FondsAnbieter- Fidelity: Fidelity Jahresausblick 2014 Teil 6: Bei Anleihen ist die richtige Mischung entscheidend

11. Dezember 2013 von um 12:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Fidelity: Andy Weir, Fondsmanager des Fidelity Global Strategic Bond Fund / Fidelity Rentenanlage Klassik:

Zinsen bleiben noch lange niedrig

Festverzinsliche Anlagen werden im Jahr 2014 kaum an die außergewöhnlich gute Entwicklung der vergangenen Jahre anknüpfen können. Allerdings ist die Furcht vieler Anleger vorSJB FondsSkyline 1989 e.K.. PortfolioManagement. Antizyklisch. einem raschen Zinsanstieg – und damit einhergehend einem Nachgeben der Anleihekurse – übertrieben. Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) dürfte noch bis Anfang oder Mitte 2014 an ihrer ultralockeren Geldpolitik festhalten. Doch auch dann sind wir von einer deutlichen Anhebung der Zinsen noch weit entfernt. Die neue Fed Chefin Janet Yellen zielt auf eine möglichst schnelle Senkung der Arbeitslosenquote und nimmt dafür auch einen Anstieg der Inflation in Kauf. Das sollte die Zinsen in den USA noch länger auf einem niedrigen Niveau halten – von Europa ganz zu schweigen.

Hochzinsanleihen haben 2014 das größte Potenzial 

Hochzinsanleihen dürften wegen ihrer im Vergleich zu anderen Anleiheklassen soliden Rahmenbedingungen im Jahr 2014 am besten abschneiden. Innerhalb des Segments haben Anleger zuletzt auf der Suche nach Rendite sowohl in längere Laufzeiten als auch in Titel mit geringerer Bonität umgeschichtet. Diese Entwicklung dürfte anhalten.

Inflationsindexierte Anleihen sind unterbewertet

Mit Fortsetzung der laufenden Anleihekäufe steigt langfristig das Inflationsrisiko. Gleichzeitig haben die Turbulenzen im Sommer 2013 zu einer Fehlbewertung inflationsgeschützter Anleihen geführt, sie werden mit einem Abschlag auf ihren fairen Wert gehandelt. Auch die dreijährigen Breakeven-Inflationsraten in Deutschland halte ich für fehlbewertet, die Inflation dürfte höher sein. Das beste Inflationsbarometer – abgesehen von Rohstoffen wie Öl – sind die Löhne. Die US-Arbeitslosenzahlen sinken derzeit. Wenn sie weiter fallen, dürften die Löhne den Inflationsdruck erhöhen. Zudem beschleunigt sich in den meisten Industrieländern das Wachstum. Sollte parallel dazu noch die Nachfrage steigen, wäre Inflationsdruck unvermeidlich. Aus diesen Gründen sind inflationsindexierte Anleihen als Beimischung in Anleiheportfolios weiterhin wichtig.“

 

Andy Weir ist Fondsmanager des Fidelity Global Strategic Bond Fund / Fidelity Rentenanlage Klassik (ISIN: LU0954695234).

 

 

Über Fidelity

Die US-amerikanische FondsGesellschaft Fidelity wurde 1946 gegründet. Publikumsfonds in Deutschland: 140. Deren verwaltetes Vermögen:12,3 Milliarden Euro. Zu Umsatz und Gewinn keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter weltweit: 4.500, davon 316 in Deutschland. Geschäftsführer: Dr. Christian Wrede, Dr. Evelyn Muth und Ellen Posch.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.