Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Droht in Russland eine neue Rubelkrise? „Russland ist derzeit schwer getroffen. Der Rohölpreis befindet sich im freien Fall und ist in Richtung der 60-USD-Marke abgerutscht, zugleich hat der Westen neue Sanktionen beschlossen. Ihre Werbung. Hier?In diesem Zusammenhang deutet sich eine neue Währungskrise in Russland an. Der Rubel ist gegenüber Euro und US-Dollar auf neue Allzeittiefs abgerutscht, der Wirtschaft droht der Kollaps“ fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Geschehnisse rund um das russische Riesenreich zusammen. „Panikmaßnahmen der russischen Zentralbank wie die massive Zinsanhebung auf 17 Prozent sind am Markt verpufft, der Verfall des Rubels scheint kaum aufzuhalten. Erleben wir eine Neuauflage der Rubelkrise aus den 1990er-Jahren? Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier!

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

FondsAnbieter- GAM: Weekly Manager Views

17. Dezember 2014 von um 11:00 Uhr

unabhaengigkeitFondsAnbieter-GAM: We continue to have a negative view of oil stocks and have consequently had very little exposure to them in GAM Star Continental European Equity for the last five years. We do not believe economists have fully discounted the impact of the oil price fall. We think the fall is a highly significant positive for Europe, which is a net oil importer. It is particularly beneficial for four countries that have been historically weak – Greece, Portugal, Spain and Ireland. For example, the Spanish Ministry of Finance estimates that Spain’s 2015 GDP could be boosted by 1–1.5% if we have a perpetuation of cheap oil prices. In Europe, the main economies that have and will continue to be negatively impacted are Norway and Scotland.

Prices at USD 65–70 a barrel mean oil producers are effectively destroying value. The inability to originate cash will inevitably result in balance sheet issues for these companies. Given that oil forward prices are currently below USD 80 a barrel, and that the breakeven price for many producers is over USD 100 a barrel, we are comfortable not owning any of the integrated oil stocks for at least the next two-to-three months. Many of these companies have high operating leverage, meaning a five dollar drop in the oil price will have a disproportionate effect on profitability (as much as a 25% drop for emerging market oil producers).

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Axa Investment Managers: Matthew Lovatt und Maguy MacDonald von AXA Framlington sehen ChancenSJB Fonds in der Presse für ein Comeback der Nebenwerte als Folge der Währungsschwäche.

Europäische Nebenwerte könnten von der anhaltenden Abwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar und anderen Weltwährungen profitieren – diese Ansicht vertreten Matthew Lovatt und Maguy MacDonald von AXA Framlington. Den beiden Investmentstrategen zufolge dürfte die Währungsschwäche Europa helfen, seine Wettbewerbs- und Wachstumsprobleme in den Griff zu bekommen: „Der schwächere Euro ist ein Silberstreif am Horizont und könnte es den europäischen Small Caps ermöglichen, auch längerfristig wieder wettbewerbsfähiger zu wer-den.“ Hinzu komme, dass insbesondere kleinere Unternehmen sich gut an neue Entwicklungen anpassen und so von neuen Wachstumschancen profitieren könnten.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter- Fidelity: Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity Worldwide Investment:

Haushaltsverabschiedung und Stärkung der Rolle des Militärs sind dominierende Themen

Grundlegende Veränderungen in der Unternehmenspolitik verbessern die Erträge japanischer Firmen

Japanische Aktien bieten mittelfristig gute Perspektiven

Das Wahlergebnis in Japan fiel nicht überraschend aus. Die Koalition zwischen der LDP und der Komeito-Partei behielt mit 326 von 475 Sitzen ihre Zweidrittelmehrheit im Unterhaus. Nach diesem Vertrauensbeweis durch die Wähler wird Premierminister Abe nun für weitere zwei bis vier Jahre regieren. Für eine kleine Sensation sorgte die Kommunistische Partei,

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! SJB-FondsAnlage Aktuell-StandPunkte: Wird Griechenland erneut zum Krisenherd? „Eine ganze Zeit war es relativ ruhig rund um Griechenland geblieben, doch nun flammen die Konflikte wieder auf. SJB FondsSkyline OHG 1989. PortfolioManagement. Antizyklisch.Nachdem die Regierung überraschend die Präsidentschaftswahlen vorgezogen hat und zudem ein von der Troika kritisierter Haushalt verabschiedet wurde, sind Anleger in Scharen aus dem griechischen Aktienmarkt geflohen“, fasst Gerd Bennewirtz, Geschäftsführer und FondsVerwalter der SJB FondsSkyline OHG 1989 aus Neuss-Korschenbroich, die jüngsten Entwicklungen in Griechenland zusammen. „Am Dienstag stürzte die Börse in Athen um 13 Prozent ab, auch am Mittwoch ging es weiter nach unten. Droht für die Eurozone erneute Gefahr aus Hellas, wo politische Instabilität und fehlende Sanierungsbemühungen drohen? Alle Details zu dieser spannenden Frage finden sich hier.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter-Union Investment: Weiter nur geringes Wirtschaftswachstum in Europa

Euroraum und USA driften weiter auseinander

Geopolitik bleibt potenzieller Belastungsfaktor

Niedrigzinsumfeld bleibt mehrere Jahre erhalten

Das Niedrigzinsumfeld wird noch eine ganze Weile Bestand haben. „Um sich auskömmliche Erträge zu sichern, müssen Anleger ihre Kapitalanlage stärker international ausrichten“, sagt Jens Wilhelm, im Vorstand der Union Asset Management Holding AG zuständig für Portfoliomanagement und Immobilien. Vor allem bei Anleihen ist der Blick über den Euro-Tellerrand dringend geboten. „Wer die weltweiten Zins- und Wachstumsunterschiede nicht nutzt, wird nur Minirenditen erzielen.“

Wilhelm rechnet damit, dass die wirtschaftliche Aktivität in der Eurozone im kommenden Jahr nur leicht um etwa 1,3 Prozent zunimmt. „Die Bäume wachsen zwar nicht in den Himmel, die Rezessionsängste, die die Märkte noch im Herbst gebremst hatten, waren aber übertrieben. “, so der Vorstand von Union Investment. Allerdings: „Es kommt darauf an, dass sowohl die Politiker bei ihren Sparmaßnahmen als auch die Europäische Zentralbank in der Geldpolitik die richtige Dosis finden.“

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

unabhaengigkeitFondsAnbieter-GAM: Die schwache Rohstoffnachfrage dürfte noch einige Zeit ein Hauptthema für Fortlaufende Nachrichten zur Schulden und Staatskrise.Schwellenländer-Investoren bleiben. Dieser Ansicht ist Paul McNamara, Fondsmanager des GAM Star Emerging Market Rates. „Chinas Rohstoffhunger hat den Märkten einen gewaltigen Investmentboom beschert. Nun begibt sich das Land auf einen nachhaltigeren Wachstumspfad und hinterlässt eine Nachfragelücke“, erklärt er. Die schwache Nachfrage habe zu einer Abwertung von Währungen rohstoffexportierender Länder wie Südafrika, Chile oder Kolumbien geführt und wirke sich auch auf die Anleihemärkte dieser Staaten aus. „China ist für 40 Prozent des weltweiten Verbrauchs an Industriemetallen verantwortlich, daher dürfte das abgeschwächte chinesische Wachstum die Märkte langfristig beeinflussen“, erwartet der Fondsmanager.

SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.