Bennewirtz-SJB-Fonds-Spezialist-Anleger-Wissen-TER: Was ist die TER?

20. August 2011 von um 19:09 Uhr
Bennewirtz Gründungsgesellschafter und Geschäftleiter der SJB.Was ist wichtig? Was kann ich hier tun? Wie komme wieder raus? Leser der Encyclopaedia Britan­nica standen 1771 vor den gleichen Herausforderungen wie Sie jetzt. Einziger Unterschied: Das Wissen hat sich alle 15 Jahre verdoppelt. Das SJB FondsWissen bietet Ihnen Orientierung. Durch Kon­zen­tration auf das Wichtige. Durch anschauliche Texte. Schlagen Sie ein neues einzig­artiges Kapitel auf. ...

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! SJB-Fonds-Wissen-TER: Was Investoren, Sparer und Anleger aktuell interessiert! Die Wissensfrage heute, die im Zusamenhang mit Investmentfonds steht: Was ist TER? TER steht für „Total Expense Ratio“, zu Deutsch: „Gesamtkostenquote“. Die Kennzahl wurde erstmals 1993 bei einem internationalen FondsVergleich der Agentur Lipper angewandt. Achtung: Es sind „Gesamtkosten“ aus der Perspektive der FondsGesellschaft, nicht der des Investors. Darauf weist die SJB in aktiven Vermögensberatung deutlich hin.Welche Bedeutung hinter dem Begriff TER steckt, erklärt SJB Gründungsgesellschafter und FondsSpezialist Gerd Bennewirtz aus Korschenbroich.

Die TER umfasst administrative Kosten, darunter für Geschäftsführung, Portfoliomanagement, Betriebskosten, Depotbankgebühren oder die Wirtschaftsprüfung. §41 (2) Investmentgesetz (InvG) definiert die Gesamtkostenquote als: „Verhältnis aller bei der Verwaltung zulasten eines Sondervermögens angefallenen Kosten mit Ausnahme der Nebenkosten des Erwerbs und der Kosten der Veräußerung von Vermögensgegenständen (Transaktionskosten)“. Die erfolgsabhängigen Vergütungen (Performance Fee) für das FondsManagement gehören nicht dazu und werden separat verrechnet. Die genaue Berechnungsgrundlage der TER muss im ausführlichen Verkaufsprospekt angegeben sein. Welche Posten genau Bestandteil der Gesamtkostenquote sind, kann von Herkunftsland zu Herkunftsland variieren. Laut einer für die FondsGesellschaften unverbindlichen Richtlinie des Bundesverbands der Investmentgesellschaften (BVI) zählen hierzulande u.a. Kosten für die Erstellung, Übersetzung, Hinterlegung und Veröffentlichung von Vertragsbedingungen und Verkaufsprospekten zur TER. Des Weiteren alle administrativen Kosten für die Registrierung bei Behörden und Börsen sowie Kosten für Werbung und direkte Kosten beim Verkauf der FondsAnteile. Dabei nennt der Verband eindeutig Vertriebsaktivitäten als Kostenträger.
Die TER informiert einen Investor über die Höhe der betrieblichen Kosten für Management und Administration des Fonds, die durch seine Gebühren gedeckt werden müssen. Die Kennzahl hilft die Effizienz der FondsGesellschaft zu beurteilen. Durch die Berechnung der TER verbessert sich zwar die Vergleichbarkeit einzelner Fonds, wirkliche Kostentransparenz aus Investorensicht gibt es jedoch nicht. Weder sind in der TER alle Kosten die im Portfoliomanagement eines Fonds anfallen berücksichtigt, obwohl Posten wie Handelskosten, Courtagen und ggf. Börsenumsatzsteuern einen guten Teil des Gesamtaufwands für ein FondsManagement ausmachen können. Noch bietet die TER für den Investor einen Überblick, welche Ausgabeaufschläge oder zusätzlichen erfolgsabhängigen Vergütungen er für Kauf oder Verkauf von FondsAnteilen entrichten muss.
SJB Fazit von Gerd Bennewirtz: Der Begriff „Gesamtkostenquote“ ist für den Investor irreführend. Aus diesem Grund bietet die SJB ein klares, individuelles, gerechtes, transparentes und jederzeit flexibel gestaltbares Vergütungssystem an. Einfach Nachfragen.
Empfehlung von FondsSpezialist Gerd Bennewirtz für den FondsBlog und den FondsBlogger: Sie wollen mehr FondsAuskünfte von Ihrer SJB FondsSkyline OHG 1989? Sie wünschen sich eine direkte Antwort auf Ihre individuelle(n) FondsFrage oder FondsFragen bevor Sie Fonds, Funds oder einen Fund kaufen? Sie wollen als Anleger, Sparer und Investor neben der Frage – Was ist TER – vertiefende Informationen, Nachrichten und Analysen auch Auskünfte rund um das Thema Geldanlage und zu Investmentfonds sowie den Spezialthemen finden? Diese finden Sie auf allen auch hier verlinkten SJB-Internetseiten. Ob Beratung, Verwaltung oder Rabatte. Kein Problem. Einfach Anfragen. Für Kunden gibt es zukünftig das FondsPortal mit direktem, exklusiven Depotzugang. Bis Sie Kunde geworden sind lieber Blogger, Ihre direkte Frage einfach hier im Blog, oder kurz unter Fragen stellen. Alternativ besuchen Sie uns doch einfach einmal zu einem Webinar, Seminar oder direkt zu einer individuellen Beratung in unserem Büro in Korschenbroich. Wir freuen uns immer. Genau auf Sie!
Schlagworte: , ,
Kategorien: Wissen. Konzentriert.
[top]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.


*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.