Fonds-Blog-SJB: Mehr. Als Fonds. Kaufen. Von Gerd Bennewirtz.

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter-Amandea: Aktienmärkte profitieren weltweit vom Bekenntnis der Notenbanken zur lockeren Geldpolitik

Herausforderndes Umfeld für CTA-Strategien

Im Juli 2013 waren die internationalen Aktienmärkte von einer wieder optimistischeren Stimmung der Marktteilnehmer geprägt. Nachdem die amerikanische Notenbank Fed im Juni die Notierungen von Ak-tien und Staatspapieren unter Druck setzte mit Äußerungen über einen möglichen Ausstieg aus ihrer extrem lockeren Geldpolitik, beruhigte der Fed-Vorsitzende Ben Bernanke die Märkte im Juli mit der Aussage, dass die Vereinigten Staaten trotz des mittlerweile stabilen Wirtschaftswachstums auf abseh-bare Zeit eine expansive Geldpolitik benötigen. Die wichtigsten amerikanischen Marktbarometer ver-zeichneten im Monatsverlauf neue Rekorde. Der Dow Jones Index beendete den Juli mit einem Plus von 3,5 Prozent, der breiter gefasste S&P 500 legte um 4,4 Prozent zu. Auch in Europa dominierte im Juli die positive Stimmung an den Aktienmärkten. Allerdings hängt Europa weiterhin am Tropf des billigen Geldes, ein Ende des expansiven geldpolitischen Kurses stellt die Europäische Zentralbank in weite Fer-ne. Nachdem die Renditen von US-Staatsanleihen im Juni kräftig gestiegen waren, ging die Verzinsung zehnjähriger amerikanischer Staatstitel im Juli leicht zurück. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten Ende Juli ebenfalls leicht unterhalb des Vormonatsniveaus. SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Erste Asset Management: Schwellenländer betreten neue Phase des Aufholprozesses

Lebensstandard steigt in den kommenden DekadenIhre Werbung. Hier?

Konsum und Gesundheitssektor profitieren, Infrastruktur und Finanzsektor eröffnen neue Chancen

Trotz der jüngsten Marktkorrekturen bieten die Emerging Markets (EM) gerade langfristig orientierten Investoren gute Chancen. „Die strukturelle Emerging-Markets- Story behält ihre Gültigkeit“, betont Gerhard Winzer, Chief Economist der Fondsgesellschaft Erste Asset Management.

Schwellenländer starten neue Phase des Aufholprozesses Winzer weist darauf hin, dass die EM nun wirtschaftlich die nächste Stufe gegenüber den Industriestaaten erreichen werden. „Die nächste Phase des Aufholprozesses wird zweifelsohne schwieriger“, sagt der Experte. Nach Ansicht von Winzer stünden viele Schwellenländer vor ähnlichen Herausforderungen, wie sie auch der frühere chinesische Präsident Wen Jiabao für China formuliert hat. Wen Jiabao forderte Reformen, um die Herausforderungen durch hohe Einkommensunterschiede, das Wohlstandsgefälle zwischen Stadt und ländlichen Regionen, das stark SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Deutsche Bank Research: Die Beschäftigung ist seit 2007 um durchschnittlich knapp 2% gestiegen, und die Arbeitslosenquote hat sich seit ihrem Höchststand im März 2005 nahezu halbiert.

Die Alterung und das Schrumpfen der Bevölkerungszahl stellen in den kommenden Dekaden eine enorme Herausforderung für den Arbeitsmarkt dar.

Aufgrund der aus dem Arbeitsmarkt ab 2020 ausscheidenden geburten-starken Baby-Boomer-Generationen wird die Zahl der Personen im er-werbsfähigen Alter bis 2050 mehr als doppelt so stark sinken wie die der Gesamtbevölkerung.

Selbst in unserem optimistischsten Szenarium, das Nettozuwanderungen von 200.000 Personen p.a. sowie den Anstieg der Erwerbspersonenquoten auf internationale Spitzenwerte vorsieht, wird das Trendwachstum der Be-schäftigung etwa ab 2030 negativ.

Die in diesem Szenarium unterstellten Anpassungen sind gewaltig und set-zen einen gesellschaftlichen sowie politischen Konsens voraus, dessen Er-reichen derzeit noch fraglich ist.

Der deutsche Arbeitsmarkt entwickelte sich in den letzten Jahren äußerst gün-stig. Die Anzahl der Erwerbspersonen erhöhte sich seit 2004 kontinuierlich und hat mit rund 42 Mio. im Jahr 2012 einen Rekordstand erreicht. Zudem ist die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten seit dem Jahr 2007 (mit Ausnahme des Jahres 20091) durchschnittlich um knapp 2% gestiegen, die Zahl der Arbeitslosen von ihrem Höhepunkt von gut 5 Mio. im März 2005 auf zuletzt etwas mehr als 2,9 Mio. gesunken, und die Arbeitslosenquote hat sich seither von über 12% auf 6,8% nahezu halbiert. Dazu haben neben konjunkturellen Effekten und moderaten Lohnabschlüssen auch die Hartz-Reformen der Jahre 2003 bis 2005 SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter- Fidelity: Fidelity hat die anhaltende Mini-Verzinsung zum Anlass genommen, in einer repräsentativen Umfrage zu ermitteln, wie private Anleger das aktuelle Umfeld für die Geldanlage einschätzen und welche Schlüsse sie daraus für ihre persönliche Finanzplanung ziehen. Die Mehrheit der Befragten (52 Prozent) geht davon aus, dass die Zinsen frühestens in drei Jahren wieder über der Inflationsrate liegen werden. Chancen auf ein schnelleres Ansteigen der Zinsen sieht nur ein gutes Viertel (26 Prozent) der Befragten, die übrigen trauen sich keine Einschätzung zu. Das hat eine repräsentative Umfrage ergeben, die das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag von Fidelity Worldwide Investment im Juli unter 1.066 Personen über 18 Jahren durchgeführt hat.

Doch trotz des Bewusstseins der Anleger für die anhaltende Niedrigzinsphase, die beliebte Sparmaßnahmen wie Festgeld oder Bundesanleihen als Möglichkeit zu nachhaltigem Vermögenswachstum ausscheiden lässt, ziehen viele für sich selbst kaum Konsequenzen. Die Hälfte der Befragten (50 Prozent) legt aktuell kein Geld an. 10 Prozent sehen keine Notwendigkeit zu handeln, da das Zinsniveau in ihren Augen kein dauerhaftes Problem für ihre Anlagen sein wird. In einem besonderen Dilemma befinden sich 16 Prozent der Anleger – sie ziehen für ihre eigene Geldanlage keine Konsequenzen aus dem derzeitigen SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]

Bei der FondsAuswahl zählt die Unabhängigkeit vom Anbieter!FondsAnbieter-Craton Capital: Nach den vergangenen schwierigen Monaten war die Erholung im Juli eine erfreuliche Entlastung. Dabei erholten sich alle Edelmetallpreise von ihren Juni-Tiefs. Aktien entwickelten sich besser als die physischen Metalle, und der Fonds (+16%) konnte die Goldindizes (+9,6%) deutlich übertreffen. Dies ist nicht darauf zurückzuführen, dass der Fonds höhere Risiken eingegangen ist, sondern auf die Qualität der Aktienselektion. Die ausgewählten Unternehmen bestätigten ihre Prognosen und/oder fokussieren sich auf Kosteneinsparungen.

In den letzten Wochen zeichnet sich ein leichter Rückgang der Mittelabflüsse aus Gold-ETFs ab. Es ist noch zu früh, um von einem Turnaround zu sprechen, aber die leichte Erholung des Goldpreises dürfte den spekulativen Anlegern eher ungelegen kommen: Offensichtlich geht die Entwicklung, anders als vor einigen Monaten angenommen, doch nicht nur linear in eine SJB. Fonds. Logo.…weiterlesen

Kategorien: Anbieter. Berichten.
[top]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.