Bennewirtz-SJB-Fonds-Spezialist-Sparer-Wissen-Berichte: Wie häufig erscheinen Rechenschaftsberichte?

06. August 2011 von um 22:38 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!SJB-Fonds-Wissen-Rechenschaftsberichte: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissenfrage heute, die im Zusammenhang mit Investmenfonds steht: Wie häufig erscheinen Rechenschaftsberichte? Antworten von SJB FondsSkyline OHG 1989, FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

Der Rechenschafts-, bzw. Jahresbericht erscheint einmal im Jahr und ist spätestens vier Monate nach Ablauf des Geschäftsjahres im elektronischen Bundesanzeiger bekannt zu machen. Das sagt § 45 Investmentgesetz (InvG). Dieser Bericht, der im Gesetzestext durchgehend „Jahresbericht“ heißt, gehört neben Halbjahresbericht, Auflösungsbericht, vereinfachtem und ausführlichem Verkaufsprospekt sowie den Vertragsbedingungen zu den Pflichtveröffentlichungen, die das InvG für die Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft (KAG) vorsieht.

Seit 1. Juli 2011 kommt noch das „Produktinformationsblatt“ (PIB) hinzu. Mit diesem durch das Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz eingeführten Dokument nimmt die deutsche Gesetzgebung die Einführung des Key Investor Information Documents (KIID) vorweg, dass ab 1. Juli 2012 für alle in Europa vertriebenen Fonds verbindlich wird. Im Jahresbericht legt die KAG unter anderem Rechenschaft über die Vermögensaufstellung eines Sondervermögens, die zugunsten des Sondervermögens abgeschlossen Geschäfte und die am Berichtsstichtag vorhandene Anzahl der FondsAnteile und den Wert eines Anteils ab. Zur Aufstellung dieses Jahresberichts ist die KAG laut §44 InvG verpflichtet. Der durch einen Abschlussprüfer attestierte Jahresbericht ist der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vorzulegen. Privaten Investoren ist der Jahresbericht an den Stellen zugänglich zu machen, die im Verkaufsprospekt genannt sind. In der Regel bedeutet das im Internet. Unabhängige FondsVerwalter helfen ebenfalls gern bei der Beschaffung. Die genannte Fristen gelten sowohl für deutsche Fonds, als auch Fonds mit Zulassungen in anderen EU-Ländern (§122 (2) InvG.), zum Beispiel Luxemburg. Diese Fonds müssen ihre Pflichtveröffentlichungen darüber hinaus in deutscher Sprache abfassen (§123 InvG). Für außereuropäische Fonds gilt eine Veröffentlichungsfrist von 16 Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres (§137 (1) InvG). Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist – abgesehen von der genannten Fristigkeit – vom zeitlichen Verlauf des Geschäftsjahres abhängig. Das muss nicht zwangsläufig das Kalenderjahr sein. Laut §4a EStG können im Handelsregister eingetragene Unternehmen ihr Wirtschaftsjahr frei wählen, sofern die Zustimmung des Finanzamts vorliegt. Der Jahresbericht sollte zu den Dokumenten gehören, die ein Investor beim Kauf oder Verkauf eines Fonds einsehen sollte. Bei Unklarheiten ziehen Sie einen unabhängiger FondsBerater hinzu.

 

Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Wie häufig erscheinen Rechenschaftsberichte? – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde geworden sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!

Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>