Fonds-Anbieter: J.P. Morgan Asset Management: „Gemeinsam mit unseren Kunden die Herausforderungen von morgen meistern“

08. Februar 2017 von um 11:00 Uhr
Wie beurteilen FondsAnbieter ihre Anlagerreigionen ? Wie fällt die Analyse der Kapitalanlagegesellschaften (KAG) über Fundamentaldaten, Währungen und Kapitalflüsse aus? Informationen direkt aus dem Research Centern der FondsBranche finden SJB FondsBlogger in der Kategorie "Anbieter. Berichten."

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: J.P. Morgan Asset Management: Die Fondsgesellschaft mit der höchsten Service-Qualität in Deutschland ist erneut J.P. Morgan Asset Management. Seit 2007 belegt die Gesellschaft durchgehend einen der Top 3 Plätze für herausragenden Service. In diesem Jahr gelang es J.P. Morgan Asset Management dabei zum siebten Mal, den ersten Platz zu erreichen – nach 2015 und 2016 das dritte Mal in Folge. Verliehen wurde der Deutsche Fondspreis im Rahmen des 16. FONDS professionell Kongresses in Mannheim. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn sie bedeutet für uns immer wieder eine großartige Anerkennung, dass wir mit unseren Aktivitäten auf einem guten Weg sind. Die Bestätigung als qualitativer Marktführer ist zugleich Ansporn, uns weiterhin stark an den Bedürfnissen unserer Partner auszurichten, um mit ihnen gemeinsam die Herausforderungen von morgen zu meistern, betont Christoph Bergweiler, Deutschland-Chef von J.P. Morgan Asset Management.

Die Service-Qualität der Fondsgesellschaften wurde anhand einer Online-Leserbefragung von FONDS professionell ermittelt. Teilgenommen haben rund 5.400 Berater und Finanzprofis aller relevanten Finanzinstitute sowie unabhängige Vermögensverwalter und -berater. Insgesamt waren 113 Fondsgesellschaften im Test. Neben den Basisqualitäten wie beispielsweise Bonität, Performance und Produktqualität wurden die Kriterien Vertriebsunterstützung im Außen- und Innendienst, der Internetauftritt sowie das Marketing der Gesellschaften beurteilt.

Vom Sparer zum Anleger

Christoph Bergweiler sieht einen der Pfeiler für den langjährigen Erfolg darin, Herausforderungen aus der Sicht der Institute sowie Endkunden verstehen zu können. Im regelmäßigen Dialog mit Kunden und Vertriebspartnern lassen sich so die wichtigsten Themen und Wünsche identifizieren. Ein Thema, das für die Vertriebe nach wie vor im Fokus steht ist, neue Anlegerschichten zu gewinnen: „Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld werden zinsähnliche Erträge immer wichtiger – ein Großteil der deutschen Anleger ist aber nach wie vor nicht bereit, bei der Geldanlage etwas mehr Risiko einzugehen. Für diese Anleger bieten wir nun eine defensivere Income-Lösung an: Damit wollen wir den Sparern helfen, ihren Investmenthorizont zu erweitern und ihnen eine Brücke zu den Kapitalmärkten bauen. Wir hoffen, ihnen damit den Schritt von einem sparorientierten Produkt zu einem professionell und flexibel gemanagten Investmentfonds zu vereinfachen und unseren Vertriebspartnern eine gute Lösung zu bieten“, unterstreicht Christoph Bergweiler.“

Die Produktstrategie wird konsequent verbunden mit einem umfangreichen Angebot zur Vertriebsunterstützung: Von Schulungen für Berater über nutzerorientierte Produktinformationen bis hin zu verständlichen, für Endkunden nutzbaren Marketingdokumenten ist das Ziel, die Berater in allen Phasen des Beratungsprozesses zu unterstützen. Darüber hinaus sind hochkarätige, nutzerfreundliche Informationen, die die Gesellschaft konsequent allen B2B-Vertriebskanälen zur Verfügung stellt, ein weiterer wichtiger Service-Baustein. So bietet das von erfahrenen Marktstrategen rund um den Globus umgesetzte Market Insights Programm mit seinen vielfältigen Informationsquellen einen breit gefächerten Blickwinkel auf die Kapitalmärkte. „Unser Anspruch ist es, ein tiefes Verständnis für die Faktoren zu schaffen, die auf die globalen Märkte Einfluss nehmen und damit auch das Anlegerverhalten prägen“, so Bergweiler. „Als Treuhänder des Anlegervermögens ist es uns ein großes Anliegen, das Finanzmarktwissen der Finanzberater zu unterstützen, damit die Beratung professionell und risikobewusst erfolgen kann.“

 

jpmJPM. Hintergründig.
JP Morgan Asset Management gehört zu JP Morgan Chase & Co. Gegründet 1799 in den USA. Verwaltetes Vermögen: 1,3 Bill. US-Dollar, davon in Deutschland 15 Mrd. US-Dollar. Fonds in Deutschland: über 160. Zu Umsatz und Gewinn keine Angaben. Anzahl der Mitarbeiter: über 700. Ständige Vertreter in Deutschland: Dr. Christoph Bergweiler, Michael Mewes und Jens Schmitt. Stand: 30.06.2015. SJB Abfrage: 30.09.2015.

https://www.jpmorganassetmanagement.de

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.