Fonds-Anbieter M.M. Warburg Invest: Wirtschaft unter Volldampf: DAX-Ziel auf 12.800 Punkte angehoben

05. April 2017 von um 11:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M.M. Warburg Invest: Die meisten Aktienmärkte haben seit Jahresbeginn ordentliche Kurszuwächse zu verzeichnen.Der deutsche Aktienindex DAX hat in diesem Jahr gut sechs Prozent an Wert gewonnen, womit er sich wie schon im vergangenen Jahr etwas besser entwickelt hat als die meisten anderen europäischen Indizes. Von vielen Beobachtern wird die positive Börsenentwicklung mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten in Zusammenhang gebracht, weil die Initialzündung für die derzeitige Kursrallye im November des vergangenen Jahres erfolgte. Allerdings stellt sich unseres Erachtens nach die Frage, ob es überhaupt richtig ist, die positive Aktienmarktentwicklung der vergangenen fünf Monate als reine „Trump-Rallye“ zu charakterisieren. Denn dabei wird übersehen, dass die globalen Wirtschaftsdaten derzeit so gut sind wie schon lange nicht mehr. Unser WarburgKonjunkturzyklusmodell, das wir seit vielen Jahren für die taktische Steuerung von Quoten verschiedener Anlageklassen einsetzen, wies in den letzten Monaten durchgängig sehr hohe Werte auf, die in diesem Ausmaß zuletzt vor mehr als zehn Jahren von uns zu beobachten waren. Für die taktische AssetAllocation lässt dies nur eine Schlussfolgerung zu: Aktien (und andere risikobehaftete Anlageformen) übergewichten!

Insbesondere die deutsche Wirtschaft befindet sich dabei in bestechender Form, wie der aktuelle Ifo-Geschäftsklimaindex zeigt. Doch nicht nur in Deutschland, auch in den meisten anderen europäischen Ländern haben sich die Konjunkturdaten in den letzten Wochen und Monaten verbessert. Dies wirkt sich auch auf die Aktienmärkte positiv aus. Der DAX hat unser Jahresendziel von 12.000 Punkten schon jetzt übertroffen. Die Erwartung, dass der alte DAX-Rekord aus dem April 2015 von knapp 12.400 Punkten in diesem Jahr erreicht werden wird, dürfte ebenso bald erfüllt sein.

Der Hauptgrund für die steigenden Kurse ist in der guten Gewinnentwicklung der Unternehmen und den positiven Gewinnerwartungen für die kommenden beiden Jahre zu sehen. Nachdem sich die Gewinnerwartungen der Analysten in den vergangenen fünf Jahren fast immer als zu optimistisch erwiesen haben und deswegen nach unten revidiert werden mussten, hat sich das Bild seit dem Sommer vergangenen Jahres grundlegend verändert. Der erwartete DAX-Gewinn für das Jahr 2018 beläuft sich sogar auf gut 940 Indexpunkte. Unterstellt man einen im Vergleich zu heute unveränderten Bewertungsmultiplikator (das Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 13,6 errechnet sich daraus unser neues Kursziel von rund 12.800 Punkten für den DAX. Würde der DAX dagegen wie im Frühjahr 2015 mit einem KGV von 15 bewertet werden, errechnet sich bei unveränderten Gewinnannahmen ein Kursziel von etwas mehr als 14.000 Punkten!

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.