Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Franklin-Templeton-Investments: Sehr geehrte Redakteure, Anleger, die einen Teil ihres Portfolios in festverzinsliche Wertpapiere investieren wollen, haben ihre Aufmerksamkeit in der Vergangenheit stets vor allem auf herkömmliche Staats- und Unternehmensanleihen gerichtet. Dino Kronfol, CIO der Franklin Templeton Global Sukuk- und MENA Fixed Income-Strategien, ist der Ansicht, dass Sukuk (Anleihen, die die Anforderungen von islamischem Recht erfüllen) immer mehr Teil des finanziellen Mainstream werden. Hier erklärt er, warum dies keine übersehene Anlageklasse mehr ist, und räumt mit einigen der Mythen über diesen Anlagebereich auf.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-GAM: Europas Aktienmärkte bieten interessante sektorspezifische Chancen. Schwächelnde Wachstumsindikatoren und geopolitische Unsicherheiten könnten Druck auf die Unternehmensgewinne ausüben. Wie man mit einer fundamentalen Long-/Short-Strategie die Ertragsdynamik nutzen kann.

Rund acht Prozent für 2018 und 2019: So lautet die Prognose für das durchschnittliche Gewinnwachstum europäischer Unternehmen angesichts der Ergebnisse der aktuellen Halbjahres-Berichtssaison. Die jüngste Korrektur bei wichtigen Indikatoren für künftiges Wachstum sowie zunehmende geopolitische Unsicherheiten – darunter die Sorge über einen möglichen Handelskrieg, die politische Situation in Italien, die Umsetzung des Brexit und Krisenherde in einigen Schwellenländern deuten jedoch darauf hin, dass die Erwartungen an das Gewinnwachstum nach unten korrigiert werden könnten.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! FondsAnbieter-JP Morgan Asset Management: Mehr als 80 Prozent der Deutschen besitzen ein Sparbuch, Tages- oder Festgeld. Leichter Aufwärtstrend bei Kapitalmarktinvestments wie Fonds, Aktien oder Anleihen. „Schleichende Enteignung“ der Sparanlagen, wenn Inflation höher als Zinsen ist.

Laut dem aktuellen Income-Barometer von J.P. Morgan Asset Management sind auch nach 10 Jahren immer weiter sinkender Zinsen Sparprodukte bei den Deutschen die beliebteste Anlageform: 53 Prozent der Befragten besitzen Sparbücher, 29 Prozent legen in Tages- oder Festgelder an. Weitere 38 Prozent der Deutschen nutzen nach eigenen Angaben eine Lebens- oder Rentenversicherung (Mehrfachantworten möglich). Lediglich 21 Prozent der Deutschen setzen dagegen auf die Kraft des Kapitalmarkts: So gaben 15 Prozent der Befragten an, Investmentfonds zu nutzen. In Aktien direkt investieren nur neun Prozent, in festverzinsliche Papiere gar nur drei Prozent.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Legal-General-Investment-Management: Ihre Werbung. Hier?US-Verschuldung hat sich vom privaten auf den öffentlichen Sektor verlagert. Anteil variabel verzinslicher Hypotheken stark gesunken. US-Notenbank könnte prognostizierten Zinspfad nach oben korrigieren müssen.

Die Zusammensetzung der Schulden in den USA hat sich stark verändert. Während die Verschuldung des öffentlichen Sektors deutlich gestiegen ist und in den kommenden Jahren aufgrund der Haushaltspläne weiter ansteigen dürfte, ist der Anteil der Verschuldung des privaten Sektors am Bruttoinlandsprodukt (BIP) gesunken. „Dies ist vor allem auf die geringere Verschuldung der Haushalte zurückzuführen“, sagt Tim Drayson, Head of Economics bei Legal & General Investment Management (LGIM).

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-M.M.-Warburg-Invest: Die Konjunktur- und Kapitalmarktentwicklung bot in diesem Jahr bislang wenig Licht und viel Schatten. Entscheidend für den Anleger ist nun die Frage, ob sich dieser Trend fortsetzt oder ob die Konjunktur wieder Tritt fassen wird. Der Internationale Währungsfonds hat in seinem in dieser Woche veröffentlichten Update seines World Economic Outlook darauf hingewiesen, dass die wirtschaftlichen Risiken aufgrund der von US-Präsident Trump angezettelten Handelsstreitigkeiten zugenommen haben und sich der konjunkturelle Aufschwung mittlerweile weniger gleichmäßig auf die verschiedenen Regionen verteilt. Die gute Nachricht ist aber, dass der IWF seine Wachstumsprognosen für die Weltwirtschaft von 3,9 Prozent in diesem und im nächsten Jahr nicht nach unten korrigiert hat.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-Ethenea: Italienische Staatsanleihen könnten in diesem Sommer unter Druck geraten. Handelskrieg führt zu Dominoeffekten: negative Auswirkungen auf Weltwirtschaft. Frühindikatoren signalisieren Verlangsamung des Wachstums.

Im gegenwärtigen Umfeld sprechen viele Entwicklungen für ein eher defensives Portfolio“, sagt Yves Longchamp, Chef-Volkswirt bei Ethenea. „Ob Italien, der globale Handel oder die Wachstumsprognosen: Aktuell empfehlen wir ein gezieltes Aktienexposure, eine vereinzelt längere Duration – solange diese unter dem Referenzwert bleibt – sowie eine sorgfältige Überwachung des Kreditrisikos.“ Italien und der Welthandel böten Chancen, würden aber auch Risiken in sich bergen, so Longchamp. „In Italien haben Regierungen den Ruf, von besonders kurzer Dauer zu sein“, erklärt der Experte. „Dessen dürfte sich die neue Regierung aus der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega bewusst sein. Wir gehen deshalb davon aus, dass sie einen Teil ihrer Wahlversprechen schon in diesem Sommer umsetzt.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter! Fonds-Anbieter-GAM: Larry Hatheway, Group Head Investment Solutions und Chefökonom bei GAM Investments, kommentiert die neueste Entwicklung im Handelsstreit und deren Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

Der jüngste Treiber des „Risk Off“ an den Finanzmärkten ist die besorgniserregende potentielle Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China. Der Streit hat an neuer Schärfe gewonnen, nachdem die Regierung Trump eine Liste mit weiteren chinesischen Importen im Wert von zusätzlich 200 Milliarden US-Dollar angekündigt hatte, auf die möglicherweise ebenfalls Zölle von zehn Prozent fällig werden könnten. Chinas Antwort folgte sogleich und die Reaktion wird wohl in gleicher Weise ausfallen.

Die schärferen Töne in diesem Konflikt treffen auf eine Marktstimmung, die sich bereits labiler darstellt. Entscheidend dafür sind die folgenden vier Gründe:

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.