussichten auf eine breite Erholung der Gewinnerwartungen als vielmehr als Alternative zu rekordniedrigen Renditen an den Anleihemärkten attraktiv. Dabei seien insbesondere die US-amerikanischen und europäischen Märkte historisch betrachtet weiterhin sehr teuer. „Potenzial haben in dieser Situation Firmen, deren Wachstumschancen unabhängig vom Gesamtmarkt sind“, erklärt Mondani.

Zu diesen Unternehmen gehörten solche, die die verbleibenden Wachstumsnischen besetzten, oder deren starke Bilanzen ihnen ermöglichten, durch Zukäufe zu wachsen sowie die Anteileigner in Form von Dividenden und Aktienrückkaufprogrammen zu entlohnen. Weiteres Potenzial sieht Fondsmanager Mondani bei Firmen, die in der Lage sind, sich ihre Wachstumschancen selbst zu schaffen: „Nokia ist ein gutes Beispiel für ein Unternehmen, das sich selbst geholfen hat“, erläutert er: „Nach dem Verkauf der Handysparte und der Konzentration auf das Infrastruktur-Geschäft spiegelt sich der Wert von Nokias Patentportfolio derzeit nicht im Aktienkurs wider.“

 

Über GAM

GAM wurde 1983 als FondsTochter der UBS gegründet. Von 1999 bis 2005 gehörte die Gesellschaft zum Bankhaus Julius Bär. Seit September 2009 ist GAM selbständig. Fonds: 450. Verwaltetes Vermögen: 36,9 Mrd. Euro. Anzahl der Mitarbeiter: 760. Geschäftsführer: David M. Solo.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>