FondsAnbieter- AXA Investment Managers: AXA IM aktuell: Europäische Small Caps könnten von der Abwertung des Euro profitieren

17. Dezember 2014 von um 10:30 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Axa Investment Managers: Matthew Lovatt und Maguy MacDonald von AXA Framlington sehen ChancenSJB Fonds in der Presse für ein Comeback der Nebenwerte als Folge der Währungsschwäche.

Europäische Nebenwerte könnten von der anhaltenden Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar und anderen Weltwährungen profitieren – diese Ansicht vertreten Matthew Lovatt und Maguy MacDonald von AXA Framlington. Den beiden Investmentstrategen zufolge dürfte die Währungsschwäche Europa helfen, seine Wettbewerbs- und Wachstumsprobleme in den Griff zu bekommen: „Der schwächere Euro ist ein Silberstreif am Horizont und könnte es den europäischen Small Caps ermöglichen, auch längerfristig wieder wettbewerbsfähiger zu wer-den.“ Hinzu komme, dass insbesondere kleinere Unternehmen sich gut an neue Entwicklungen anpassen und so von neuen Wachstumschancen profitieren könnten.

Europäische Small Caps hatten seit Mitte des Jahres besonders unter einer sich abzeichnen-den Schwächephase der Weltkonjunktur gelitten, wie Lovatt und MacDonald erläutern: „In Europa haben kleine Unternehmen in den letzten zehn Jahren aktiv daran gearbeitet, ihre

Geschäfte in Übersee auszubauen. Daher reagieren sie besonders empfindlich auf die Entwicklung der Weltwirtschaft.“ Als das globale Wachstum ab Mitte Juni nachgab, mussten Industrieunternehmen und zyklische Konsumunternehmen in Europa Gewinnwarnungen veröf-fentlichen. „Diese Prognosesenkungen spiegelten den verschärften Wettbewerbsdruck aus den USA und den Schwellenländern wider“, so die Experten. „Und sie trugen dazu bei, dass europäische Small Caps hinter den Standardwerten zurückgeblieben sind.“ Die aktuelle Ent-wicklung des Euro-Außenwertes könne nun helfen, diesen Trend umzukehren. Langfristig sind Lovatt und MacDonald ohnehin von den Vorzügen der Nebenwerte überzeugt: „In unseren Augen sind Nebenwerte besonders auch deswegen attraktiv, weil Anleger mit ihnen direkt auf Wachstum setzen können“, erklären sie. „Aktien von Unternehmen mit schnell wachsenden Gewinnen und Cashflows entwickeln sich langfristig überdurchschnittlich. Auf lange Sicht generieren kleine Unternehmen mit guten Wachstumschancen, einem gutem Ma-nagement und genügend Kapital, um ihre Chancen optimal zu nutzen, überdurchschnittliche Erträge.“

 

Über Axa

AXA Investment Managers (AXA IM) wurde 1997 gegründet und gehört zur französischen AXA-Gruppe. Deren Publikumsfonds in Deutschland: 156. Darin verwaltetes Vermögen: 916,3 Mio. Euro. Umsatz und Gewinn: Keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter in Deutschland: 305. CEO Axa IM: Dominique Carrel-Billiard.

Langfristig sind Lovatt und MacDonald ohnehin von den Vorzügen der Nebenwerte überzeugt: „In unseren Augen sind Nebenwerte besonders auch deswegen attraktiv, weil Anleger mit ihnen direkt auf Wachstum setzen können“, erklären sie. „Aktien von Unternehmen mit schnell wachsenden Gewinnen und Cashflows entwickeln sich langfristig überdurchschnittlich. Auf lange Sicht generieren kleine Unternehmen mit guten Wachstumschancen, einem gutem Ma-nagement und genügend Kapital, um ihre Chancen optimal zu nutzen, überdurchschnittliche Erträge.“

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.