Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: StarCapital: die Vergabe der „Goldenen Bullen“ wird auch die Oscar-Verleihung der deutschen Finanzbranche genannt. Große Freude herrscht bei StarCapital über die Auszeichnung zur Fondsinnovation des Jahres 2017 für den STARS Multi-Faktor. Erfahren Sie im aktuellen STARS Newsletter mehr über die Besonderheiten der neuen ETF-Strategie. Darüber hinaus erhalten Sie aktuelle Informationen zur Positionierung unserer Anlagestrategien.

»    STARS-Newsletter öffnen

Die Aktienmärkte sind in den letzten Jahren schon gut gelaufen. Viele Anleger, die den Einstieg verpasst haben, sind nun zögerlich, ob sie noch investieren sollen oder besser nicht. Was jetzt zu tun ist, verrät ETF-Fondsmanager Markus Kaiser, Vorstand der StarCapital AG im Gespräch mit Andreas Franik auf dem Fondskongress in Mannheim.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M.M. Warburg Invest: Während seit der Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten SJB Fonds Echo. Analysiert.die meisten Frühindikatoren in den USA geradezu nach oben geschnellt sind, entwickeln sich die “harten” Konjunkturdaten zwar positiv, aber im Vergleich zu den Frühindikatoren eher verhalten. Das von der regionalen Notenbank in Atlanta entwickelte BIP-Prognosemodell lässt für das erste Quartal 2017 nur eine Wachstumsrate von 0,6 Prozent erwarten. Kurzfristige Abweichungen zwischen Frühindikatoren und realen Konjunkturdaten hat es jedoch auch in der Vergangenheit schon häufig gegeben. Wir haben diverse Regressionsgleichungen zwischen dem BIP-Wachstum und verschiedensten Frühindikatoren berechnet, die alle ein reales Wirtschaftswachstum von knapp drei Prozent im ersten Quartal erwarten lassen. Kommt es in den nächsten Wochen nicht zu einer deutlichen Korrektur bei den vorlaufenden Indikatoren dürfte sich das Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal also kräftig erholen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter GAM: Am 3. Juli 2017 tritt Adam Brown die Position des Global Head of Marketing bei GAM an. Er wird von London aus den Bereich Marketing leiten.

Vor seinem Wechsel zu GAM war Adam Brown bei Columbia Threadneedle Investments für die Leitung des Marketings über alle Vertriebskanälen in der EMEA-Region und Asien zuständig. Mit mehr als 18 Jahren Berufserfahrung im Finanzsektor verfügt er über eine umfassende Expertise, die ihn befähigt, Marketingmaßnahmen über traditionelle wie digitale Kommunikationskanäle voranzutreiben.

Adam Brown ist dem Group Head of Distribution, Tim Rainsford, unterstellt und wird sowohl für das Vertriebs- als auch für das Produktmarketing verantwortlich sein. Er wird eng mit den Sales-, Produkt- und Vertriebsteams zusammenarbeiten, um Marketinginitiativen zu steuern, die Vertriebsinitiativen des Konzerns weltweit zu unterstützen und das Markenbewusstsein für den  einheitlichen Markennamen GAM zu stärken – nachdem die Lizenz zur Nutzung der Marken von Julius Bär für die Vermarktung von Investmentfonds aufgelöst worden ist.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: GAM: Bis zu den Halbzeitwahlen im Oktober 2017 wird eine Konsolidierung der Aktienbewertungen erwartet

Investoren sollten die Veränderungsrate des Verbraucherpreisindex, die Kreditverfügbarkeit und das BIP-Wachstum im Auge behalten

Konjunkturerholung: Steigende Reallöhne und Investitionen dürften Konsum ankurbeln

Booms und dramatische Einbrüche haben die Wirtschaftsentwicklung Argentiniens in den letzten Jahrzehnten geprägt. Um die dringend benötigte Konjunkturerholung anzustoßen, griff die Regierung von Mauricio Macri ab dem Jahr 2015 mit intensiven Interventionen in die Finanzmärkte ein. Die Bemühungen scheinen von Erfolg gekrönt, denn in Kürze dürften argentinische Aktien wieder eine attraktive Kaufgelegenheit darstellen. Dieser Meinung ist Tim Love, Investment Director für Schwellenländeraktien bei GAM. „In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 dürften die Aktienbewertungen bis zu den Halbzeitwahlen im Oktober konsolidieren. Dadurch wird ein längerfristiger Einstiegspunkt für das Jahr 2018 geschaffen. Das Leistungsbilanzdefizit dürfte bei etwa drei Prozent verharren und die Devisenreserven sollten weiterhin bei über 40 Milliarden US-Dollar liegen. Die fiskalischen Ziele könnten im Wahlkampf durchaus gelockert werden. 2018 dürften die Zügel jedoch wieder gestrafft werden, da die Regierung langfristig einen Primärüberschuss anstrebt.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: Union Investment: Aktien: Europa schlägt die USAIhre Werbung. Hier?

Renten: Leichte Verluste im Euroraum

Aktienmärkte An den US-Börsen enttäuschte die Politik von US-Präsident Trump. Die wichtigen Indizes schlossen unverändert oder leicht im Minus. Wesentlich erfreulicher zeigten sich die Börsen in Europa, die sich deutlich besser entwickeln konnten als die US-Märkte. Das Wahlgeschehen in den Niederlanden und in Frankreich sorgte für Erleichterung und ließ die Notierungen steigen.

Rentenmärkte Die Rentenmärkte zeigten sich im März verhalten. Gute Konjunkturdaten und die Notenbanken wirkten dämpfend auf die Entwicklung. US-Rentenwerte gingen unverändert aus dem Handelsmonat. Europäische Staatsanleihen holten angesichts nachlassender politischer Risiken im Euroraum zuvor erlittene Verlust zwar auf, schlossen aber leicht im Minus.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter: M.M. Warburg Invest: In den vergangenen Jahren hat der Ölpreis heftige Kapriolen geschlagen. Mit dem Beginn der Finanzkrise und der darauf folgenden Rezession der Weltwirtschaft gab er sehr schnell und massiv nach, um sich danach wieder deutlich zu erholen. Vor allem die starke Ausweitung der Ölförderung in den USA durch das Fracking führte zu einem globalen Überangebot an Öl und einem dadurch ausgelösten erneuten Preisverfall. Vor allem in den USA hat dieser Spuren hinterlassen. So ist die Zahl der aktiven Bohrtürme von gut 1.600 im Oktober 2014 bis auf fast 300 im Mai 2016 gesunken. Die Ölproduktion brach in der Folge von 9,6 auf 8,4 Millionen Barrel pro Tag ein. Dieser Effekt hat dazu beigetragen, das globale Ölangebot und die Ölnachfrage wieder ins Lot zu bringen.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFonds-Anbieter M.M. Warburg Invest: Die meisten Aktienmärkte haben seit Jahresbeginn ordentliche Kurszuwächse zu verzeichnen.Der deutsche Aktienindex DAX hat in diesem Jahr gut sechs Prozent an Wert gewonnen, womit er sich wie schon im vergangenen Jahr etwas besser entwickelt hat als die meisten anderen europäischen Indizes. Von vielen Beobachtern wird die positive Börsenentwicklung mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten in Zusammenhang gebracht, weil die Initialzündung für die derzeitige Kursrallye im November des vergangenen Jahres erfolgte. Allerdings stellt sich unseres Erachtens nach die Frage, ob es überhaupt richtig ist, die positive Aktienmarktentwicklung der vergangenen fünf Monate als reine “Trump-Rallye” zu charakterisieren. Denn dabei wird übersehen, dass die globalen Wirtschaftsdaten derzeit so gut sind wie schon lange nicht mehr. Unser Warburg-Konjunkturzyklusmodell, das wir seit vielen Jahren für die taktische Steuerung von Quoten verschiedener Anlageklassen einsetzen, wies in den letzten Monaten durchgängig sehr hohe Werte auf, die in diesem Ausmaß zuletzt vor mehr als zehn Jahren von uns zu beobachten waren. Für die taktische Asset-Allocation lässt dies nur eine Schlussfolgerung zu: Aktien (und andere risikobehaftete Anlageformen) übergewichten!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]