FondsAnbieter- Fidelity: Drei Jahre Fidelity China Consumer Fund – Wandel als Renditetreiber erkannt

05. März 2014 von um 10:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Fidelity: Chinas wirtschaftliche Entwicklung wird schon seit Jahren aufmerksam beäugt. Zwar haben sich die rasanten Wachstumsraten zuletzt abgekühlt, sind aber nichtsdestotrotz weiterhin hoch. Wenige zweifeln, dass China mit der Wirtschaftsleistung der USA gleichziehen wird. Anleger des Fidelity China Consumer Fund, der Ende Februar 2014 seinen dritten Geburtstag feierte, konnten vom Wirtschaftswandel Chinas überdurchschnittlich profitieren: Der Fonds hat den chinesischen Leitindex deutlich geschlagen. Während der MSCI China Aktienindex binnen drei Jahren nur um magere 1,3 Prozent zulegte, stieg der Fidelity China Consumer Fund um 36,1 Prozent.

Das gelang Fondsmanager Raymond Ma dank einer konsequenten Übergewichtung von Werten aus der Kategorie „Neues China“. Ma hat den säkularen Wandel der chinesischen Wirtschaft weg von der Exportorientierung hin zu Binnenkonsum frühzeitig für Anleger genutzt. Zu den vom Binnenkonsum getriebenen Branchen gehören vor allem Nahrungsmittel und Kleidung, IT, Versicherungen und Gesundheit.

Zu den stärksten Titeln im Fonds zählen etwa Casinobetreiber wie die Galaxy Entertainment Group und SJM Holdings sowie Internet- und Softwarehäuser wie Kingsoft, Tencent und Qihoo 360 Technology. Viele der im Fidelity China Consumer Fund gebündelten Werte sind nicht im MSCI China enthalten. Der Leitindex ist geprägt von den Branchen des „Alten China“, wie Finanzen, Telekommunikation, Energie und Schwerindustrie. Diese Sektoren gewichtet Ma unter, weil er in den jeweiligen Märkten starke Überkapazitäten sieht.

„Neues China“ – Konsum und IT bleiben vielversprechend

Ma glaubt, dass sich das Verhältnis auch in den kommenden Jahren weiter zugunsten des „Neues China“ verschieben wird: „Ich werde diese Branchen auch weiterhin übergewichten, weil sie sehr viel stärkeres Wachstum versprechen als der Rest der chinesischen Wirtschaft. Das wird auch am MSCI China nicht spurlos vorbei gehen. Schon in fünf Jahren dürfte er zur Hälfte aus „Neuen China“-Werten bestehen.“ Ma setzt gezielt auf Unternehmen mit einem starken Cash-Flow, die von dem Wandel sowie von technologischen Innovationen profitieren und erwartet, dass sich diese Strategie weiter auszahlen wird: „Die derzeit vorherrschende Kombination aus negativen Erwartungen, starken Veränderungen in der chinesischen Wirtschaft und langsamerem, aber stabilem Wachstum dürfte sich letztlich als äußerst attraktiv herausstellen“, so Ma.

„Diese Contrarian-Wette gegen die allgemeine Marktmeinung macht China aktuell besonders interessant“, sagt auch Claude Hellers, Leiter Vertrieb Retail und Wholesale bei Fidelity in Deutschland. „Raymond Ma hat in den vergangenen drei Jahren bewiesen, dass seine fokussierte Einzeltitelauswahl den Markt deutlich schlagen kann. Nun stehen die Chancen vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen Reformpakets in China gut, auch in den kommenden Jahren einen fruchtbaren Boden für seine Anlagestrategie zu liefern.“

 

Über Fidelity

Die US-amerikanische FondsGesellschaft Fidelity wurde 1946 gegründet. Publikumsfonds in Deutschland: 140. Deren verwaltetes Vermögen:12,3 Milliarden Euro. Zu Umsatz und Gewinn keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter weltweit: 4.500, davon 316 in Deutschland. Geschäftsführer: Dr. Christian Wrede, Dr. Evelyn Muth und Ellen Posch.

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.