FondsAnbieter- GAM: Der Optimismus kehrt an Chinas Börsen zurück

03. September 2014 von um 10:30 Uhr
Anbieter. Berichten.Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter-GAM: Der Optimismus ist im Sommer an den chinesischen Aktienmarkt zurückgekehrt. Das beobachtet Michael Lai, Fondsmanager des GAM Star China Equity. „Der Stimmungsumschwung wird von einer Reihe guter Nachrichten getragen, die vor allem auf die Reformen der chinesische Regierung zurückzuführen sind“, erklärt er. So hätten die Pläne der Regierung, die Börsen in Shanghai und Hong Kong zu verknüpfen, für Aufsehen gesorgt. Dadurch bekämen Investoren aus Hong Kong erstmals die Gelegenheit, in sogenannte A-Shares aus China zu investieren, die bislang nur Investoren vom Festland vorbehalten waren. Von Shanghai aus könnten sie nun Anteile von in Hong Kong gelisteten Firmen erwerben, ohne sich wie bisher strengen Lizenzauflagen zu unterwerfen. „Diese Pläne haben die Börsen beflügelt, auch wenn sich an den Fundamentaldaten wenig geändert hat“, beobachtet Lai.

Zudem habe die Regierung beschlossen, das Reformprogramm bei den großen Staatsunternehmen voranzutreiben, weswegen die Investoren verstärkt auf diese Gesellschaften setzten. Durch die Programme hätten etwa die Öl- und Gasunternehmen ihre Effizienz steigern können und ihre bislang enge Korrelation mit den Rohstoffpreisen teilweise lösen können. „Allerdings halten wir weiterhin nur wenige dieser Firmen für nachhaltige Investmentgelegenheiten“, gibt Lai zu bedenken.

Nach den Aufwertungen sei der MSCI China Index mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nun etwa 10 bei einem erwarteten Gewinnwachstum von sieben Prozent für 2014 nicht mehr so günstig wie noch vor zwei Monaten. „Vor allem die großen Staatsunternehmen haben aufgewertet, doch viele wirklich gute langfristige Investmentgelegenheiten finden sich nach wie vor außerhalb des Index“, betont Michael Lai.

Über GAM

GAM wurde 1983 als FondsTochter der UBS gegründet. Von 1999 bis 2005 gehörte die Gesellschaft zum Bankhaus Julius Bär. Seit September 2009 ist GAM selbständig. Fonds: 450. Verwaltetes Vermögen: 36,9 Mrd. Euro. Anzahl der Mitarbeiter: 760. Geschäftsführer: David M. Solo.

 

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>